Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  126 Leser online

 
     

Lethal Weapon 4 - Ungeschnittene Originalversion

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 29.10.2001
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 25.10.2001
   
Deutscher Titel: Lethal Weapon 4 - zwei Profis räumen auf
Originaltitel: Lethal Weapon 4
Land / Jahr: USA 1999
   
Regie:  Richard Donner
Darsteller:  Mel Gibson , Danny Glover , Joe Pesci , Rene Russo , Chris Rock , Jet Li , Darlene Love , Traci Wolfe , Eddy Ko
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch, Englisch, Spanisch DD 5.1
Untertitel: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte + 17 weitere Sprachen
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: nein
Verpackung: Snapper Box
Kapitel: 45
Laufzeit: 122 Minuten Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 18 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 10 / 2 seitig
Anbieter: Warner Brothers Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Geboten wird einiges, wenngleich hier gilt: was vor 2 Jahren vielleicht noch Referenz war, ist heute eben nur noch "gut". Seit der Erstauflage hat sich der DVD-Markt spürbar weiterentwickelt und das hier Gebotene kann unter heutigen Umständen nicht mehr vollends überzeugen.
Sämtliche Extras der Erstauflage sind vorhanden, was auch kein Wunder ist, da sich Warner offensichtlich ein Remastering der 2. Seite gespart hat. So findet man neben der gut 30-minütigen Making of-Dokumentation "Pure Lethal", der 8 Interviews mit Darstellern und Filmemachern und dem B-roll Footage auch bei dieser Neuauflage wieder die gelöschten beziehungsweise erweiterten Szenen der ersten 3 Teile. Was hier ein wenig schizophren anmutet, da diese Szenen ja jetzt in den Director´s Cut-Fassungen wieder inkludiert sind und deswegen nicht extra auf Teil 4 als Bonusmaterial enthalten hätten sein müssen.Eine Frechheit ist es aber, dass Warner den Audiokommentar, den man auf der Rc1-DVD finden kann, einfach weggelassen hat. Zumal man eine DVD-14 hätte verwenden können, damit man nicht nur Platz für den Commentary, sondern auch für eine höhere Bitrate für Bild und Ton gehabt hätte.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend - gut)
     
Gestaltung:

Hier tanzt Teil 4 negativ aus der Reihe – entgegen den Neuauflagen der ersten 3 Teile wurde hier das schäbige Menü der Erstauflage beibehalten, das sich von der Gestaltung her das Prädikat "Substandard" redlich verdient hat. Grund hierfür ist wahrscheinlich, dass man Seite 2 nicht neumastern wollte und deshalb der Einfachkeit halber auch gleich Seite 1 im alten Design belassen hat. Schwache Leistung, Warner...

     
 
Wertung:
  (mangelhaft - ausreichend)
     
Bildtest:

Was man vor 2 Jahren vielleicht noch uneingeschränkt als sehr gut bezeichnen konnte, verdient heute eine differenzierte Betrachtung. Die Schärfe und die Farbwiedergabe sind zwar fast perfekt, die Kompression ist dies aber leider nicht. So kann man des öfteren auf Treppchenartefakte treffen und auch Kanten- und Kammernflimmern fällt in einigen Szenen auf. Was auch kein Wunder ist, da Teil 4 nur auf einer DVD-10 (das Bonusmaterial befindet sich auf Seite 2) daherkommt, wohingegen bei den ersten 3 Teilen eine DVD-9 füllen durften (nun ja, gefüllt haben sie die DVD auch nicht, aber es stand doch eine höhere Bitrate für Bild und Ton zur Verfügung).
Was das Rauschverhalten betrifft, so kann wiederum von gelungener Arbeit reden, denn das Bild ist rauschfrei.
Alles in allem präsentiert Warner hier aber einen hochwertigen Transfer, der auf einem deutlich höheren Niveau als die ersten Teile liegt.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Ein wahres Soundfeuerwerk wird hier geboten. Viele Surroundeffekte, satter Bass und eine gute Räumlichkeit kennzeichnen diesen Ton. Für die deutsche Spur gilt allerdings auch hier die Einschränkung, dass die Originalspur mehr Details und Dynamik bietet. Nichtsdestotrotz allerdings eine gute bis sehr gute 5.1-Spur.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Endlich bekommen auch wir die ungeschnittene Version des bislang letzten Teils der rasanten "Lethal Weapon"-Saga geboten. Technisch und austattungsmäßig ident mit der Erstauflage, ist diese DVD vor allem Freunde von ungeschnittenem Filmvergnügen empfehlenswert.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Lethal Weapon

(RC 0 )
 

Lethal Weapon - Director´s Cut

(RC 2 )
 

Lethal Weapon 2

(RC 2 )
 

Lethal Weapon 2 - Director´s Cut

(RC 2 )
 

Lethal Weapon 3

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de