Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  122 Leser online

 
     

Buffy - Im Bann der Dämonen (1)

Collector´s Edition

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 24.04.2001
Verleihfenster: Nein
   
Deutscher Titel: Buffy - Im Bann der Dämonen
Originaltitel: Buffy the Vampire Slayer
Land / Jahr: USA 1992
   
Regie:  Charles Martin Smith, John T. Kretchmer
Darsteller:   Sarah Michelle Gellar , Nicholas Brendon , Alyson Hannigan , Anthony Head , David Boreanaz , Charisma Carpenter
       
Bildformat: 4:3 Vollbild (1,33:1)
Tonformat: Deutsch und Englisch 2.0 Dolby Surround
Untertitel: Englisch und Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: Nein
Verpackung: Snapper Box
Kapitel: jede Menge
Laufzeit: ca. 528 min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: 20th Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Disc 1: Folgen "Das Zentrum des Bösen", "Die Zeit der Ernte", "Verhext, "Die Gottesanbeterin", Bonus: Interview mit Joss Whedon und David Boreanaz, Kommentar von Joss Whedon, Drehbuch des Pilotfilms, Trailer; Disc 2: "Ohne Buffy lebt sich´s länger", "Das Lied der Hyänen", "Blutige Küsse", "Computerdämon", Bonus: Videoclip "I Quit" von Hepburn, Fotogalerie; Disc 3: Folgen "Buffy lässt die Puppen tanzen", "Die Macht der Träume", "Aus den Augen, aus dem Sinn", "Das Ende der Welt", Bonus: Biographien

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Wie beim Inhalt bereits erwähnt, finden sich auf den drei DVDs ein Interview, ein Kommentar (zum Pilotfilm), das Drehbuch dazu, Trailer, ein Videoclip, Fotogalerien sowie Biographien. Nun - da mag man mir nun böse sein oder nicht: das hätte doch wohl alles als Bonus auf eine einzige DVD gehört, oder?! Fox hat sich Mühe gegeben, die Materialien schön zu verteilen. Mehr erhält der Kunde jedoch nicht für sein Geld, so daß man hier insgesamt eher enttäuscht sein darf. Noch nicht einmal für ein Interview mit der hübschen Sarah Michelle hat es gereicht. Frechheit! :-)

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Gestaltung:

Huch. Doch, da bewegt sich wirklich was. Zumindest jedes Mal, wenn man eine der DVDs in den Player legt. Aber nur kurz, dann wird alles wieder statisch. Das Design der Buffy-Menüs ist zwar recht nett, so wirklich überzeugen kann das schlichte Design jedoch nicht. Gesunde Hausmannskost, nicht mehr.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Wenn Sarah Michelle Gellar durch das Bild wandert, kann dem männlichen Zuschauer die Bildqualität manches Mal recht sekundär erscheinen. Dies soll jedoch nicht darüber hinweg täuschen, daß auch Digital-Movie Tester ihre Schmerzgrenze haben und dann doch irgendwann aus ihrer Lethargie erwachen. Die Bildqualität von Buffy erscheint, ähnlich wie auch schon bei der Akte-X Season 1 Box, recht vermischt. Zunächst fallen jedoch gerade Szenen aus dem Piloten auf, der nicht wirklich mit einem überragenden Bild glänzt. Starke Rauschanteile, geringe Schärfentiefe und auch Anzeichen eines mehr oder minder heftigen Rauschfilters können die Herkunft der TV-Produktion nicht verleugnen. Insgesamt ist das Bild eher matt und kraftlos, wird jedoch mit den weiteren Folgen besser. An die Qualität der Akte-X Box kommt Buffy nicht ran, gerade weil die DVD hier Qualitätsgrenzen des Quellmaterials aufdeckt, die auf VHS einfach unsichtbar bleiben. Fans dürfen bedenkenlos zugreifen, Besitzer von Großbildschirmen oder Projektoren sollten beim Hinsehen keine High-End Qualität erwarten.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Herzlich willkommen beim preiswerten Synchronton. Nicht, daß jetzt generell deutscher Synchronton eine Schande wäre, aber man merkt doch, für welche Zielplattform synchronisiert wird. Ist die Synchro bei Kinofilmen meistens prima, bei TV-Produktionen ok und bei Computerspielen grauenhaft, so bewegt sich Buffy im gesunden Mittelfeld und damit wie erwartet. Erstaunlicherweise muß der englische Ton in Sachen Qualität sogar noch mehr Federn lassen. Die englische Originalfassung klingt nämlich reichlich dumpf und topfig - der deutsche Ton dagegen sogar fast ein bißchen scharf im Obertonbereich. Insgesamt klingt Buffy halt wie eine TV Produktion, da hilft auch das Dolby Surround Flag nicht viel. In Anbetracht der Plattform TV vergeben wir auch hier ein:

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Nachdem Fox dem deutschen Markt die Serienkost auf DVD sehr lange vorenthalten hat, scheint das Jahr 2001 das Jahr der Jahre für Serienfans zu sein. Kaum ist die Akte-X Box da, darf man sich schon an Buffy erfreuen und, wer könnte es Fox verdenken, weitere Seasons beider Serien sind in Arbeit. Der Preis der Box scheint gerechtfertigt, wenngleich man sich doch etwas mehr an Bonus hätte wünschen dürfen. Fans werden, wie so oft, trotzdem begeistert sein. Alle anderen erhalten nun die Möglichkeit, Buffy Fans zu werden oder Buffy eben nicht zu mögen.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Blueberry und der Fluch der Dämonen

(RC 2 )
 

Buffy - Best of Angel

(RC 2 )
 

Buffy - Best of Spike

(RC 2 )
 

Buffy - Best of Willow

(RC 2 )
 

Buffy - Im Bann der Dämonen (2)

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 5
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de