Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  123 Leser online

 
     

Pom Poko

Studio Ghibli DVD Collection

  

Getestet von Kay Puppa

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 14.12.2007
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 11.06.2007
   
Deutscher Titel: Pom Poko
Originaltitel: Heisei Tanuki Gassen Pompoko
Land / Jahr: Japan 1994
Genre: Anime
   
Regie:  Isao Takahata
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Japanisch (Dolby Digital 2.0 stereo)
Untertitel: Deutsch, Japanisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: DigiPak
Kapitel: 15
Laufzeit: 114 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (2x)
Anbieter: Ufa Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Denon AVR-1803 (Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Panasonic S75
Blu-ray-Player: Panasonic DMP-BD50 (PCM 5.1, 1080p24)
TV: Panasonic TH-42PZ85E (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Lautsprecher: Teufel System 5 THX 6.1 (3 x M 500 FCR, 3 x M 500 D, 1 x M 5100 SW)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Seit alters her leben in den Tama-Hügeln vor den Toren Tokios die Tanuki - magisch begabte Marderhunde, die Waschbären ähneln. Doch seit einigen Jahren müssen die Tanuki besorgt mitansehen, wie die Ausläufer der Stadt immer näher an ihre Heimat heranrücken. Nichts scheint die Menschen aufhalten zu können, die mit ihren Maschinen die Wälder roden und auch nicht davor zurückschrecken, die altehrwürdigen Hügel einzuebnen. Unter den Tanuki brechen bald Kämpfe um die immer knapper werdende Nahrung aus. Erst der kampfeslustige Häuptling Gonta, die Stammesälteste Oroku und der oberste Priester Tsurogame können die streitlustigen Waldbewohner davon überzeugen, ihre Kräfte gegen den gemeinsamen Feind zu vereinen. Die Tanuki nutzen ihre Gabe, sich in beliebige Gegenstände zu verwandeln und sogar menschliche Gestalt anzunehmen, um auf den Baustellen und in den Siedlungen der Menschen für Unruhe zu sorgen. Als ihre Versuche, die Eindringlinge auf diese Weise zu vertreiben, scheitern, bereiten die Tanuki eine letzte, große Illusion vor: Eine "Geisterparade", mit der sie die Menschen glauben machen wollen, dass ihre neu errichtete Vorstadt verflucht sei. Doch auch dieser Plan wendet sich unerwartet gegen seine Urheber: Ein gewiefter Unternehmer behauptet, die Parade als Werbung für seinen geplanten Freizeitpark inszeniert zu haben. Die Tanuki müssen einsehen, dass sie diesen Kampf nicht gewinnen können. Während einige von ihnen beschließen, künftig als Menschen getarnt in der Stadt zu leben, suchen die anderen in ihrer tierischen Gestalt nach einer neuen Heimat...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Das gesamte Bonusmaterial wurde auf die zweite DVD ausgelagert und wer unglaublich viel Zeit über hat, der wird mit dieser Disc sicherlich glücklich. Denn das Kernstück dieser DVD ist eine ganz besondere Fassung des Films. Wir genießen den deutschen Ton in Stereo während uns statt des fertigen Films die Storyboards gezeigt werden. Neben original japanischen Trailern und TV-Spots zu "Pom Poco", natürlich ohne Untertitel, wird auch für andere Filme aus dem Studio Ghibli geworden, teilweise auch nur in Japanisch. Was Fans des Studios sicherlich stark enttäuscht, ist die Tatsache, dass es hier schon vorbei ist mit dem Bonusmaterial.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft - ausreichend)
     
Gestaltung:

Die Menüs liegen im Gegensatz zum Film in 4:3 Vollbild vor und bestehen aus Filmausschnitten. Diese wurden natürlich auch mit Ton unterlegt, die Untermenüs zeigen uns dann allerdings nur noch Stillframes, die außerdem ohne Ton daher kommen. Für einen Titel, der in einem so schönen DigiPak daher kommt und dann noch den Erwartung anregenden Beinamen "Studio Ghibli DVD Collection" trägt, hätten wir deutlich mehr erwartet. Was wir hier geboten bekommen, wirkt schon fast lieblos.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Das Bild lässt sich nur als erfreulich beschreiben. Das Bildmaster selbst ist frei von Verunreinigungen und nur sehr selten können kleine Defekte diesen erfreulichen Eindruck trüben. Die liebevollen Zeichnungen präsentieren sich auf DVD nahezu glasklar. Neben einem soliden Kontrast finden wir eine ausgewogene Farbpalette vor, die allerdings ab und zu ein wenig milchig wirkt. Einziger wirklicher Nachteil des Bildes: Bei großen Kameraschwenks stellt sich ein ruckeln ein, was allerdings zu verschmerzen ist, da es im normalen Filmverlauf nicht entsteht.

Das waren allerdings dann auch schon die negativen Effekte des Bildes, die dafür sorgen, dass die Höchstwertung verwehrt bleibt. Auf der positiven Seite bleiben allerdings viele andere Punkte stehen. So bietet das Bild eine gute Schärfe. Konturen und Details sind immer klar erkennbar, soweit so gezeichnet, dass man sie auch erkennen kann. Auch Rauschen fällt im Bild nicht auf. Die Kompression sorgt dafür, dass wir ein Bild frei von Flächenbildung oder Komprimierungsartefakten vorfinden. Man möchte meinen, hier hätten die Meister von Disney ihre Hand im Spiel gehabt.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Beim Ton stellt sich zunächst Ernüchterung ein. Statt des zunächst angekündigten deutschen Dolby Digital 5.1 Tons finden wir lediglich eine Stereo-Tonspur vor. Doch das auch Stereo mit ProLogic noch gut klingen kann, finden wir an dieser Stelle mal wieder heraus. Denn hier wird eine gute Räumlichkeit geboten. Zwar ist diese bei weiten nicht so präzise, wie wir es von einem richtigen 5.1 Ton gewohnt sind, kann aber noch durch aus zufriedenstellen.

Im Vergleich der beiden Sprachfassungen fällt auf, dass die Synchronisation, was die Stimmen angeht, deutlich lauter daher kommt. So sind diese zwar dadurch besser zu verstehen, wirken allerdings nicht so homogen wie im japanischen Original. Dafür wirken die Stimmen im Japanischen meist leicht dumpf. Ansonsten können keine Unterschiede fest gestellt werden. Wie bereits erwähnt verteilt sich das Geschehen dank ProLogic auch gut auf den Rear-Bereich, sodass wir fast immer gut ins Geschehen eingehüllt sind. Die Klänge, die von dort zu uns dringen, wirken nie deplatziert, auch die Stimmenausgabe beschränkt sich auf den Front-Bereich.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Insgesamt reicht es bei der DVD-Collection nur für eine befriedigend bis gute Wertung. Dies liegt vor allen an Menü und Bonusmaterial. Denn Bild und Ton, vor allem das Bild sprechen für einen Kauf. Studio Ghibli wird von vielen neckisch als "Disney aus Japan" bezeichnet und dies nicht zu unrecht. So begeistern ihre Filme durch nette Geschichten, die auch Europäer zum Lachen bringen können, aber auch die detailreichen und liebevollen Zeichnungen sprechen dafür. Doch insgesamt gesehen hinkt dieser Vergleich heute. Denn während Disney immer mehr auf CGI setzt, ist man in Japan noch fleißig am Zeichnen, was alle Fans von Zeichentrick mit guten Geschichten den Japanern sicher danken werden.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Studio 54

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de