Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  184 Leser online

 
     

Twin Peaks

Der Film

  

Getestet von Marco Pardun

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 03.05.1999
   
   
Bildformat: 4:3 Vollbild (1,33:1)
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 5.1 und Dolby Surround
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Kapitel: 11 Kapitel
Laufzeit: 130 Min. Minuten
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Double Layer
Anbieter: Mawa / VCL
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die Leiche der Teresa Banks wird gefunden, das FBI steht vor einem Rätsel. Ein Beamter verschwindet, und Spezialagent Cooper prophezeit einen weiteren Mord. Derweil befindet sich die hübsche Laura Palmer in dem Kleinstädtchen Twin Peaks auf einem langsamen, aber stetigen Abstieg in die Hölle: Sie nimmt Kokain, schwänzt die Schule, prostituiert sich. Damit hofft sie, ihren Dämonen zu entkommen. Besonders hartnäckig wird Laura von der Alptraumgestalt Bob verfolgt. Als sie von ihm vergewaltigt wird und Laura die Augen aufschlägt, verwandelt sich das personifizierte Böse in ihren Vater. Kurz darauf tötet er die Tochter in einem Anfall von Raserei.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Auf der DVD findet man lediglich Angaben zur Produktion und zu der Crew. Desweiteren bekommt man eine Vorschau auf weitere Titel von Sieben, Mimic bis Mississippi Delta.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Kann man hier von Design sprechen? Eine lieblose Hintergrundgrafik ziert das sehr schliechte Hauptmenü und sämtliche Untermenüs.
Einziger Plus Punkt, ist die bewegte Kapitelauswahl.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Die Filmvorlage ist größtenteils von erschreckend schlechter Qualität.
Sehr unsauberes Ausgangsmaterial und verwaschenen Farben bietet den Zuschauer wirklich kein richtiges Filmerlebnis. Außerdem wirkt das Bild unscharf und zusätlich muß man sich noch mit einem schwachen, teilweise sogar starken Hintergrundrauschen rumärgern.

     
Wertung:
   (ausreichend)
   
Tontest:

Für diese Abmischung kann man getrost auf Stereo oder sogar Fernsehton umschalten. Denn aus allen 5 Lautsprechern kommt der Ton samt Sprache in der selben Dynamik, was wirklich keine gute Atmosphäre bringt. Surroundeffekte sind fast nicht vorhanden und auch der Bassbereich ist nicht gerade umwerfend.
Der Dolby Surround Ton ist im Grunde genau so.

   
 
Wertung:
  (ausreichend)
       
Gesamtwertung:

Wer ein Fan von "Twin Peaks" ist, sollte sich lieber überlegen, ob ihn nicht die VHS-Kassette ausreicht. Den abgesehen von den mageren Zusatzinformationen, ist der Ton und das Bild nicht die DVD wert.

       
 
Wertung:
  (ausreichend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Abbuzze!

(RC 2 )
 

Akte X: Der Film

(RC 2 )
 

Bionicle - Der Film

(RC 2 )
 

Das Sams - Der Film

(RC 2 )
 

Der Goofy Film

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de