> Diese Seite drucken <

  

Raise Your Voice

Lebe deinen Traum

  

Getestet von Kay Puppa

Email: kp@digital-movie.de

   
       

Dieses DVD-Review stammt von www.Digital-Movie.de
   

    

   
Review Datum: 21.12.2005
Im Handel ab: 12.09.2005
   
Deutscher Titel: Raise Your Voice
Originaltitel: Raise Your Voice
Land / Jahr: USA 2004
     
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 15
Laufzeit: 102
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 2
Layerwechsel bei: 0:34:10
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Ufa Home Entertainment
          
Inhalt:

Terri Fletcher lebt in einer amerikanischen Kleinstadt und träumt insgeheim von einer Karriere als Sängerin. Als Terri zu einem Sommerworkshop einer renommierten Gesangsakademie in L.A. eingeladen wird, scheinen ihre kühnsten Träume endlich in Erfüllung zu gehen. Ohne Wissen ihres Vaters macht sich Terri auf in die Großstadt um den Workshop anzutreten. Dort angekommen hat sie jedoch bald mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen: Die Ansprüche an die Schüler sind hoch, die Ausbildung sehr hart und zu allem Überfluss machen Terris Mitstreiterinnen ihr auch noch mit Eifersüchteleien das Leben schwer. Allein die liebevolle Unterstützung ihres Mitschülers Jay und die Motivation durch ihren Lehrer Mr. Torvald geben ihr den Mut, weiter zu machen. Wird Terri es schaffen ihre Träume zu verwirklichen?

       
Besonderheiten:

Zur Abwechslung müssen wir hier mal keinen Anti-Piraterie-Trailer sehen - sehr angenehm.

Gleich zu Beginn stoßen wir in der Bonusmaterialauswahl auf fünf Entfernte Szenen die im original Format vorliegen und mit deutschen Untertiteln ausgestattet sind. Dazu gesellen sich dann gleich noch vier einhalb Minuten verpatzte Szenen.

Das rund acht Minuten lange Making Of ist dieses Mal tatsächlich ein Making Of, auch wenn es eigentlich mehr ein "Hurra wir sind die Besten"-Feature ist. Passend zum Making Of gibt es noch 15 Minuten lang Szenen, die Hinter den Kulissen aufgenommen wurden und unkommentiert ablaufen.

Obendrauf gibt es dann noch das Musikvideo "Fly" von Hilary Duff und das mit eineinhalb Minuten kurze Feature Das Orchester - Filmmusik entsteht, welches das Orchester unkommentiert bei seiner Arbeit zeigt.

Der Original-Trailer in Englisch und Deutsch, ist natürlich genauso mit dabei, wie die für ufa übliche Trailershow.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Das Menü liegt, wie so oft bei ufa, im Gegensatz zum Film selbst, in 4:3 Vollbild vor.

Das Menü ist so gestaltet, als ob man durch den Sucher einer Videokamera sehen würde. So sehen wir im Hauptmenü verschiedene Filmausschnitte hintereinander ablaufen, diese sind mit Hintergrundmusik unterlegt. Dieser Effekt verschwindet allerdings recht schnell, denn die anderen Menübilder bestehen bedauerlicherweise nur noch aus unbewegten Bildern, so genannten Stillframes, hier fehlt sogar musikalische Untermalung.

Doch insgesamt ist es schön, dass wie bei ufa üblich, das gesamte Menü in einem einheitlichen Stil gebracht wurde, was auch die Trailershow mit einbezieht.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Das Bildmaster ist über weite Strecken frei von Defekten und Verunreinigungen. Der Transfer ist sehr ruhig und homogen verlaufen.

Die Farbgebung ist recht realistisch, wenn sie auch teilweise etwas blass wirkt. Der Kontrast ist etwas steil eingestellt, dadurch neigen helle Flächen leicht zum Überstrahlen und in dunklen Stellen des Bildes verschwinden manchmal eventuelle Details.

Generell ist das Bild über weite Strecken frei von Bildrauschen oder ähnlichen Störungen, nur selten finden wir etwas Rauschen im Hintergrund vor. Die Bildschärfe ist fast konstant auf einem guten Niveau, nur in Bewegungen fällt sie leicht ab.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Die Tonqualität ist weitgehend auf gutem Niveau. Die Dialoge sind in der deutschen Fassung fast durchgängig klar verständlich.

Die Räumlichkeit ist allerdings auf nicht so gutem Niveau. Zwar kommt fast dauerhaft etwas aus dem Rear-Bereich, doch ist dieser Klang fast nur musikalischer Natur. Untermalung der Kulisse in Form von Umgebungsgeräuschen ist leider eher selten zu vernehmen.

Natürlich lebt der Film von der Musik, er baut sozusagen darauf auf. Doch hätte man sich etwas mehr andere Geräusche gewünscht. Dafür kommt die Musik einigermaßen brachial daher, alle Lautsprecher werden gut eingesetzt, auch der Subwoofer bekommt seinen Einsatz.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

"Raise Your Voice" ist eine typisch amerikanische Komödie, die wie so oft Elemente aus Drama, Komödie und Liebesfilm enthält. Zusätzlich haben wir hier noch die christliche Komponente.

Die DVD liegt jedenfalls in der Gesamtwertung knapp über dem Durchschnitt, ob der Film einem nun gefällt oder nicht, ist eine andere Sache.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
    
© 1998-2015 by Digital-Movie, Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil des Werks für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder verändert werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.