Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  116 Leser online

 
     

X-Men 1.5

2er Disc X-Treme Edition

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 28.02.2003
Verleihfenster: Nein
Im Handel ab: 05.04.2003
   
Deutscher Titel: X-Men - Der Film
Originaltitel: X-Men
Land / Jahr: USA 2000
Genre: Action
   
Regie:  Bryan Singer
Darsteller:  Patrick Stewart , Ian McKellen , Famke Janssen , Jack Marsden , Hugh Jackman , Anna Paquin , Halle Berry , Tyler Mane , Ray Park , Rebecca Romijn-Stamos , Bruce Davison , Matthew Sharp , Brett Morris
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: DVD1: Deutsch, Englisch DVD2: Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Koreanisch, Portugiesisch, Spanisch, Englisch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: nicht bekannt
Verpackung: Amaray Box (mit doppeltem DVD Einleger)
Kapitel: 40
Laufzeit: 100 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (2x)
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

In einer Welt voller Vorurteile und Hass gegenüber allem, was fremd ist, gelten die Mutanten als die gefährlichsten Feinde der Menschheit. Um sich vor ihren übermenschlichen Fähigkeiten zu schützen, plädiert US-Senator Robert Kelly dafür, sie alle auf eine einsame Insel zu verbannen.
Diese Pläne sind Wasser auf die Mühlen des mächtigen Mutanten Magneto, der gemeinsam mit seinen Gehilfen Sabretooth, Mystique und Toad den finalen Kampf gegen die verhasste menschliche Rasse vorbereitet.

Einzig die X-Men unter der Führung von Professor Charles Xavier besitzen die Fähigkeiten ihn zu stoppen: Logan, Jean Grey, Storm, Cyclops und Rogue nehmen den Kampf gegen den schlimmsten Feind der Menschheit auf ...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Natürlich war der Hauptgrund für die Veröffentlichung von "X-Men 1.5" eine große und qualitativ hochwertige Auswahl an Extras bereitzustellen. Zumindest das kann die DVD bieten: Extras bis der Arzt kommt und wirklich informative Dokus, die keine Fragen mehr offen lassen dürften. Leider hat die RC2 im Gegensatz zur von uns ebenfalls getesteten RC1 einen entscheidenden Nachteil, aber dazu später.

DVD1
Auf der ersten DVD hat man die Möglichkeit, sich den Film mit den sechs deleted Scenes anzuschauen, wahlweise mit neu dazugekommenen 17 Behind-the-Scenes-Featuretten oder zusätzlich noch mit einem Audiokommentar des Regisseurs Bryan Singers, der aber auch separat ausgewählt werden kann. Die Featuretten und die deleted Scenes werden dann während des Films per Branching eingeblendet. Es wurde dafür gesorgt, die bestmöglichste Aufklärung über "X-Men" während des Films zu liefern.

Auf der zweiten DVD sind die aber noch weitaus interessanteren Extras enthalten, die aber leider nicht so bequem angeschaut werden können, wie es bei der RC1 der Fall ist, denn hierzulande hat man sich entschlossen, die durchaus praktische Branching-Funktion komplett unter den Tisch fallen zu lassen. Das heißt, dass man sich die diversen zusätzlichen Features, wie z.B. Multi-Angle-Sequenzen, nicht während den einzelnen Dokumentation einblenden lassen kann und so gezwungen ist, diese Extras einzeln zu anzugucken und zu starten. Fraglich, wieso dieses Feature nicht auch auf der RC2 enthalten ist, von unserer Seite gibt es dafür aber eine halbe Note Abzug. Was FOX in USA kann, sollte auch hier machbar sein.

