Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  119 Leser online

 
     

Star Trek: Voyager - Season 6

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 16.03.2005
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 07.03.2005
   
Deutscher Titel: Star Trek: Voyager - Season 6
Originaltitel: Star Trek: Voyager - Season 6
Land / Jahr: USA 2000
Genre: Science Fiction
   
Regie:  diverse
Darsteller:  Kate Mulgrew , Robert Beltran , Roxann Dawson , Jennifer Lien , Robert Duncan McNeill , Ethan Phillips , Robert Picardo , Tim Russ , Jeri Ryan , Garrett Wang
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Italienisch (Dolby Digital 2.0 Surround)
Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Englisch, Dänisch, Italienisch, Holländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Einleger mit Episodenguide und Infos
Verpackung: DigiPak
Kapitel: je 8
Laufzeit: 1098 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (7x)
Anbieter: Paramount Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Disc 1: 1. Equinox - Teil 2 (Equinox - Part 2), 2. Überlebensinstinkt (Survival Instinct), 3. Barke der Toten (Barge Of The Dead), 4. Dame, Doktor, Ass, Spion (Tinker, Tenor, Doctor, Spy)

Disc 2: 5. Alice (Alice), 6. Rätsel (Riddles), 7. Die Zähne des Drachen (Dragon´s Teeth), 8. Ein kleiner Schritt (One Small Step)

Disc 3: 9. Die Voyager-Konspiration (The Voyager Conspiracy), 10. Das Pathfinder-Projekt (Pathfinder), 11. Fair Haven (Fair Haven), 12. Es geschah in einem Augenblick (Blink Of An Eye)

Disc 4: 13. Der Virtuose (Virtuoso), 14. Das Mahnmal (Memorial), 15. Tsunkatse (Tsunkatse), 16. Kollektiv (Collective)

Disc 5: 17. Das Geistervolk (Spirit Folk), 18. Asche zu Asche (Ashes To Ashes), 19. Icheb (Child´s Play), 20. Der gute Hirte (Good Shepherd)

Disc 6: 21. Lebe flott und in Frieden (Live Fast And Prosper), 22. Die Muse (Muse), 23. Voller Wut (Fury), 24. Rettungsanker (Life Line)

Disc 7: 25. Der Spuk auf Deck 12 (The Haunting of Deck Twelve), 26. Unimatrix Zero - Teil I (Unimatrix Zero - Part I), Extras

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Das Bonusmaterial reiht sich nahtlos in das bekannte Schema ein. Auch diesmal gibt es einen Überblick über die Staffel ("Auf ins Unbekannte: Staffel 6") und tiefergehende Beiträge, die von ihrer Länge irgendwo zwischen Featurette und und Dokumentation rangieren.

In der Zeitkapsel näher vorgestellt wird diesmal Commander Chakotay, weitere Infos gibt es ebenfalls zu Gastdarsteller Vaughn Armstrong. Drei weitere Beiträge widmen sich den visuellen Effekten, der "Mars-Episode" und der letzten Grenze. Dazu kommen die bereits bekannten Trailer zu TNG, DS9 und Enterprise.

Insgesamt fällt das Bonusmaterial diesmal ein wenig knapper aus als bei den vorangegangenen Staffeln.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Klare, fein strukturierte Linien und ein ausgewogenes Design führen in der sechsten Staffel des Design fort. Das in 3D erzeugte Menü gefällt durch die elegante Aufmachung und die vielen kleinen Animationen. Die eigentlichen Menüs sind jedoch nur statisch, dafür aber mit Sound unterlegt. Die Navigation geht schnell von der Hand. Im Vergleich zu den bisherigen Boxen aus der "Voyager"-Reihe, reiht sich die sechste Ausgabe nahtlos ein.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Die sechste Staffel ist der Qualität der fünften ebenbürtig. Unterschiede muss man mit der Lupe suchen, ohne allerdings fündig zu werden.

Besonders gefallen kann die Farbtrennung, die das Bild fein durchzeichnet und sehr plastisch wirken lässt. Besonders bei den Credits am Anfang sind sehr scharfe und feine Konturen zu erkennen. Die Schärfe ist gut, lässt allerdings nach dem Vorspann mit digital erzeugten Titeln ein wenig nach. Das eigentliche Bild der Serie ist ein wenig weich, hier erkennt man einfach die Herkunft und die Produktion auf Video.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

"Voyager" wurde nie für diskretes 5.1 gemischt. Stattdessen gibt es auch diesmal einen "Mogel-Mix", nämlich einen gut gemachten Upmix von etwas, das anscheinend einmal stereo war. Besonders die Kanaltrennung von Personen auf der Front ist nur mittelmäßig.

Gelungen sind hingegen die vielen Geräusche und das sonore Hintergrundsummen, die eine glaubhafte Atmosphäre der Voyager erzeugen.

Wenn sich die Handlung doch zur Nutzung der hinteren Kanäle durchringen kann, werden diese sogar recht effektiv genutzt.

Insgesamt darf man auch mit dieser Mischung zufrieden sein, wenngleich es hier noch deutliches Potential gibt, das noch genutzt werden möchte. Da es sich jedoch um die vorletzte Box zu "Voyager" handelt, erwarten wir für die kommende Staffel keine Steigerung mehr.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Die sechste Staffel trifft gerade bei eingefleischten Fans auf wenig Gegenliebe. Insgesamt wirkt die Staffel nach einem guten Auftakt fad und durchschnittlich, der Cliffhanger am Ende ist sehr an den Haaren herbeigezogen. Dafür widmet sich diese Staffel sehr stark den Charakteren und ihrer weiteren Entwicklung. Offenbar hatten auch Paramounts Autoren langsam die Lust verloren und freuten sich um so mehr auf die (hoffentliche) Heimkehr in der siebten und letzten Staffel.

Technisch gesehen gibt es nichts Neues zu vermelden. Bild und Ton sind wie immer gelungen, wenngleich gerade beim Ton noch mehr möglich wäre. Aber - auch diesmal darf man nicht vergessen, dass es sich um eine Fernsehserie und nicht um einen Kinofilm handelt.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

Eine schöne Box, die bei Bild und Ton eine gute Qualität liefert und damit den guten Eindruck der bisherigen Staffeln unterstreicht. Auch die Extras erreichen einen Umfang, welcher der Box gerecht wird.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 4/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Star Trek - Der Aufstand

(RC 2 )
 

Star Trek - Der Aufstand

(RC 2 )
 

Star Trek - Der erste Kontakt

(RC 2 )
 

Star Trek - Der Film

(RC 2 )
 

Star Trek - Treffen der Generationen

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de