Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  97 Leser online

 
     

Reservoir Dogs

Special Edition

  

Getestet von Lasse Hambruch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 

 

DVD-Daten:

Review Datum: 16.07.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 26.8.2002
   
Originaltitel: Reservoir Dogs
Land / Jahr: USA 1992
   
Regie:  Quentin Tarantino
Darsteller:  Harvey Keitel , Tim Roth , Michael Madsen , Chris Penn , Steve Buscemi , Lawrence Tierney , Edward Bunker , Quentin Tarantino.
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Englisch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Spanisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: DigiPak
Kapitel: 22
Laufzeit: 100 Minuten
TV Norm: NTSC
FSK: keine FSK Freigabe, sondern R - Rating
Regional Code: Code 1
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Artisan Home Entertainment
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Fünf Einzelgänger planen einen Coup. Als dieser misslingt wird allen klar, dass es einen Verräter geben muss. Einer muss alle verraten haben. Niemand kennt den anderen und deshalb gerät jeder selbst in die Schusslinie seiner Gangsterfreunde. Alle versuchen, mit Rückblenden auf den Überfall, den Verräter zu enttarnen.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Hier hat man sich mächtig ins Zeug gelegt und einige sehr interessante Extras ausgegraben. Dies fängt beim Audiokommentar an, der von Tarantino, Lawrence Bender (Produzent) und einigen Darstellern gesprochen wird. Er bietet eine unglaubliche Fülle an Informationen. Man bekommt also neben viel Inhalt auch viel Gehalt geboten.
Desweiteren gibt es eine Reihe von Interviews mit den Darstellern und Tarantino. Jedes hat über den Daumen gepeilt eine Laufzeit von zehn Minuten.
Fünf Deleted Scenes sind ein weiterer Punkt der Ausstattung. Hier kann man sich u.a. zwei deutlich brutalere Szenen der bekannten "Ohrszene" anschauen.

Auf der zweiten Disc gibt es drei Audiokommentare von drei verschiedenen, amerikanischen Fachjournalisten, die sich frei zu Reservoir Dogs äußern. Jeder einzelne hat eine Laufzeit zwischen 20 und 30 Minuten. Viele neue Informationen offenbaren aber alle nicht.
Eine zusätzliche Spielerei ist das K-Billy Radio. Hier kann man sich einige Songs aus den 70ern anhören und auf sich wirken lassen.
Hinter dem Menüpunkt Class of ´92 verbergen sich einige kurze Interviews, die mit verschiedenen Personen 1992 auf dem Sundance Festival geführt wurden. Manche hiervon können überzeugen, manche sind aber auch überflüssig. Wie für einen Tarantino Film üblich, gibt es "Tributes und Dedications" u.a. an Lawrence Tierney, Eddie Bunker und Pam Grier. Sie gehören einfach zu einem Tarantino Film dazu.
Ein allgemein gehaltener Menüpunkt ist The Film noir Web. Hier äußern sich Regisseure, Writer und Produzenten zu dieser speziellen Art von Film.
Reservoir Dogs ist mitterweile mehr als ein Film. Es gibt zum Beispiel die einzelnen Charaktere als Plastikfiguren zu kaufen. Wie diese entstehen, zeigt Small Dogs. Dann gibt es noch einen Reservoir Dogs Style Guide, eine Postergalerie und den üblichen Trailer.

   
 
Wertung:  
     (sehr gut)
     
Gestaltung:

Bei der "10th Aniversary Edition" hat man sich nicht lumpen lassen und ein wirklich tolles Hauptmenü kreiert, dass in einer sehr interessanten Weise mit Filmszenen gespickt ist. Wie der Film, so hat auch das Menü ein sehr eigenes Erscheinungsbild.
Dieses Lob muss sich dann aber leider auf das Hauptmenü beschränken, denn die Untermenüs bestehen nur aus einfachen Standbildern. Hier hat man leider die tolle Gestaltung des Hauptmenüs nicht übernommen, weshalb das Menü in der Gesamtwertung aus dem guten Bereich herausfällt.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Das Bild wirkt, gemessen am Alter des Films, unglaublich frisch. Einzig echter Kritikpunkt ist der stellenweise zu helle Kontrast. Dadurch entstehen dann nicht die wünschenswerten, satten Schwarzwerte. In einigen Szenen liegt zudem ein Grauschleier auf dem Bild.

