Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  122 Leser online

 
     

Buffy - Best of Willow

  

Getestet von Fabian Neve

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 09.02.2004
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 07.02.2004
   
Deutscher Titel: Buffy - Best of Willow
Originaltitel: Buffy - Best of Willow
Land / Jahr: USA 1998-2000
Genre: Horrorkomödie
   
Darsteller:  Sarah Michelle Gellar , Alyson Hannigan
       
Bildformat: 16:9 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Englisch (Dolby Digital 2.0 Surround)
Untertitel: Englisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 15 je Episode
Laufzeit: ca. 180 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Scharfsinnig und süß ist sie, der wandelnde Widerspruch in der Gang – auf der einen Seite gesunder Menschenverstand und auf der anderen pure Romantik. Durch Buffys Vertrauen und Freundschaft wird aus dem Mauerblümchen und Computer-Crack – mit ihrer lebenslangen Verliebtheit in Xander – eine selbstbewusste, junge Frau, die einen Werwolf, Oz, zum Freund hat. Dafür benötigt sie zwar 3 Seasons, aber sie nutzt ihren Verstand und ihre mädchenhafte Schönheit immer mehr. In ihrer kompliziertesten Hexerei hilft sie mit ihren selbst erlernten Hexenkräften Angel seine Seele wiederzugeben. In einigen Episoden zeigt Willow ihre "vampirische" Seite (gemeinsam mit Xander in einer parallelen Welt), aber in erster Linie ist sie Buffys Freundin: Voller Abenteuerlust, immer nett und die ausgeglichenste in der Geschichte des modernen Teen Komödien-Dramas.


*Episodenguide*

Der Werwolfjäger (2. Staffel)
Als ein Werwolf in Sunnydale auftaucht, müssen Buffy und ihre Gang ihn, bzw. den Menschen in ihm, vor einem schießwütigen Werwolfjäger schützen.

Doppelgängerland (3. Staffel)
Anya ist zur lebenden Toten verdammt, seit Buffy und ihre Freunde ihr Amulett zerstört haben. Sie bittet einen Dämon, ihr ihre Kräfte zurückzugeben.

Wilde Herzen (4. Staffel)
Buffy bemüht sich, Willow zu trösten, als deren Freund Oz sie mit einer Werwölfin, Veruca, betrügt.

Abschiede (4. Staffel)
Oz kehrt nach Sunnydale und zu Willow zurück, nachdem er gelernt hat, seine dunkle Seite zu kontrollieren.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Neben einem interessanten wie auch informativem Charakterprofil von Willow findet sich auf der DVD derselbe niedliche Trailer wie auch schon auf den anderen "Buffy - Best Of"-Scheiben.

Das "Charakterprofil" besteht aus Ausschnitten und Interviews und dauert rund 15 Minuten, der DVD-Trailer etwa 76 Sekunden. Für eine "Collection"-DVD hätte es ruhig ein bisschen mehr sein können.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Das Menü setzt sich aus mehreren Standbildern zusammen und erfüllt seinen Zweck. Im Hauptmenü sind die vier Episoden aufgelistet, welche bei Anwahl zu den Sprachoptionen und zur nicht animierten Kapitelauswahl führen. Eine musikalische Untermalung fehlt komplett, und nach Animationen braucht man erst gar nicht zu suchen. Enttäuschend.

     
 
Wertung:
  (mangelhaft - ausreichend)
     
Bildtest:

Da die vier Episoden aus verschiedenen Staffeln stammen, fällt die Bildbewertung unterschiedlich aus. Während die erste Episode von Bildrauschen und Unschärfe gekennzeichnet ist, hat bereits die zweite nicht mehr mit dem Rauschen zu kämpfen. Lediglich das etwas schwammige Bild fällt unangenehm auf. Das Kontrastverhalten geht bei beiden Episoden in Ordnung.

Die beiden anderen Folgen liegen dann in 16:9 vor, wobei sich die Bildqualität auf sehr hohem Niveau bewegt. Das Bild ist scharf, wie es sich für eine neuere TV-Produktion gehört. Auch der Kontrast stimmt, was für ein natürliches Bild sorgt.

Im Vergleich zu den anderen getesteten "Buffy - Best Of"-DVDs unterscheidet sich die Bildqualität massiv. Lediglich die erste Episode enttäuscht ein bisschen, die anderen drei können sich durchaus sehen lassen.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Die Tonspuren liegen für alle vier Episoden in Dolby Surround vor, sowohl in der Englischen Originalfassung als auch in Deutsch, wo sich Oz (gespielt von Seth Green) stimmlich kaum von Steve Urkel unterscheiden lässt.

Die beiden älteren Episoden wurden relativ frontlastig abgemischt, nur gelegentlich ertönen Effekte aus den Surrounds. Die beiden neueren Folgen aus der vierten Staffel hingegen nutzen den Surround-Sound sowohl für Musik als auch für ambiente Geräusche. Die Dynamik ist auch in Ordnung, so dass man, was den Ton angeht, durchaus zufrieden sein kann.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Die dritte DVD aus der "Best of Buffy Collection" bietet erfreulicherweise ein wenig mehr Qualität als die anderen bisher von uns getesteten Silberlinge. Was aber das Bonusmaterial und die Menügestaltung angeht, sollte sich Twentieth Century Fox noch ein bisschen in den Hintern kneifen.

Für Buffy-Liebhaber, die sich nicht die DVD-Boxen zulegen möchten, bietet diese DVD sehenswerte Episoden in angemessener Qualität.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Best Of Axel Vol.1

(RC 2 )
 

Best Of Harald Schmidt 2005

(RC 2 )
 

Best of Harald Schmidt 2006

(RC 2 )
 

Best of the Dome

(RC 2 )
 

Best of TV Total - Vol. 2

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de