> Diese Seite drucken <

  

Tank Girl

  

Getestet von Christian Auth

Email: ca@digital-movie.de

   
       

Dieses DVD-Review stammt von www.Digital-Movie.de
   

    

   
Review Datum: 06.06.2001
Verleihfenster: Nein
Im Handel ab: 15.06.2001
   
Deutscher Titel: Tank Girl
Originaltitel: Tank Girl
Land / Jahr: USA 1995
     
Bildformat: Widescreen 2,35:1 (anamorph)
Tonformat: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: Nein
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 16 Kapitel
Laufzeit: 98 Min.
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: MGM Home Entertainment
          
Inhalt:

Im Jahr 2033 ist die Erde ein riesiger Wüstenplanet, auf dem Wasser das kostbarste Gut ist. Punkgirl Rebecca lebt mit ihrer WG in einer der letzten grünen Oasen, weil sie eine illegale Quelle angezapft hat. Als Kesslee, skrupelloser Herrscher über die Wasserreserven, davon erfährt, macht er das Haus dem Erdboden gleich. Rebecca wird gefangengenommen und ins Arbeitslager gesteckt. Mit Hilfe des Jet Girls kann sie entkommen und macht fortan per Panzer Kesslee die Hölle heiß.

       
Besonderheiten:

Die DVD bietet zum leid aller Tank Girl Fans nur den englischsprachigen Kinotrailer. Die 5 Sprachfassungen können da auch nicht mehr viel retten. Schade.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Das Menü ist sehr übersichtlich gestaltet und lässt sich ziemlich einfach bedienen. Auch die passende "Comic" Grafik macht eine schöne Figur. Animiert hätte das ganze aber dennoch besser ausgesehen, daher gibt es insgesamt nur ein "befriedigend".

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Das anamorphe Bild macht abgesehen von einer etwas zu weichen Schärfe einen guten Eindruck. Der Kontrast ist einwandfrei, die Farben stets kräftig und Bildrauschen ist nur in wenigen Szenen auszumachen. Da auch die Kompression keine sichtbaren Schnitzer zeigt, gibt es ein "glattes" gut.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Tank Girl bietet eine solide Soundmischung, mit toller Effektkulisse, sauberen Bässen und einer sehr guten Dialogverständlichkeit. Insgesamt klingt das ganze zwar nicht referenzverdächtig, aber immerhin gut, denn die richtig harten Jungs unter uns, werden hin und wieder etwas Dynamik vermissen.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Ausstattungstechnisch eine pure Enttäuschung. Dafür kann die Bild- und Tonqualität überzeugen.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
    
© 1998-2015 by Digital-Movie, Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil des Werks für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder verändert werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.