Soviel zum Negativen. Ansonsten ist der Transfer tipp topp. Analoge Defekte wurden alle sorgfältig entfernt und sind während des gesamten Films nicht auszumachen. Dazu kommt ein unglaublich hoher Schärfegrad, der auch kleinste Details präzise erkennen lässt und nur in wenigen Szenen das hohe Niveau kurzzeitig verlässt. Ein weiterer positiver Punkt ist, dass das Bild eine große Rauscharmut aufweist. Selbst wenn man dies mit Hilfe eines Rauschfilters gemacht haben sollte, ging es löblichwerweise nicht zu Lasten der Schärfe, wie es sonst doch des öfteren der Fall ist.

Klötzchenbilddung? Nee auch nach dieser sucht man den ganzen Film lang fast vergebens. Bei ultra penibler Betrachtung lässt sich dann aber doch in wenigen Szenen eine gewisse Blockbildung erkennen.

Eine würdige Umsetzung des Tarantino Erstlingswerks. Vom Bild her hat die DVD sich also durchaus den Namen "Special Edition" verdient.

Anmerkung: Auf diesem Doppel-DVD-Set befindet sich sowohl die Fullscreen-, als auch die Widescreen-Fassung.

Anmerkung 2 (von Stefan Paulmayer): Unser Bildvergleich mit der australischen Code 4-DVD zeigt, dass die RC1 klar die Nase vorn hat, was die Schärfe betrifft. Die Artisan-DVD ist viel detailreicher als die RC4 und wirkt auch dadurch eindeutig besser. Außerdem wird deutlich, dass der vielgepriesene Unterschied im Kontrast (der Code 4-Ausgabe wird hier ein deutlich besser Kontrast zugeschrieben) fast nicht vorhanden ist.

     
Wertung:
   (gut)
   
  Zu diesem Titel gibt es einen Bildvergleich!
   
   
Tontest:

Reservoir Dogs ist kein Film, der ein großes Potential für eine bombastische Soundkulisse bietet. In diesem, meist eher stillen Film, kommt es vorwiegend auf die Diaologe an. Diese liegen in sehr guter Qualität vor, sind stets verständlich und klingen auch bei den Wortgefechten immer klar und sauber.

Der DTS-Track ist bei diesem Film nicht unbedingt von Nöten. Er ist vielmehr als spielerisches Element zu sehen. In den wenigen "Actionszenen" hält sich der DTS-Track mit der Dolby-Spur die Waage.

Die Rear Speaker kommen hauptsächlich dann zum Einsatz, wenn Musik ins Spiel kommt, doch auch dezente Umgebungsgeräusche sind immer wieder aus den Speakern zu vernehmen. Diese Geräusche unterstreichen dann noch zusätzlich diese einzigartige Atmosphäre des Films. Bei musikalischem Einsatz fällt einem dann auch noch die Bass-Spur positiv auf, die vereinzelt immer wieder wuchtig aufspielt, doch auch hier ist in der DTS-Spur kein echter Vorteil rauszuhören.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Wow! Hier bleibt einem nichts anderes übrig, als Artisan Respekt zu zollen, denn die DVD ist rundherum gelungen. Angefangen beim tollen Bild, über den Ton bis hin zu den genialen Extras, alles ist von bester Gütequalität. Somit zählt diese DVD eindeutig zu den Must-have-RC1 DVDs, zumal die Scheibe sehr günstig zu beziehen ist.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Der Standpunkt - das denken unsere Redakteure über diesen Film:

Lasse Hambruch
 

 

Hätte sich Tarantino das Patent an dieser Story gesichert, wäre er heute ein reicher Mann, denn mittlerweile existieren hunderte billige Kopien dieses Stoffs. Doch auch hier gilt nichts ist so gut wie das Original! Tarantino schafft es auf einzigartige Weise jedem Charakter eine unglaubliche Tiefe einzuhauchen. Die tollen Darsteller und das geniale Skript brennen hier ein wahrhaftiges Feuerwerk ab und lassen den Zuschauer keine Sekunde aus ihrem Bann entfliehen. Genial!

 

Wertung:

(sehr gut)

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Cats & Dogs

(RC 1 )
 

Reservoir Dogs - Special Edition

(RC 2 )
 

Snow Dogs

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de