DVD 2
Zu Beginn hat man die Auswahl zwischen "X-Men 2" und "Evolution X". Entscheidet man sich für "X-Men 2" so bekommt man ein achtminütiges Sneak-Preview des zweiten Teils präsentiert und drei kurze Trailer. Unter "Evolution X" befinden sich dann alle Extras zum ersten Teil.
Special Effects der X-Men: Diese rund 17 Minuten lange Dokumentation befasst sich mit einigen Special-Effects, die im Film benutzt wurden, um z.B. Mystiques Verwandlungen zu ermöglichen. Außerdem kann man sich noch vier Mutli-Angle-Clips anschauen und die Sterbeszene des Senator Kelly.
Ansichten der X-Men: In dieser knapp neun Minuten langen Doku äußern sich die Schauspieler noch mal über Eindrücke und Erfahrungen von "X-Men". Außerdem kann man zwei Clips aufrufen, die sich mit den Premieren auf Ellis Island und der restlichen Welt befasst.
Die X-Men Produktion: Mit knapp 64 Minuten ist dies das längste Feature der DVD. Es wurde durch die Handkamera Tom DeSantos gedreht, der dadurch einen sehr nahen und persönlichen Eindruck hinter den Kulissen geschaffen hat. Das Feature zeigt diverse Stationen des Drehs und einige Interview- und Filmausschnitte. Außerdem können zwei Multi-Angle-Features gestartet werden und ein sehr kurzes Filmchen, in dem der kanadische Premier-Minister zu sehen ist.
Den X-Men Leben einhauchen: Dieses rund 24 Minuten lange Feature könnte als ehestes als "Making Of" definiert werden. Hier sind viele Interviewausschnitte zu sehen, ebenso wie zahlreiche Behind-The-Scenes. Außerdem findet man unter diesem Punkt eine erste Scriptlesung und eine Probeaufnahme von Hugh Jackman und eine Galerie der Hauptcharaktere.
X-Factor: Diese 23 Minuten lange Doku befasst sich mit der Umsetzung der Comic-Figuren in echte Helden, deren Make Up und Kostüme. Zwar weichen die X-Men etwas von den Comics ab, allerdings hat man versucht die Helden so anschaulich wie möglich zu gestalten. Zwei kurze Featuretten, Kostümanprobe und Toad-Make Up, sowie eine Bildergalerie runden diesen Punkt ab.

Diese Dokus kann man sich auch als ein Komplett-Werk anschauen, wodurch ein über zwei Stunden langer Film entsteht. Die fünf Dokus werden dabei einfach aneinander gereiht. Schade, dass der Punkt "Marketing the X-Men" der RC1 komplett fehlt, unter dem man sich Trailer und TV-Spots anschauen konnte. Zusammen mit dem fehlenden Branching-Feature kommt es deshalb zu einer halben Note Differenz zur RC1. Es ist bedauerlich, dass man nicht auf diese Feinheiten geachtet hat, trotzdem ist die Lauflänge und die enthaltenen Informationen weit über dem Durchschnitt anderer DVDs.

   
 
Wertung:  
     (gut - sehr gut)
     
Gestaltung:

Das komplett neu erstellte Menü für die "X-Men 1.5"-DVD kann sich wahrlich sehen lassen. Schon das sehr professionell gestaltete Intro zeigt, dass hier Könner am Werk waren. Im Menü angekommen, bildet das Zeichen der X-Men den eigentlichen Mittelpunkt, das durch zahlreiche Animationen, wie z.B. Blitze, in seiner Wirkung noch verstärkt wird. Die Übergänge sind fast noch schöner anzuschauen: Hat man sich für einen der vier Auswahlpunkte entschlossen, wird dieses rangezoomt und eine Animation läuft ab. Die Untermenüs sind nicht animiert, was kaum verständlich scheint, da bei der RC1 sämtliche Untermenüs ebenfalls animiert wurden. Der passende Sound und die Musik tragen zum sehr guten Gesamteindruck bei.
Das Menü der zweiten DVD fängt genauso gut an. Ein kurzes Intro, dann eine kurze Anrede des Regisseurs, Bryan Singer, mit anschließend live gespieltem FOX-Intro führen in das animierte Hauptmenü. Leider sind sämtliche Untermenüs nicht mit bewegten Bildern verschönert worden, so wie es bei der RC1 der Fall war. Qualitativ fällt das Design zwar deutlich ab, aufgrund der Funktionalität, schnell zu den Extras zu gelangen, ist dieser Schritt aber vertretbar. Trotzdem wäre es schön gewesen, wenn man die durchweg gelungene Präsentation der RC1-Fassung übernommen hätte, so muss man sich mit einer Hand voll weniger Animationen zufrieden geben, wodurch auch die etwas schlechtere Benotung zustande kommt. Beide Menüs sind anamorph codiert.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Die Qualität der "X-Men 1.5"-DVD knüpft an die der ersten Auflage an, denn offensichtlich wurde der gleiche Transfer benutzt. Das ist aber nicht weiter tragisch, im Gegenteil, denn bereits die im März 2001 erschienene Erstauflage konnte bildtechnisch ganz oben mitspielen. Bis auf kleinere Mängel konnte das Bild auch heute noch überzeugen.

