Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  112 Leser online

 
     

Im Rausch der Tiefe - Extended Version

  

Getestet von Lasse Hambruch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 02.05.2003
Im Handel ab: 10.05.2003
   
Deutscher Titel: Im Rausch der Tiefe
Originaltitel: Le Grand Bleu
Land / Jahr: Frankreich 1988
Genre: Drama
   
Regie:  Luc Besson
Darsteller:  Rosanna Arquette , Jean-Marc Barr , Jean Reno , Paul Shenar , Sergio Castellitto , Jean Bouise , Marc Duret
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0), Französisch (Dolby Digital 2.0), Spanisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Englisch, Spanisch, Deutsch, Schwedisch, Bulgarisch, Norwegisch, Kroatisch, Tschechisch, Dänisch, Griechisch, Ungarisch, Isländisch, Polnisch, Portugiesisch, Türkisch, Finnisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 69
Laufzeit: 162 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Jacques und Enzo sind schon als Kinder begeisterte Tiefseetaucher. Zwanzig Jahre später treffen sich die beiden wieder. Jacques ist inzwischen Taucher im Dienst der
Wissenschaft und Enzo hält den Weltmeistertitel im Tiefseetauchen ohne Sauerstoffgerät. Das erneute Zusammentreffen der beiden ist der Anfang einer von Rekordsucht geprägten Freundschaft. Die Hassliebe der beiden Männer spitzt sich
schließlich in einem fanatischen Zweikampf zu, bei dem es keine Grenzen zu geben scheint...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Extras gibt es leider keine zu bewundern, obwohl der Betrachter nach dem Film förmlich danach giert, mehr über den Film und seine Dreharbeiten zu erfahren. Lediglich den obligatorischen Kinotrailer hat man mit draufgepackt.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Das Menü hält sich sehr vornehm zurück. Es wurde nicht animiert und besteht lediglich aus einem Standbild, dass aus drei Filmszenen kreiert wurde. Optisch wirkt dieses Bild allerdings sehr harmonisch auf den Betrachter, sodass es auf eine gewisse Weise doch zu gefallen vermag. Die Untermenüs sind identisch aufgebaut. Ach hier muss man anerkennen, dass die Bilder auf einen faszinierend wirken und daher große Lust auf den Film machen. Musik ist durchgängig nicht vorhanden. Diese hätte hier unter Umständen die Faszination der Bilder weiter ausbauen können.
Zugegeben man hat sich mit dem Menü nicht die allergrößte Mühe gemacht, trotzdem hat es einen gewissen Reiz zu bieten, weshalb die Note, trotz nicht vorhandener Animationen, noch begriedigend ausfällt.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Die ersten zehn Minuten des Films sind in schwarz-weiß. Danach fällt einem sofort die sehr gute Farbgebung auf. Die Farben wirken sehr kräftig und satt, was das Bild sehr plastisch wirken lässt. Der Kontrast harmoniert hierzu exzellent, da er ohne Fehl und Tadel bleibt und einen sehr satten Schwarzwert liefert. Die Schärfe ist fast durchgängig gut. In einzelnen Szenen haben sich dann aber doch hier und da Unschärfen eingeschlichen, die aber den Filmgenuss nur unwesentlich trüben.
Anders ist dies bei den Drop Outs, die über den gesamten Film hin in allen möglichen Variationen anzutreffen sind. Die Kompression hat bei diesem Film kein leichtes Spiel, da es massenweise Szenen gibt, wo man kleinste Fehler sofort erkennt. Dies wird ihr dann auch in einigen Szenen zum Verhängnis, da es gelegentlich zu Blockbildung kommt. In hellen Szenen bekommt der Betrachter ein sehr rauscharmes Bild geboten. In dunklen Szenen nimmt es allerdings deutlich zu.
Gemessen am Alter des Films ist das erzielte Ergebnis gut!

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Der Ton steht dem Bild in nichts nach. Er klingt stets sehr klar und sauber, sodass alle Dialoge immer gut verständlich sind. Hinzu kommt eine sehr differenziert klingende Stereofront, die bei den Unterwasserszenen eine tolle Atmosphäre schafft. Die Rear Speaker kommen in erster Linie bei der Musik voll zum Zuge, da sie dort dynamisch aufspielen. Aber auch sonst gibt es einige sehr nett-klingende Umgebungsgeräusche, die positiv zur Geltung kommen. Ein bisschen mehr hätte man sich allerdings bei den Unterwasserszenen erwartet, da die Rear Speaker dort nur selten zum Einsatz kommen.
In der Gesamtbetrachtung schlägt hier aber ein guter Ton zu Buche!

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

An Bild und Ton gibt es wenig auszusetzen. Die Extras und das Menü hingegen können nicht überzeugen, was die DVD im Gesamtergebnis ein wenig abrutschen lässt!

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

K-19: Showdown in der Tiefe

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de