Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  152 Leser online

 
     

Kiss of the Dragon

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 

 

DVD-Daten:

Review Datum: 08.02.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 22.01.2002
   
Deutscher Titel: Kiss of the Dragon
Originaltitel: Kiss of the Dragon
Land / Jahr: USA 2001
   
Regie:  Chris Nahon
Darsteller:  Jet Li , Bridget Fonda , Tchéky Karyo
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Englisch Dolby Digital 5.1
Englisch Dolby Surround 2.0
Spanisch Dolby Surround 2.0
Audiokommentar Dolby Digital 2.0
Untertitel: Englisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: ja, Kapitelindex
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 24
Laufzeit: 98 Minuten
TV Norm: NTSC
FSK: keine FSK Freigabe, sondern R
Regional Code: Code 1
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Chinas topp Geheim-Agent Liu Jian wird nach Paris geschickt, um der dortigen Regierung bei einer sehr wichtigen Mission zu helfen. Liu Jian wird vom korrupten Polizisten Richard in eine Falle gelockt und fälschlich als Mörder dargestellt. Eine nervenaufreibende Verfolgung beginnt, bei der sich Liu Jian mit einer Prostituierten verbündet, die ebenfalls eine Rechnung mit Richard offen hat...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Auch die Extraausstattung kann sich einigermaßen sehen lassen. Zwar befindet sich leider kein zusammenhängendes Making-Of auf der DVD, aber es sind teilweise interessante Featuretten enthalten, die etwas über die Kampfkünste des Martial-Arts-Künslters Jet Li verraten. Hier die Auflistung aller Besonderheiten:

- Audiokommentar mit dem Regisseur und den beiden Hauptdarstellern
- Jet Li Fight Philosophy: Kurze Featurette über die Kampfkünste Jet Lis und seinem „harten“ Weg zu seinem heutigen Können
- Action Academy: Featurette über Jet Lis Choreographen, der bei seinen Filmen als Unterstützung dient und ihm als guter Freund beiseite steht
- Martial Arts Demo: Kurzes Beispiel für das harte Martial-Arts-Training, anhand einer Sequenz aus dem Film
- On The Set Action: Kurzes zusammengeschnittenes Filmchen, bestehend aus Filmsequenzen und Making-Of-Teilen
- Storyboard-Comparison: Vergleich der Storyboard-Entwürfe und der Endsequenz im Film
- Featurette: Unnötiges, zusammengeschnipseltes Filmchen, der den Inhalt des Films näher bringt und einige Sequenzen aus dem Film zeigt
- Action-Gallery: Anreihung von Filmpostern, Bildern (musikalisch hinterlegt)
- Kino-Trailer
- Sechs TV-Spots
- Zwei Trailer: Behind The Enemy Lines, Planet Of The Apes (2001)

Das sieht zwar nach einer sehr umfangreichen Ausstattung aus, die Featuretten allerdings, sind nicht so interessant wie ein gutes Making-Of und insgesamt hätte man ein zusammenhängendes Making-Of durchaus begrüßt. Die Ausstattung hat man nach einer relativ kurzen Zeit angeschaut, mehr als ein „befriedigend-gut“ ist deshalb auch nicht drin.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend - gut)
     
Gestaltung:

Menütechnisch bekommt man gute durchschnittliche Kost serviert. Das Hauptmenü wurde hübsch animiert, das komplette Menü erfreulicherweise anamorph abgetastet. Zusätzlich wurde das Menü musikalisch unterlegt und sinnvoll strukturiert. Eine gute Vorstellung!

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

„Kiss of the Dragon“ kann sofort überzeugen. Der Bildtransfer ist im Großen und Ganzen gelungen. Die Farben sind natürlich, teilweise könnten sie etwas kräftiger sein, der Kontrast tadellos und die Schärfe optimal. Ein störendes Rauschen ist nicht ausfindig zu machen. Insgesamt ein schönes Bild mit einem fehlenden Stück an Detailschärfe.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Tontechnisch kann die DVD noch etwas mehr überzeugen als das Bild. Die Abmischung ist sehr gut geworden. Stets sind Umgebungsgeräusche aus den Surround-Lautsprechern zu hören, ebenso wie der Soundtrack, der teils recht basslastig ist. Bei Kampfszenen kommt der Dolby Digital 5.1-Track richtig in Fahrt und zeigt, was Raumklang ausmachen kann. Action-Fans können sich auf eine genre-gerechte Klangkulisse freuen.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Die „Kiss of the Dragon“-DVD kann überzeugen. Technisch befindet sie sich auf hohem Niveau, die Extraausstattung hätte aber noch einen Tick interessanter ausfallen können. Der Film sollte Action-Freunde, die Filme à la „Romeo must die“ mögen, gefallen, ein Griff zur DVD kann dann ohne Einschränkungen empfohlen werden. Jet Li zeigt sich in diesem Streifen wieder mal in Höchstform.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Denn zum Küssen sind sie da

(RC 2 )
 

Der letzte Kuss

(RC 2 )
 

Dragon Hero

(RC 2 )
 

Dragon Wars

(RC 0 )
 

Elliot, das Schmunzelmonster

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de