> Diese Seite drucken <

  

Fatale Begierde

  

Getestet von Christian Auth

Email: ca@digital-movie.de

   
       

Dieses DVD-Review stammt von www.Digital-Movie.de
   

    

   
Review Datum: 15.02.2000
   
Deutscher Titel: Fatale Begierde
Originaltitel: Unlawful Entry
Land / Jahr: USA 1992
     
Bildformat: 16:9 1,85:1 (anamorph)
Tonformat: Deutsch, Spanisch und Englisch Dolby Surround
Untertitel: Spanisch, Englisch und Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: Ja (Programmflyer)
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 22 Kapitel
Laufzeit: 107 Min.
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Double Layer
Anbieter: 20th Century Fox Home Video
          
Inhalt:

Ein Einbruch in das Heim der Carrs, bei dem Michael ein Messer an den Hals gehalten wird, läßt das Ehepaar die Polizei rufen. Die Beamten sind hilfsbereit, besonders Officer Pete Davis, der die Carrs in der Folge immer häufiger aufsucht. Sein wahres Gesicht zeigt Davis das erste Mal, als er bei einem Ausflug mit Michael den Einbrecher stellt und brutal zusammenschlägt. Keiner will Michael glauben, daß Davis ein schlimmer Psychopath ist. Sein Ziel ist es, Michael und dessen Frau Karen zu entzweien, um sie für sich zu gewinnen. Dabei schreckt er auch vor gefälschten Beweisen, die Michael ins Gefängnis bringen, und Mord nicht zurück. In letzter Sekunde kann Michael den Irren stoppen.

       
Besonderheiten:

Die DVD bietet zwar ein grundsolide Ausstattung wie 3 Sprachfassungen, Untertitel für Hörgeschädigte und ein anamorphes Bild, jedoch kommt das Zusatzmaterial zum Film mit nur einem Kinotrailer viel zu kurz.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Grafisch bekommt man nur ein schwaches Menüdesign geboten. Besonders die Kapitelwahl zeigt keine sonderliche Aufmachung. Die Bedienung und ist aber dank vorbildlicher Übersicht einwandfrei. Nichtsdestotrotz hätte ein bewegt-Menü für mehr Eindruck sorgen können.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Die Bildqualität des mittlerweile 8 Jahre alten Filmmaterials ist erstaunlich gut erhalten. Selbst Bildrauschen ist dank guter Aufbereitung auf ein akzeptables Minimum gehalten.
Dropouts sind ebenfalls nur selten auszumachen und stören den guten Bildeindruck keineswegs. Zwar hätte die Schärfe in einigen wenigen Szenen noch ein Tick knackiger sein können, im großen und ganzen kann das Bild aber dank gutem Kontrastumfang und harmonischer Farbgebung überzeugen.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Der matrixcodierte Surroundsound klingt räumlich und dynamisch. Eine zufriedenstellende Surroundatmosphäre ist aber nicht zu verzeichnen. Dafür klingen die Dialoge sehr verständlich, was filmbedingt am wichtigsten erscheint. Zieht man das Alter in Betracht kann man wirklich zufrieden sein.

   
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Was die Bild- und Tonqualität angeht, konnte man Fox bisher noch keine große Kritik in die Schuhe schieben. Was sich aber ändern sollte ist die Ausstattung.

       
 
Wertung:
  (ausreichend)
    
© 1998-2015 by Digital-Movie, Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil des Werks für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder verändert werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.