Das Schärfeniveau ist meist sehr gut, weist aber gelegentlich kleine Schwächen auf, die den Gesamteindruck minimal trüben. So sind immer wieder Einstellungen zu sehen, in denen das Bild etwas matschig wirkt. Das Aufkommen solcher Szenen hält sich aber zum Glück sehr in Grenzen und stört dadurch den Sehngenuss nur sehr geringfügig. Schon früh fallen auch die tollen, satten Farben auf, die sehr oft einen gewollten Blaustich aufweisen. Störendes Rauschen war zu keinem Zeitpunkt ausfindig zu machen, nur in zwei bis drei Szenen war dezentes Rauschen zu entdecken. Der fast durchweg tolle Kontrast gibt dem gesamten Bild eine tolle und knackige Erscheinung und sorgt, zusammen mit den anderen Aspekten, für einen fast tadellosen Gesamteindruck. Die Kompression gab ebenfalls keinen Grund zum Klagen, störende Artefakte waren nie sichtbar und so konnte "X-Men 1.5" auch in dieser Kategorie glänzen.

Noch ein Schlusswort zur Benotung: vor mehr als zwei Jahren - als die Erstauflage auf den Markt geworfen wurde - bekam das Bild von uns die Note "Sehr gut", wenngleich bereits damals auf die leichten Unschärfen hingewiesen worden war. Mittlerweile hat sich der Anspruch an die technische Qualität jedoch ein wenig weiterentwickelt, sodass wir nun um einen halben Punkt auf "Gut bis Sehr gut" abwerten.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Soundtechnisch gehört die Comicverfilmung "X-Men" immer noch zum Besten, was die DVD und das Genre zu bieten hat. Die vielen Actionszenen werden durch tolle und kraftvolle Effekte unterstützt und alle fünf Lautsprecher, samt Subwoofer, bekommen immer wieder etwas zu tun. Dabei wird eine erstklassige Dynamik und Räumlichkeit geschaffen, die u.a. auch durch ortbare Umgebungsgeräusche noch verbessert wird. Aber auch Dialoge und Musik hören sich bestens an und fügen sich passend in den gesamten Ton ein. Fans von gutem 5.1-Surroundsound kommen jedenfalls voll auf ihre Kosten.

Im Gegensatz zur alten Auflage, bekam die neue "X-Men 1.5"-DVD einen deutschen dts-Track spendiert, der allerdings gemischte Gefühle hervorrief. Auf der einen Seite klangen die Effekte noch mörderischer und kräftiger, dafür schienen die Dialoge und teilweise die Dynamik zu leiden, so hörte sich z.B. der Regen in der Anfangsszene nicht so räumlich an, wie beim Dolby Digital-Track. Ein anderes Beispiel war die Rede von Dr. Jean Grey, die beim dts-Track nicht ganz so voluminös klang. Sicherlich entscheidet hier der persönliche Geschmack, allerdings sollte man wirklich mal beide Tonspuren vergleichen und seine eigene Meinung bilden.
Nichtsdestotrotz war die Soundkulisse immer noch so überzeugend, dass wir erneut unseren "Best Sound-Award" für "X-Men" vergeben.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

FOX hat es mit dieser Veröffentlichung geschafft, dem bereits drei Jahre alten "X-Men" neues Leben einzuhauchen. Sicherlich ist das nicht verwunderlich, so kurz vor dem Kinostart des zweiten Teils, doch "X-Men 1.5" ist wirklich eine tolle DVD geworden, die überdurchschnittlich viele Extras und großen Informationsgehalt bietet. Es ist aber traurig, dass das tolle Branching-Feature und die "Marketing the X-Men" der RC1-Version komplett unter den Tisch gefallen ist und das Menü nur in den wichtigsten Strukturen animiert wurde. Die technische Qualität gehört immer noch zum Besten, was das Medium DVD zu bieten hat, auch wenn der neue dts-Track sicherlich nicht jedermanns Geschmack sein wird.

       
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
  

 
 
Der Standpunkt - das denken unsere Redakteure über diesen Film:

Florian Kriegel
 

 

"X-Men" ist eine gelungene Comic-Verfilmung, die zwar etwas von den gemalten Helden abweicht, aber trotzdem eine typische Atmosphäre schafft. Die Figuren sind glaubwürdig und überzeugend umgesetzt worden und die Story mit tollen Effekten ausgestattet worden. Bekannte Schauspieler gehören ebenso zur Austattung wie New-Comer, die allesamt wieder im zweiten Teil zu sehen sein werden. Eine gelungener Auftritt der X-Men mit großer Erwartung an die Fortsetzung...

 

Wertung:

(gut)

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

X-Men

(RC 2 )
 

X-Men

(RC 1 )
 

X-Men 1.5

(RC 1 )
 

X-Men 2

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de