Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  108 Leser online

 
     

Extreme Ops

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 28.01.2004
Verleihfenster: 04.12.2003
Im Handel ab: 22.01.2004
   
Deutscher Titel: Extreme Ops
Originaltitel: Extreme Ops
Land / Jahr: USA 2002
Genre: Action
   
Regie:  Christian Duguay
Darsteller:  Heino Ferch , Rufus Sewell , Bridgette Wilson , Rupert Graves , Klaus Löwitsch
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Zettelchen mit Kapitelübersicht
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 11
Laufzeit: 89 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Paramount Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Eine Filmcrew, drei waghalsige amerikanische Snowboarder und eine professionelle Abfahrtsskiläuferin versammeln sich auf einem abgelegenen österreichischen Berggipfel, um einen spektakulären Stunt für eine TV-Werbung zu drehen.

Der Stunt ist lebensgefährlich, aber schon bald taucht ein noch größeres Risiko auf - Terroristen verstecken sich nahe des Mannschafts-Camps. Jetzt müssen die Extremsportler ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten für die größte Herausforderung nutzen: die terroristische Bedrohung zu stoppen... und mit ihrem Leben davonzukommen - von diesem heimtückischen Berg.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Paramount hat es tatsächlich geschafft, nicht ein einziges zusätzliches Material zu inkludieren. Nicht einmal den sonst obligatorischen Trailer gibt es hier.

   
 
Wertung:  
     (ungenügend)
     
Gestaltung:

Das Menü ist wahrlich keine Freude - einerseits fällt die Gestaltung sehr einfach aus. So wurde rein gar nichts animiert und das Menü wurde auch nicht mit Ton unterlegt. Lediglich die anamorphe Abtastung stimmt gnädig. Ansonsten kann das reine Standbild-Menü jedoch nicht entzücken.

Andererseits ist auch die Navigation eine Katastrophe. Durch die schlechte Farbwahl bei den unterlegten Buttons lässt sich fast nicht erkennen, welchen Menüpunkt man gerade angewählt hat.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Bildtechnisch haben wir es hier mit einer bemerkenswerten DVD zu tun. Insgesamt gehört diese DVD vom Bild her sicher zu den besten DVDs der letzten Zeit. Um es einfacher zu machen, wollen wir mit den kleinen Kritikpünktchen anfangen. Da wären einerseits ab und an auftretende Doppelkonturen an den Kanten, die jedoch wirklich nur ganz selten bemerkbar sind. Und ebenfalls nur stellenweise ist im an sich rauschfreien Bild eine leichte Körnung bzw. ein Grießeln erkennbar.

Ansonsten jedoch liefert die DVD eine tolle Vorstellung ab. Die Detailschärfe ist durchweg sehr hoch und gibt dem Bild einen knackigen Touch. Die sonst von uns oft kritisierte Weichheit eines Bildes lässt sich hier nicht feststellen.

Die Farben sind äußerst kräftig und satt. Besonders die Schneeaufnahmen versprühen eine herrliche Frische und Natürlichkeit. Auch der Kontrast befindet sich auf Top-Niveau und bildet auch dunkle Szenen stets scharf und nicht verwaschen ab. Außerdem weist das Bild einen fabelhaften Schwarzwert auf.

Stellenweise vermag das Bild sogar als Referenz durchzugehen - insgesamt reicht es aufgrund der oben genannten kleinen Probleme nur für die - immer noch ausgezeichnete - Note "Gut bis Sehr gut".

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Der Ton spielt in der gleichen Liga wie das Bild. Der ausgesprochen dynamische 5.1-Ton überzeugt vor allem mit einer guten Ausnutzung der Surroundkanäle. Fast ständig liefert der Soundtrack auch von hinten Aktivität - sei es mit Surroundeffekten, Umgebungsgeräuschen oder dem "krassen" Score.

Die zahlreichen spektakulären Stunts liefern dem Ton eine gute Basis, um die Möglichkeiten von digitalem Mehrkanalton zu nutzen. In den Lawinen-Sequenzen ensteht außerdem ordentlicher Bassdruck - zwar nicht so stark wie bei der "xXx"-Lawinenszene, aber dennoch lässt der Bass das Zimmer vibrieren.

Wieso es dann doch nicht für die Höchstnote gereicht hat, hat folgenden Grund: trotz aller aufgezählten positiven Punkte gibt es durchaus Szenen, die "mehr Biss" vertragen hätten; wo zum Beispiel noch mehr Umgebungsgeräusche hätten hineingemischt oder die bestehenden besser betont werden können. Nichtsdestotrotz ist es ein insgesamt sehr gefälliger Soundtrack.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Technisch gibt es an der DVD nicht viel auszusetzen. Bild und Ton sind in Top-Form vorhanden und zumindest das Bild hat teilweise sogar Referenzcharakter. Leider wird der Gesamteindruck durch fehlende Extras und lieblose Gestaltung (Menü!) heruntergezogen.

Der Film selbst erzeugt zum Teil unfreiwillige Komik - die zahlreichen spektakulären Stunt-Sequenzen entschädigen jedoch. Insgesamt ist es auf jeden Fall ein ansehbarer Film und aufgrund der technischen Qualität durchaus für einen tollen Heimkino-Abend geeignet.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Alien vs. Predator

(RC 2 )
 

Ausgelöscht

(RC 2 )
 

Blade: Trinity

(RC 1 )
 

Extreme Crisis

(RC 2 )
 

Ice Age - Extreme Cool Edition

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de