Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  119 Leser online

 
     

Robocop Prime Directives - Meltdown

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 13.12.2001
Verleihfenster: nein
   
Deutscher Titel: Robocop Prime Directives - Meltdown
Originaltitel: Robocop Prime Directives - Meltdown
Land / Jahr: USA 2000-2001
   
Regie:  Julian Grant
Darsteller:  Page Fletcher , Maurice Dean Wint , Maria del Mar
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch DTS 5.1
Deutsch, Englisch DD 2.0
Untertitel: Deutsch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: nein
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 12
Laufzeit: 95 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 18 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Sunfilm
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Robocop sorgt weiter mit eiserner Faust für Frieden. Doch seit jeher ist das den Verantwortlichen bei OCP ein Dorn im Auge. So wird – wieder einmal – ein Plan gefasst, um Robocop auszuschalten. Dafür scheut man sogar nicht davor zurück, Murphys alten Freund, den ermordeten Cop John Cable, als RocoCable wiederauferstehen zu lassen, um Robocop mit gleichen Waffen entgegentreten zu können....

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Wie schon bei Teil 1 der neuen Robocop TV-Serie gibt es auch hier nur 3 Trailer zu anderen Sunfilm-DVDs.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Überraschenderweise findet man eine recht ansehnliche Menügestaltung vor. Hauptmenü und Kapitelanwahl sind animiert und auch ansonsten präsentiert sich ein stimmiges Design. Sogar auf die anamorphe Abtastung hat man nicht verzichtet.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Die Bildqualität fällt auch bei Teil 2 durch eine nur befriedigende Schärfe auf. Insgesamt scheint das Schärfeverhalten eine Spur schwächer als bei „Dark Justice“. Der Kontrast ist aber auch bei „Meltdown“ durchgehend angenehm und relativ gut gelungen, wenngleich man nicht umhin kommt, das Bild als etwas zu dunkel zu empfinden. Auch das dezente Hintergrundrauschen ist wieder vorzufinden. Für eine billige TV-Serie ist das Bild aber noch akzeptabel...

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Es wird immer „besser“. Bekamen wir bei Teil 1 („Dark Justice“) noch einen – wenig zu begeistern vermögenden – DD 5.1 Track, so erwartet uns bei „Meltdown“ sogar eine DTS-Tonspur. „Man, das macht sich sicher gut auf dem Cover – so ein DTS-Logo. Und dazu noch groß „Uncut ab 18“ – diese DVD reißen uns die Leute aus den Händen.“ – so oder ähnlich muss es sich abgespielt haben, als die Produzenten dieser DVD über den Inhalt getagt haben. Denn ein großer Unterschied zwischen dem auch vorhandene DD 2.0- und dem DTS 5.1-Ton besteht nicht. Technisch wäre der DTS-Track also schlicht unnötig gewesen. Im Vergleich mit dem englischen Originalton klingen aber beide deutschen Spuren besser. Das Dolby Surround-Flag wurde übrigens sowohl bei der deutschen Synchro als auch bei der Originalfassung nicht gesetzt, beide DD 2.0 Spuren scheinen aber sehr wohl DS-Mixes zu sein.
Für eine Fernsehserie ist der Ton aber in Ordnung. Die Rückkanäle werden sogar recht ordentlich bedient, wenngleich die Dynamik des gesamten Tones zu wünschen übrig lässt. Trotz dem klingt Teil 2 der „Prime Directives Serie“ besser als Teil 1.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Wer sich „Dark Justice“ gekauft hat, wird wohl auch den Kauf von „Meltdown“ in Erwägung ziehen. Ob sich diese DVD wirklich lohnt, muss jeder mit seinem Gewissen und Geldbeutel ausmachen, technisch gesehen geht das Gebotene aber in Ordnung.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Ice Age 2 - Jetzt taut´s

(RC 2 )
 

Robocop 3

(RC 2 )
 

Robocop Prime Directives - Dark Justice

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de