Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  90 Leser online

 
     

Der Schakal

Cine Collection

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 04.03.1999
   
   
Bildformat: Widescreen 2,35:1 (anamorph)
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 5.1 und Englisch Dolby Digital 5.1 (mit Untertitel)
Untertitel: Deutsch (nicht abschaltbar)
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Kapitel: 32 Kapitel
Laufzeit: 120 Min. (60 Min.Bonus) Minuten
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Double Layer
Anbieter: Concorde Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Der Schakal, ein eiskalter Berufskiller, wird von der russischen Mafia für 70 Millionen Dollar angeheuert. Sein Auftrag: Die Ermordung vom Amerikas First Lady. Sowohl das FBI als auch die Moskauer Militär- Führung erfahren von dem Deal und schicken zwei ihrer besten Leute los. Doch Agent Carter Preston und dessen russische Partnerin Valentina Koslova wissen, daß sie allein gegen den Schakal nichts ausrichten können. Deshalb engagieren sie kurzerhand jemanden, der dem Killer das Wasser reichen kann: den zwielichtigen Ex-IRA-Terroristen Declan Mulqueen.

    
DVD-Review:
     
Bildtest:

Das ansich gute Bild wird durch störende Kompressionsartefakte, die besonders in flächigen Szenen auffallen beeinträchtigt. Besonders befallen davon ist die Anfangszene in der Bar, hier wirken die starken Farbabstufungen sehr unruhig und scharfe Augen werden teilweise sogar eine leichte Klötzchenbildung ausmachen.


Schärfe und Kontrast hingegen liegen auf gutem Niveau und geben kaum Grund zur Kritik. Zudem werden sich Besitzer über die 16:9 Optimierung freuen.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Die Dolby Digital Tonspur bietet alle Vorzüge des Mehrkanalverfahrens, so klingt die Abmischung überaus räumlich und dynamisch. Die Surroundlautsprecher werden mit tollen Effekten gefüttert und der Subwoofer bekommt viel Druck. Bei Dolby Surround Wiedergabe fehlt etwas die Räume und die Surroundeffekte nehmen etwas im detail ab.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Mit einer Ausstattung die jeden Rahmen sprengt und einer super Bild- und Tonqualität ist diese DVD ein ganz heißer Tip für jeden Filmfan.

       
 
Wertung:
  (sehr gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Der Schakal

(RC 2 )
 

Der Schakal (DTS)

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 2
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de