Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  114 Leser online

 
     

Zodiac

Director´s Cut

  

Getestet von Oliver Hummell

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 03.11.2008
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 22.08.2008
   
Deutscher Titel: Zodiac - Die Spur des Killers
Originaltitel: Zodiac
Land / Jahr: USA 2007
Genre: Thriller
   
Regie:  David Fincher
Darsteller:  Jake Gyllenhaal , Mark Ruffalo , Anthony Edwards , Robert Downey Jr. , Brian Cox
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Niederländisch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Finnisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Seastone Case (blau, mit doppeltem Einleger)
Kapitel: 27
Laufzeit: 156 Minuten
TV Norm: 1080p VC-1
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 0
Disk Typ: Blu-ray 50 / Dual Layer
Anbieter: Warner Brothers Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Sony STR DE-495 (Dolby Digital, DTS)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000
HD-DVD-Player: Toshiba HD-E1 (HDMI, Fullrate-DTS)
TV: Panasonic TX28X2C
Beamer: Sanyo PLV-Z4
Lautsprecher: Magnat Vector 10, Heco Spirit Sub 20 Aktiv, Front: Eigenbau, Universum LB 1035


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Der Amoklauf eines Irren, der nie geschnappt wurde; der unfassbare Chiffre-Killer, der das ganze Land in Angst und Schrecken versetzte – Amerikas Gegenstück zu Jack the Ripper. Wie viele Morde der wohl legendärste Serienmörder der USA wirklich beging, wird vermutlich nie ans Licht kommen.

Vier Männer sind von der Jagd auf den Jäger besessen – diese Besessenheit verändert sie völlig und macht sie zu Gespenstern ihrer selbst: Die endlosen Hinweise, die der Killer hinterlässt, dominieren ihr Leben – und zerstören es.

    
Blu-ray-Review:
       
Besonderheiten:

Es gibt zwei Audiokommentare, einen mit Regisseur David Fincher, einen mit Jake Gyllenhaal, Robert Downey Jr., Brad Fischer, James Vanderbilt und James Ellroy. Ausserdem die Hinter-den-Kulissen-Dokumentation "Zodiac entschlüsselt" (54 Min.), eine Featurette über die visuellen Effekte (15 Min.) und Previsualisierungen. Zusätzlich findet man die Dokumentationen "Hier spricht der Zodiac" (102 Min.), "Er hieß Arthur Leigh Allen" (42 Min.) und den Kinotrailer auf dieser Blu-ray-Disc. Alles in HD natürlich.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Warner... guess what. Ja, es gibt nur ein Standmenü und aufgeräumte Pop-Ups. Einfallslos.

     
 
Wertung:
  (mangelhaft)
     
Bildtest:

"Zodiac" hat diesen typischen Digital-Look, der schon bei Filmen wie "Superman Returns" oder "Miami Vice" zu sehen war. Farblich stark entsättigt, fast schon monochrom, mit mauen Kontrastwerten, ist das Bild nicht gerade ein Hingucker. Es ist zwar sauber und rauschfrei, die Bildschärfe dürfte aber gerne etwas höher sein. Wirkliches HD-Feeling kommt so nicht auf, auch wenn die Stärken von HD (sauberes Bilde dank hoher Auflösung und unauffällige VC-1 Kompression) schon deutlich erkennbar sind. Trotzdem: Demo-Material sieht anders aus.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Sehr unspektakulär kommt auch die Tonabmischung daher. Nicht überraschend, ist "Zodiac" doch ein weitesgehend actionfreier Film der von seiner langsamen Erzählweise und den Dialogen lebt. Aber trotzdem hätten die hinteren Lautsprecher mehr ins Geschehen mit eingebunden werden dürfen, aus ihnen hört man meist nur Musik erklingen.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

David Finchers überlange, filmische Beschäftigung mit dem Thema "Zodiac"-Killer erscheint auf einer Blu-ray, die genauso mittelmässig wie der Film selbst ist. Vom Blindkauf kann man nur abraten.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

David Fincher ist seit jeher bekannt für seine Vorliebe für düstere Geschichten, die von Tod, Bedrohung und Angst handeln. Egal ob PANIC ROOM, SIEBEN oder THE GAME, Fincher als Regisseur garantiert Hochspannung gepaart mit Gänsehautatmosphäre – so auch in seinem neustem Werk ZODIAC - DIE SPUR DES KILLERS. Der Film basiert auf den Werken „Zodiac“ und „Zodiac Unmasked“ von Robert Graysmit[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 08/10 lesen>>

   


 

 

Eine durch und durch sehr gute Umsetzung des Director's Cut von "Zodiac" auf Blu-ray. Dieser ist im Übrigen an 10 Stellen länger als die Kinofassung, was knapp 5 Minuten an Handlung ausmacht, den Film aber weder auf-, noch abwertet. Aufgrund der Tatsache, dass die DVD mit der Kinofassung ein wirklich miserables Bild hat und der DC, der ebenfalls auf DVD erhältlich ist, ebenfalls nicht sonderlic...[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 5/5 lesen>>

 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de