Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  114 Leser online

 
     

Just Visiting

Die schärfste Zeitreise aller Zeiten!

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 18.06.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 06.06.2002
   
Deutscher Titel: Just Visiting
Originaltitel: Les Visiteurs en Amérique
Land / Jahr: F 2001
   
Regie:  Jean-Marie Poiré
Darsteller:  Jean Reno , Christian Clavier , Christina Applegate , Tara Reid , Bridgette Wilson
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Deutsch (dts 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: ja, Kapitelindex und Filminfos
Verpackung: Amaray Box
Kapitel:
Laufzeit: Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Highlight Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Wir befinden uns mitten im Mittelalter. Graf Thibault Malfete und sein getreuer Knappe André sind auf dem Weg zu Malfetes Hochzeit mit Lady Rosalind. Doch jemand im Staate gönnt ihm dieses Glück nicht und versucht, die Hochzeit durch einen giftigen Cocktail zu vereiteln. Das Ende vom Lied: Thibault ist am Leben, doch seine geliebte Rosalind ist tot. Der gewiefte Hof-Zauberer sieht Licht am Ende des Horizontes. Durch einen Spezialtrunk will er seinen Herrn in der Zeit zurück schicken, damit er so das Geschehene ungeschehen machen kann. Doch statt dem Rückwärtsgang hat der zauselige Magier den Vorwärtsgang eingeschlagen. Thibault und André landen im Chicago von heute. Dort treffen sie Julia Malfete, eine Verwandte Thibaults. Doch die Neuzeit hat so seine Tücken, wenn man gerade aus der Vergangenheit kommt. Die beiden Zeitreisenden stellen Chicago förmlich auf den Kopf. Thibault Malfete und sein Knappe André machen Julia Malfete das Leben gehörig zur Hölle...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Der Umfang der Extras ist für diesen Film vollkommen ausreichend. Den Anfang machen Informationen zur Filmcrew und den Darstellern, die sich in einem kurzen Interview jeweils kurz äußern. Der "Blick hinter die Kulissen" dauert knapp 11 Minuten und offenbart einige unkommentierte Szenen vom Dreh. Des weiteren kann man sich vier TV-Spots anschauen, drei davon in Englisch und einen in Französisch. Ein "Sparziergang mit Jean Reno und Christian Klavier" ist eine Art Interview, das rund 11 Minuten dauert. Der Abschluss bildet ein Special-Effekt-Vergleich, der zuerst die jeweilige Filmszene zeigt und danach unkommentierte Filmchen diesen Special Effekt probiern zu verdeutlichen. Schade das kein Making Of dabei ist, das hätte der Note nämlich gut getan.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Gestaltung:

Zwar präsentiert sich das Menü von "Just Visiting" im animierten Gewand, allerdings bestehen diese bewegten Bilder aus eingefügten Filmszenen, was den Eindruck einfallsreicher Aufmachung merklich abdämpft. Die Untermenüs wurden ebenfalls mit Animationen verfeinert und die passenden Sounds und die stimmige Filmmusik tragen zum richtigen Flair bei. Negativ fiel auch der zu lang geratene Übergang ins Kapitelmenü auf, der bei häufigem Gebrauch sehr nervig werden kann. Schade auch, dass das Menü nicht in anamorpher Abtastung vorliegt.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Die Bildqualität von "Just Visiting" kann mit einem insgesamt ordentlichen Niveau aufwarten. Die Farben sind kräftig und der Kontrast meist gut, denn nur wenige Stellen werden nicht passend in Szene gesetzt. Auch die Schärfe kann über weite Strecken durchaus gefallen, doch gelegentlich fallen kleine Mängel auf, die eine bessere Bewertung nicht zulassen. So offenbart das Bild relativ wenige Details und einige Szenen wirken im Vergleich zum restlichen Film etwas unscharf. Das Bild ist nahezu rauschfrei, bei Bewegungen fällt aber auch dieses ab und zu auf.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Im tonalen Bereich gibt es nicht sonderlich viel zu erleben. Erfreulich ist es aber, dass die Musik sich gut auf die komplette Klankulisse verteilt. Die teils vorkommenden Effekte werden ebenfalls zufriedenstellend in Szene gesetzt. Die Dialoge sind ebenfalls gut zu verstehen und bei der deutschen Fassung sogar etwas besser als bei der englischen, die etwas zu dumpf klingt. Ansonsten eine ordentliche Leistung für eine Komödie, die logischerweise weniger zu bieten hat als das Klangbild eines guten Actionfilms.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Wer Komödien mag, kann sich "Just Visiting" ruhig einmal näher anschauen. Ich persönlich fand manche Witze zu blöd um darüber lachen zu können. Die DVD wurde technisch ordentlich umgesetzt und die vorhandenen Extras sollten ausreichen um den vorhandenen Informationsdurst zu stillen.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Am Anfang

(RC 2 )
 

Goldene Zeiten

(RC 2 )
 

Hot Shots!

(RC 2 )
 

Jacques Tati Collection - Herrliche Zeiten

(RC 2 )
 

Jenseits aller Grenzen

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de