Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  122 Leser online

 
     

Stirb Langsam 2

Special Edition

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 06.03.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 25.02.2002
   
Deutscher Titel: Stirb Langsam 2
Originaltitel: Die Hard 2: Die Harder
Land / Jahr: USA 1990
   
Regie:  Renny Harlin
Darsteller:  Bruce Willis , Bonnie Bedelia , William Atherton , Franco Nero , Reginald VelJohnson , John Amos , William Sadler , Dennis Franz
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch und Englisch Dolby Digital 5.1, Deutsch DTS 5.1, Kommentar Dolby Digital 2.0 stereo
Untertitel: Deutsch (auch für Hörgeschädigte), Englisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Einleger mit Kapitelindex (Korrektur)
Verpackung: Dual Alpha Case
Kapitel: 28
Laufzeit: 118 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer und DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Weihnachten. John McClane ist zum zweiten Mal am falschen Ort. Diesmal haben sich ein paar Terroristen einen ganzen Flughafen geschnappt und verlagen, dass ein bestimmtes Flugzeug mit einem Drogenbaron an Bord, unbehelligt landen kann. Um ihre Forderungen zu untermauern, übernehmen die Terroristen die gesamte Technik inklusive des Leitsystems der anfliegenden Flugzeuge. Als Beweis ihrer Fähigkeiten lassen sie ein Flugzeug vorsätzlich abstürzen. Doch da ist McClane auch schon zur Stelle. Was die Terroristen nicht wissen: McClanes Frau ist an Bord einer der Maschinen. Der Cop setzt alles daran, seine Frau vor dem Tod zu bewahren. Ein Cop gegen eine ganze Reihe von Terroristen...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Special ist zunächst die Fassung des Films, die Fox hier vorlegt, denn anders als die erste Auflage ist diese Scheibe endlich ungeschnitten. Ja, richtig gelesen. Auch FSK 16 kann ganz und gar ungeschnitten sein. Misstrauischen Lesern stellen wir aber gerne kleine FSK 18 Aufkleberchen zur Verfügung, die man zum Stolze seiner Sammlung hinten über das blauen 16er Symbol kleben kann. Wir bitten allerdings bei Anfragen etwas um Lieferzeit, da diese hochkünstlerischen Aufkleber von unserem Redaktionsmitglied Florian Kriegel in Berlin handgemalt werden.

