Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  99 Leser online

 
     

Mob Cops

Im Visier der Mafia

  

Getestet von Fabian Neve

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 29.11.2004
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 02.12.2004
   
Deutscher Titel: Mob Cops
Originaltitel: Comodines
Land / Jahr: AR 1997
Genre: Action
   
Regie:  Daniel Barone, Jorge Nisco
Darsteller:  Carlos Calvo , Adrian Suar , Rodolfo Ranni , Nancy Dupláa
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 2.0 stereo)
Untertitel: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 16
Laufzeit: 95 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Universal Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die Polizisten Lorenzi und Parodi könnten unterschiedlicher nicht sein: Lorenzi hat gerade seinen langjährigen Freund und Partner bei einem Einsatz verloren und trägt sich nun mit Pensionierungsgedanken. Der junge Parodi dagegen steht am Anfang seiner Karriere und ist vom Ehrgeiz besessen. Plötzlich müssen beide als Partner einen Fall lösen. Was harmlos beginnt, entwickelt sich zu einem Alptraum aus Korruption, Drogenhandel und Mord. Als die Cops aufgrund einer Intrige vom Dienst suspendiert werden, ermitteln sie auf eigene Faust weiter. Parodi macht dabei eine folgenschwere Entdeckung, welche das Leben seines Partners gänzlich aus den Fugen geraten lässt. Das Vertrauen der beiden wird auf eine harte Bewährungsprobe gestellt. Doch überleben können sie nur gemeinsam...

Der mit reichlichen Spezialeffekten ausgestattete "Buddy Thriller" war 1997 in Argentinien der erfolgreichste Film des Jahres mit 1,3 Millionen Zuschauern.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die größte Besonderheit wird wohl auf dem Cover der Punkt im zweiten Titel sein. "Im Visier der Mafia" beinhaltet kein Verb und somit sollte dort auch kein Punkt stehen...

Aber das ist Klugscheißerei. Auf die DVD gepackt wurden Schauspieler-Biografien als Texttafeln, der deutsche Kinotrailer zum Film sowie drei weitere DVDs aus dem Galileo-Programm, unter anderem "Lost Things" (ebenfalls bei uns im Test) und die deutsche Komödie "Die Musterknaben".

Zu wenig.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Das Menü macht einen äußerst amateurhaften Eindruck. Zwar wurde es mit Musik unterlegt und Filmschnipsel laufen im Hintergrund ab, allerdings wurde auch gerade das ganze Bonusmaterial mit ins Hauptmenü gepackt. Also, zur Auswahl stehen wie üblich "Filmstart", "Kapitelauswahl" und "Sprachauswahl". Die Kapitelauswahl wurde nicht animiert, auch kann pro Seite nur ein Kapitel angewählt werden. Das heißt, wenn man zu Kapitel 12 springen möchte, braucht man auch ganze zwölf mal weiterzublättern! Oder man startet gleich den Film und tippt die 12 in die Fernbedienung, das geht schneller und macht die Kapitelauswahl überflüssig.

Die Menüübergänge wurden lediglich durch ein "fading" animiert, also durch ein langsames Abschwächen des Bildes und ein Hervortreten des Untermenüs.

     
 
Wertung:
  (mangelhaft)
     
Bildtest:

Obwohl oben und unten am Bildrand schwarze Balken während der ersten zwei Minuten des Filmes sichtbar sind, liegt das Bild im 4:3 Format vor. Somit kommt die Vermutung auf, dass in das Bild hereingezoomt wurde und Bildinformationen links und rechts verloren gingen.

Wie auch immer, auch in den übrigen Kriterien vermag das Bild nicht zu überzeugen. Auffallend ist die durchgehende Unschärfe, welche ein Nebeneffekt des Hereinzoomens sein könnte. Das Bild ist etwas zu dunkel und ziemlich farbarm. Der zu steile Kontrast verschluckt sowohl Details als auch Konturen von Objekten, ebenfalls treten hin und wieder Verschmutzungen auf dem Filmmaster auf.

Was die Kompression angeht, auch diese kann nicht überzeugen. Blockrauschen und Treppcheneffekte weisen auf eine unsaubere Kompression hin. Stellenweise erinnert das Bild böse gesagt an eine Raubkopie, was heute einfach nicht mehr vorkommen darf.

     
Wertung:
   (mangelhaft - ausreichend)
   
Tontest:

Für die deutsche Synchronisation wurde ein 5.1 Upmix angefertigt, welcher sich jedoch ziemlich frontlastig anhört. Nur selten melden sich die Rears. Ansonsten spielt sich die Action vorne ab, meistens sogar im Center, während es die Musik öfter wagt, sich auf der Stereofront auszubreiten. Die Bassuntermalung fügt sich angenehm ins übrige Geschehen ein und wertet die absolut unspektakuläre Abmischung zumindest ein wenig auf. Der spanische Originalton liegt lediglich in stereo vor und präsentiert sich leiser und weniger druckvoll als die deutsche Synchro.

Apropos Synchronisation: Hingegen den Erwartungen, welche das relativ billig designte Cover weckt, wurde der argentinische Low-Budget-Actionfilm professionell synchronisiert. Erfreulich, dass bekannte Sprecher wie Leon Boden (welcher unter anderem Denzel Washington und Will Smith synchronisiert) engagiert wurden.

   
 
Wertung:
  (ausreichend)
       
Gesamtwertung:

In Argentinien war er auf Platz 1 der Kinocharts, in Deutschland erscheint er direkt auf DVD: "Mob Cops", die argentinische Antwort auf "Lethal Weapon", wurde solide inszeniert und könnte deshalb das Interesse von Action-Fans wecken. Doch aufgepasst! Die durchschnittliche Bild- und Tonqualität der DVD enttäuscht, vor allem das falsche Bildformat treibt Tränen in die Augen von breitbildverwöhnten Cineasten. Wer jedoch die Möglichkeit hat, sich den Film auszuleihen, kann einen Blick in den Film riskieren.

       
 
Wertung:
  (mangelhaft - ausreichend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Die Mafiosi-Braut

(RC 2 )
 

Gen-Y Cops

(RC 2 )
 

Hollywood Cops

(RC 2 )
 

Liberty stands still

(RC 2 )
 

Shadows of Death

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de