Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  113 Leser online

 
     

Mad Max 2

Der Vollstrecker

  

Getestet von Oliver Hummell

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 21.08.2007
Im Handel ab: 19.07.2007
   
Deutscher Titel: Mad Max 2 - Der Vollstrecker
Originaltitel: Mad Max 2: The Road Warrior
Land / Jahr: Australien 1981
Genre: Action
   
Regie:  George Miller
Darsteller:  Mel Gibson , Bruce Spence , Michael Preston , Max Phipps
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1), Tschechisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Niederländisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Tschechisch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Finnisch
       
Menü: interaktives iHD-Menü
Booklet: keins
Verpackung: Elite Blu-ray-Case (blau)
Kapitel: 32
Laufzeit: 95 Minuten
TV Norm: 1080p
FSK: freigegeben ab 18 Jahren
Regional Code: Code B
Disk Typ:
Anbieter: Warner Brothers Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Sony STR DE-495 (Dolby Digital, DTS)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000
HD-DVD-Player: Toshiba HD-E1 (HDMI, Fullrate-DTS)
TV: Panasonic TX28X2C
Beamer: Sanyo PLV-Z4
Lautsprecher: Magnat Vector 10, Heco Spirit Sub 20 Aktiv, Front: Eigenbau, Universum LB 1035


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Das Ende der Zivilisation steht bevor. Brutale Motorrad-Gangs diktieren das Geschehen. Auf der Suche nach Benzin gelangt Mad Max zu einer heiß umkämpften Raffinerie. Die Leute dort planen den Ausbruch mit einem riesigen Benzintank, den Mad Max steuern soll. Als sich die Tore öffnen, beginnt eine höllische Jagd auf Leben und Tod.

    
Blu-ray-Review:
       
Besonderheiten:

Die Zusatzausstattung besteht aus einem Audiokommentar mit Regisseur George Miller und Kameramann Dean Semler, einer sehr kurzen aber informativen Einleitung durch Filmkritiker Leonard Maltin und dem US-Kinotrailer. Vielleicht sollte man als Extra auch erwähnen, dass "Mad Max 2" im Gegensatz zur DVD erstmals als längere "Unrated"-Fassung vorliegt.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Es gibt das Standard-Warner-Pop-Up-Menüdesign, die Bedienbarkeit ist wie immer optimal, das Design ist passend zum Film.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Für ein gut 26 Jahre altes Bildmaster ist die gebotene Qualität schon durchaus beeindruckend. Über weite Strecken ist die Bildschärfe und Detaildarstellung wirklich sehr gut und lässt so manchen aktuellen Film alt aussehen. Hier trumpft "Mad Max" voll auf und zeigt eindrucksvoll, dass sich High Definition auch bei älteren Filmen lohnen kann. Dazwischen gibt es immer wieder Szenen, in denen die Schärfe allerdings sehr bescheiden ist. Ähnlich sieht es beim Rauschverhalten aus: in den meisten Szenen ist ein Rauschen kaum als störend wahrnehmbar, es gibt aber Szenen (wie z.B. die wenigen Nachtaufnahmen) die stark verrauscht sind, hier liegt das Bild eher auf VHS- als auf DVD-Niveau. Die Farben sind meist kräftig und leuchtend. Zum Glück sind die qualitativ schlechteren Filmminuten deutlich in der Unterzahl, und gemessen am Alter des Films kann man insgesamt mit dem Ergebnis mehr als zufrieden sein.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Weniger spektakulär ist das Remastering der Tonspuren ausgefallen. Man hört dem Film sein Alter an, "Mad Max 2" klingt nach einem aufgeblasenen Mono-Ton, der zwar durchaus räumliche Momente zu bieten hat, insgesamt hören sich aber vor allem die Soundeffekte sehr blechern an. Die Tonqualität ist okay, die Sprachverständlich gut. Dankenswerterweise hat man auf eine Neusynchronisation verzichtet, so kann man Mel Gibson mit seiner Standardsynchronstimme Elmar Wepper genießen.

   
 
Wertung:
  (ausreichend)
       
Gesamtwertung:

Ein Klassiker des Actionkinos, erstmals in der Unrated-Fassung und noch dazu in beachtlicher Bildqualität - was will man mehr...

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

Erstmalig in der Unrated Version erhältlich (HD DVD und Blu-ray exklusive) und dann auch noch in einer wirklich überzeugenden Bildqualität. So lässt man sich das gerne gefallen. Jetzt fehlt noch der indizierte erste Teil und der dritte Teil auf Blu-ray. Bisher gibt es aber noch keine genauen Pläne. Solange freuen wir uns über "Mad Max 2" in HD.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 3/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Club Mad

(RC 2 )
 

Eine total, total verrückte Welt

(RC 2 )
 

Joe & Max

(RC 2 )
 

Mad City

(RC 2 )
 

Mad Max 2 - Der Vollstrecker

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de