Doch zurück zu den Extras... Da wäre zunächst auf der eigentlichen Programmscheibe (die mit der Nummer 1) der Kommentar von Renny Harlin. Obwohl man Renny (der übrigens nichts mit dem Präparat zu tun hat, das den Magen aufräumt) einen eher nordischen Humor zuschreiben möchte, geht er doch sehr offen und dezent auf den Film ein und weiß auch über Kleinigkeiten so einiges zu berichten. Insgesamt lohnt es sich, den Film auf diese Weise gleich noch einmal anzuschauen. Auf der zweiten Scheibe (mit Disc 2 bezeichnet), finden sich hingegen die ganzen übrigen Extras. Das größte Extra ist wohl ein Making Of, das seinerzeit für den Sender HBO produziert wurde und gute 20 Minuten läuft. Seine Herkunft als Werbeveranstaltung kann dieser Teil aber nicht ganz verleugnen. Ein weiteres Making Of, das knapp fünf Minuten lang ist, stammt wohl aus dem EPK und ist Werbung pur. Insteressanter sind da schon die beiden Featuretten, die den Dreh hinter den Kulissen zeigen. U.a. darf man hier die Kampfszenen im Gepäckraum in der Entstehung begutachten. Vier zusätzliche Szenen, was eigentlich schon fertig war, aber aus dem kompletten Film dann doch wieder entfernt wurde. Im Prinzip ist hier aber nichts von großer Bedeutung dabei, so dass man froh sein kann, dass diese Szenen wirklich entfernt wurden. Ebenfalls enthalten sind einige Clips zu den visuellen Effekten, bei denen man selbige in der Entstehung beobachten kann. Wer sich vor Augen hält, wo die Computer 1990 waren und dies mit heutigen Filmen vergleicht, darf gelegentlich auch dezent schmunzeln. Für Fans der Filmkunst dürfen natürlich auch Storyboards nicht fehlen, die aber nur auf Ausschnitten basieren, wohl aber zeigen, wie "einfach" doch alles anfängt. Trailer und Infotafeln runden dieses nette Bild ab.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Wie schon bei Teil 1, so hat Fox auch hier ein aufwändig gebautes 3D-Menü springen lassen. Aber: auch hier findet man sehr viele englische Ausdrücke, um genau zu sein - unnötig viele. Während die grafische Gestaltung nett ist, so beschränken sich die deutschen Texte auf die Highlights (also das, was man gerade mit dem Zeiger auswählt). Diese Texte sind leider schwer zu lesen und machen so die Navigation zu einer Fleißübung.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Obwohl "Stirb Langsamer" schon runde zwölf Jahre auf dem Buckel hat, macht das Bild einen frischen und unverbrauchten Eindruck. Auch wenn man insgesamt ein eher weiches Bild vor Augen hat, so gefallen doch Kontrast und Farbaussteuerung, die manchmal zwar kräftig, aber nicht übertrieben ist. Nur die Kompression gibt Grund zur Klage - gerade in größeren Flächen sieht man das Filmkorn huschen und daraus resultierende leichte Artefakte. Dezent fällt auch ein digitaler Rauschfilter auf. Dennoch: schlecht ist das Bild nicht. Zeilenflimmern läßt sich ebenfalls nur selten Blicken, so dass man hier ingesamt sehr zufrieden sein darf. Einen Kritikpunkt möchten wir trotzdem nicht unerwähnt lassen. Immer wenn im Film spanisch gesprochen wird, sind fest eingebrannte englische Untertitel zu sehen, die leider auch in der deutschen Fassung sichtbar bleiben.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Hm. Verzückt das Bild schon fast, so muss man seine Meinung beim Ton eher revidieren. Komischerweise klingt hier der erste Teil, obwohl älter, wesentlich besser. Insgesamt gesehen ist das Ergebnis eher "dünn", ein richtiger Raumeindruck kommt nicht auf. Auch die Dynamik ist nicht besonders ausgeprägt, dafür fehlt es einfach an allen Kanälen. Warum man hier den Aufwand getrieben hat, all das auch noch mit DTS zu verpacken, ist fraglich. Eine traurige Vorstellung ist es, was Fox uns hier als Special Edition präsentiert. Lediglich ein Trostpflaster gibt es: die englische Originalfassung klingt genauso ärmlich und gibt einem das gute Gefühl, nicht auch noch eine verpfuschte Synchro bekommen zu haben. Gottlob: die Sprachverständlichkeit ist wenigstens gut. Für das Alter ist die Vorstellung okay, bei einer Special Edition hätten wir aber mehr erwartet.

   
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
       
Gesamtwertung:

"Stirb Langsam 2" war 1990 die konsequente und gelungene Antwort auf den ersten Teil. Beide Filme schafften es, den Standard des Action Films neu zu definieren und etablierten Bruce Willis als knallharten Cop und Einzelkämpfer. Mit der endlich ungeschnittenen Neuauflage erfreut Fox nun alle Fans und auch die Qualität ist bei beiden Titel gut. Leider tanzt der Ton der zweiten DVD etwas aus der Reihe. Wer den Film noch nicht hat, sollte unbedingt probeschauen. Der dritte Teil ist für Mai von Buena Vista geplant. Damit dürfte dann die Sammlung endlich komplett sein.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Die toten Hosen - Friss oder stirb

(RC 2 )
 

James Bond - Stirb an einem anderen Tag

(RC 2 )
 

Stirb Langsam

(RC 2 )
 

Stirb Langsam

(RC 2 )
 

Stirb Langsam - Jetzt erst recht

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de