Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  116 Leser online

 
     

Zwei Asse trumpfen auf

  

Getestet von Lasse Hambruch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 04.09.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 05.06.2003
   
Originaltitel: Chi trova un amico, trova un tesoro
Land / Jahr: Italien 1981
Genre: Komödie
   
Regie:  Sergio Corbucci
Darsteller:  Terence Hill , Bud Spencer , Olalla Aguirre , Asunción Balaguer , Louise Bennett , Sal Borgese , Enriqueta Carballeira.
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 mono)
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Werbebooklet
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 16
Laufzeit: 100 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: e-m-s new media AG
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Zuerst war es eine friedliche, nette, gemütliche Insel mit vielen netten Ureinwohnern.

Dann kamen zwielichtige Strolche, Piraten und Glücksritter, die auf der Suche nach einem geheimnisvollen Schatz jede Menge Ärger machten.

Doch als es Charlie (Bud Spencer) und Alan (Terence Hill) in diese Idylle verschlägt, bricht der Teufel los: Es sausen die Fäuste, es fliegen die Kokosnüsse und es hagelt blaue Bohnen...

Selbst ein Taifun könnte nicht mehr Verwüstung bringen...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Hier tut man sich immer schwer, das Gebotene überhaupt als Extras zu bezeichnen, denn wirklich innovativ ist das Ganze sicherlich nicht, zumal es auf jeder Spencer/Hill DVD immer die gleichen Extras sind. Jemand, der sich alle Scheiben kauft, hat dann schon zum x-ten Mal die Filmo- und Biografien von Bud Spencer und Terence Hill. Ebenfalls immer mit von der Partie ist die langweilige Slideshow und der tolle englische Originalkinotrailer. Na dann viel Vergnügen!

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

"Zwei Asse trumpfen auf", das Menü leider nicht, denn das Hauptmenü besteht aus einem langweiligem Standbild, bei dem nur im Hintergrund die Wolken ein wenig wandern und sich das Wasser ein wenig bewegt. Dazu gibt es Hawaiimusik als Untermalung, die sich auch noch bei der Kapitelauswahl fortführt, aus unerklärlichen Gründen aber bei den Extras weggelassen wurde. Verstehe das wer wolle, denn auch im "Werbeuntermenü" ist es ruhig, sodass man das Menü mit einer gruseligen Note bedenken muss!

     
 
Wertung:
  (mangelhaft)
     
Bildtest:

Es gibt einen Fehler auf der DVD. In den ersten 20 Minuten treten sporadisch Bildwackler auf. Das Bild ist, von diesem Fehler mal abgesehen, recht gut geworden. Schon am Anfang fällt gleich sehr positiv auf, dass es nicht schon während der ersten Filmminuten nur so von Drop Outs wimmelt, sondern dass diese sich in einem akzeptablen Maße bewegen.

Auch farbtechnisch ist das Ergebnis durchaus zufriedenstellend, denn die Farben wirken für ihr Alter noch recht kräftig. Das gleiche gilt auch für das Schärfeverhalten, denn es sind immer noch viele Details zu erkennen, auch wenn es natürlich einige Unschärfen gibt.

Die Kompression leistet sich, trotz meist recht hoher Bitrate einige Fehler, sodass es des öfteren zu Kompressionsartefakten kommt.

Ein anständiger Bildtransfer, über den man nur wenig kommen lassen kann. Schade ist, dass man den Fehler auf der DVD nicht bereinigen will, da es sich kostenmäßig einfach nicht rentiert. Der Fan wird also damit leben müssen!

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Hier sind wir wieder beim Markenzeichen der Reihe: Dem Mono Ton. Viele hätten sich einen Upmix gewünscht, viele sind froh, dass man es bei der Mono-Tonspur geblieben ist. Die Dialoge sind jedenfalls gut verständlich und der Rest ist eben einfach Mono und genau deshalb gibt es von uns hierzu auch keine Wertung!

   
 
Wertung: -
  (keine Wertung)
       
Gesamtwertung:

Es ist die alte Leier, die auch schon bei allen anderen Spencer/Hill DVDs zutrifft. Das Menü ist saumäßig, die Extras sind auf jeder Scheibe die gleichen und auch der Monoton ist an der Tagesordnung. Das Bild variiert von ausreichend bis befriedigend. Jeder der die beiden Prügler schon immer auf DVD haben wollte, wird mit den Scheiben zumindest teilweise seine Freude haben. Nicht Hardcore-Fans werden wohl lieber den Gang in die Videothek antreten.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Der Herr der Ringe - Die zwei Türme

(RC 2 )
 

Der Herr der Ringe - Die zwei Türme

(RC 2 )
 

Diese Zwei sind nicht zu fassen

(RC 2 )
 

Lethal Weapon 4

(RC 2 )
 

Starsky & Hutch

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 2
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de