Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  115 Leser online

 
     

In the Mix

  

Getestet von Kay Puppa

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 24.01.2007
   
Deutscher Titel: In the Mix
Originaltitel: In the Mix
Land / Jahr: USA 2005
Genre: Komödie
   
Regie:  Ron Underwood
Darsteller:  Usher Raymond , Chazz Palminteri , Emmanuelle Chriqui , Anthony Fazio , Matt Gerald , Robert Davi , Kevin Hart , Robert Costanzo , K.D. Aubert , Elise Cameron , Erin Cardillo , Jennifer Echols
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Clone
Kapitel: 20
Laufzeit: 91 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Denon AVR-1803 (Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Panasonic S75
Blu-ray-Player: Panasonic DMP-BD50 (PCM 5.1, 1080p24)
TV: Panasonic TH-42PZ85E (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Lautsprecher: Teufel System 5 THX 6.1 (3 x M 500 FCR, 3 x M 500 D, 1 x M 5100 SW)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Als Darrell, New Yorks heißester Nachtclub-DJ, das Leben eines Mafiabosses rettet, wird er für seinen Wagemut mit einem neuen Job belohnt. Er soll ab sofort auf Dolly, die hübsche Tochter des Paten aufpassen. Es dauert nicht lange, bis es bei diesem attraktiven Pärchen, das aus ganz unterschiedlichen Welten kommt, heftig funkt - natürlich gegen den Willen des mächtigen Vaters. Doch der Don hat andere Dinge im Kopf – er muss den potenziellen Krieg mit einem seiner Erzrivalen vermeiden und einen jungen, skrupellosen Herausforderer seiner Macht, in die Schranken weisen.

    
DVD-Shorty:
   
Besonderheiten:
 (ungenügend)
Gestaltung:
 (ausreichend)
Bildtest:
 (befriedigend - gut)
Tontest:
 (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Die DVD zu "In the Mix" besticht auf den ersten Blick. Und zwar durch völlige Abstinenz von Bonusmaterial und ein sehr langweiliges, aus Stillframes bestehendes Menüdesign. Für diese DVD-Premiere hat Fox scheinbar Kosten und Mühen gescheut.

Bild und Ton hingegen erreichen ein durchschnittliches Niveau. So ist das Bildmaster sehr ruhig und sauber. Die Farbgebung weiß mit kräftigen Farben zu überzeugen, die vom satten Kontrast unterstützt werden. Leider macht die geringe Datenrate dem Bild immer wieder Probleme. Diese werden von dem permanenten leichten Hintergrundrauschen leider noch verdeutlicht. Auch Nachzieheffekte kommen leider häufiger vor und fallen vor allem in schnellen Bewegungen stark auf. Der Ton ist für eine Komödie relativ räumlich. Allerdings wird der Rear-Bereich nur selten wirklich genutzt. So finden wir ab und zu Umgebungsgeräusche vor, bidirektionale Effekte hingegen fast gar nicht. Hauptsächlich ertönt der R´n´B und Hip-Hop Soundtrack über alle Lautsprecher, inklusive dem Subwoofer, der kräftig genutzt wird. Die Sprachausgabe bei der deutschen Version ist deutlich und klar, die Originalfassung hingegen kämpft mit häufig dumpfen Stimmen.

Wer lediglich Wert auf den Film legt, ist mit dieser DVD gut beraten, Fans von aufwendigen Menüs und Bonusmaterial werden leider enttäuscht. Auch der Film ist nicht jedermanns Sache und wirkt stellenweise wie bereits gesehen.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de