Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  115 Leser online

 
     

We Were Soldiers

Widescreen Collection

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 

 

DVD-Daten:

Review Datum: 29.08.2002
Im Handel ab: 20.08.2002 (RC1)
   
Deutscher Titel: Wir waren Helden
Originaltitel: We Were Soldiers
Land / Jahr: USA 2002
   
Regie:  Randall Wallace
Darsteller:  Mel Gibson , Chris Klein , Greg Kinnear , Sam Elliott , Madeleine Stowe , Barry Pepper
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (letterboxed)
Tonformat: Englisch (Dolby Digital 5.1 EX, Dolby Surround)
Französisch (Dolby Surround)
Untertitel: Englisch, Französisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: ja, Kapitelindex
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 19
Laufzeit: 138 Minuten
TV Norm: NTSC
FSK: keine FSK Freigabe, sondern Rated R
Regional Code: Code 1
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Paramount Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Der Umfang der Extras ist nicht allzu groß ausgefallen. Wie so oft bekommt man einen Audiokommentar spendiert und zwar von Regisseur und Drehbuchautor Randall Wallace. Es folgt eine Behind-The-Scenes-Featurette mit dem Titel "Getting it right". Dieses rund 26 minütige Filmchen ist recht informativ und interessant. Zehn "Deleted Scenes", wahlweise mit oder ohne Kommentar runden die befriedigende Ausstattung ab. Hier hätte man sicher noch einiges mehr zusammentragen können, insgesamt ist das Gebotene aber schon in Ordnung.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Schon der Einstieg in das Hauptmenü verdeutlicht, dass man sich hier Mühe gegeben hat. Das anamorphe Menü startet mit einem Intro, hinterlegt mit Musik und der Stimme von Mel Gibson, das schon eine Spur zu lang geworden ist. Im Hauptmenü angekommen weht im Hintergrund noch eine leicht mitgenommene Amerikanische Flagge (Patriotismus lässt grüssen). Auch die Übergänge zu den anderen Menüs wurde dezent, aber sinnvoll animiert, umso bedauerlicher, dass keines der Untermenüs dann nocht mit bewegten Bildern aufwarten kann, auch nicht das Kapitelmenü. Deshalb gibt es auch "nur" ein gut.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Nun ja, wenn man die ersten Minuten von "We were Soldiers" geguckt hat, weiß man nicht, was man sorecht von dem Bild halten soll. Immerhin ist der Film brandneu, die Bildqualität enttäuscht in der Hinsicht leider. Auf der anderen Seite soll der Film auch etwas Doku-mäßig wirken, was dann wieder für die Bildqualität sprechen würde. Aber nun mal Klartext. Das größte Problem ist das auffällige Rauschen, dass dem Bild einen recht körnigen Eindruck verschafft. Aber auch die anderen Komponenten wie Schärfe oder Kontrast sind nicht immer auf bestem Niveau, sacken aber nie auf schlechte Qualität ab. Dann ist auch auffällig, dass das sogenannte "Edge Enhancement" hier zum Einsatz kam, was für leichte Doppelkonturen sorgt. VERFAHREN SORGT FÜR... Ich hatte allerdings das Gefühl, dass das Bild ca. ab Minute 40 besser wurde, die Stelle in den die Vietnam-Stenen beginnen. Zu erwähnen sind noch die leichten Nachzieheffekte und der Schwarzwert, der einen Tick zu sehr ins blau geht. Das hört sich alles wieder sehr dramatisch an, aber das Bild ist fast gut, wenn man den Aspekt "Kriegsfilm, der in den 60ern spielt", mit berücksichtigt.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Gerade in dieser Kategorie kann der Film mit dem deutschen Titel "Wir waren Helden" punkten. Wenn hier auch kein Kriegsfilm beeindrucken kann, was dann? Die massenhaften Surroundeffekte können sich ungefähr nach dem ersten Drittel des Films entfalten, denn dann zieht Mel Gibson mit seinen Jungs ins feindliche Gebiet. Durch den Einsatz von präzisen Basseinwirkungen, durch die tolle Nutzung der 5.1-Kulisse mit einer wundervollen Dynamik, macht sich schon schnell ein sehr guter Eindruck breit. Beginnt der Film noch relativ ruhig um u.a. auch die nötige Vorgeschichte zu erläutern, so wird es dann umso actionreicher, wenn die eigentliche Handlung beginnt. Auch die Filmmusik weiß sich schön zu verteilen, nur sehr selten macht die Abmischung einen zu starken frontlastigen Eindruck, insgesamt hat uns der Ton von "We were Soldiers" aber sehr gefallen. Endlich mal wieder ein Film, der durch präzise Surroundeffekte gefallen kann.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

In Deutschland erschien "We were Soldiers" unter dem Titel "Wir waren Helden" und zusätzlich noch als geschnittene Fassung. Ganze 12 Minuten "stahl" man dem Film, eine ganze Menge. Ein Grund mehr einen Blick nach Übersee zu werfen. Nicht nur, dass dort die DVD bereits erhältlich ist, nein auch die technische Qualität weiß zu gefallen. Zwar wirkt das Bild teilweise etwas mau, aber ein gewisser Gebrauch von Stilmitteln spielt dort eine Rolle. Akustisch zeigt die DVD dann was in ihr steckt und auch die Extras sind nicht unbedingt schlecht. Wer also auf deutschen Ton verzichten kann, sollte zugreifen. Allen RC2-Fans sei aber auch gesagt, dass auch eine ungeschnittene Fassung von "Wir waren Helden" in Deutschland erscheinen wird.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Liebling, jetzt haben wir uns geschrumpft

(RC 2 )
 

Queen Live

(RC 0 )
 

Small Soldiers

(RC 2 )
 

Small Soldiers

(RC 1 )
 

What the Bleep Do We (K)now?!

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 5
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de