Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  126 Leser online

 
     

Basic - Special Edition

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 04.03.2004
Verleihfenster: 05.01.2004
Im Handel ab: 08.03.2004
   
Deutscher Titel: Basic
Originaltitel: Basic
Land / Jahr: USA 2003
Genre: Action
   
Regie:  John McTiernan
Darsteller:  John Travolta , Connie Nielsen , Samuel L. Jackson , Timothy Daly , Giovanni Ribisi , Brian Van Holt , Taye Diggs , Dash Mihok , Cristián de la Fuente , Roselyn Sanchez , Harry Connick Jr. , Georgia Hausserman , Margaret Travolta , Dena Johnston , Nick Loren
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (DTS 6.1 ES (discrete)), Englisch (DTS 6.1 ES (discrete)), Deutsch (Dolby Digital 5.1 EX), Englisch (Dolby Digital 5.1 EX), Kommentar (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box (mit doppeltem DVD Einleger)
Kapitel: 23
Laufzeit: 90 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Layerwechsel bei: 59:00
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (2x)
Anbieter: Universum Film
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Als ein sadistischer Armeeausbilder mit seinem Trupp im Dschungel Panamas spurlos verschwindet, wird Ex-Ranger und DEA-Agent Tom Hardy zu Hilfe gerufen. Zusammen mit Lieutenant Julia Osborne soll er zwei Soldaten verhören, die aus der grünen Hölle gerettet werden konnten. Doch die beiden Männer verstricken sich mehr und mehr in ein Wirrwarr aus Widersprüchen und Lügen.

Und auch die beiden ungleichen Ermittler geraten aneinander. Als sich Hardy und Osborne schließlich auf dem richtigen Weg wähnen, ahnen sie nicht, dass sie in einen Sog aus Täuschungen und falschen Fährten geraten sind - und dabei ihr eigenes Leben riskieren...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

- Audiokommentar mit Regisseur John McTiernan (deutsch untertitelt): an sich bietet John McTiernan durchaus interessante Informationen, jedoch macht seine langsame Sprechweise den Kommentar zur Geduldprobe. Lässt man sich jedoch auf den Kommentar ein, wird man durchaus einige Hintergrundinformationen mitnehmen können. Durch die deutsche Untertitelung kann man sich das Anhören des Kommentars jedoch im Grunde auch sparen und sie als "Textkommentar" benutzen.

- Entstehung: hinter dieser Rubrik verbergen sich drei Featurettes bzw. Kurz-Dokumentationen. Die erste trägt den Titel "Der Autor und seine Perspektive" und gibt dem Namen folgend dem Drehbuch-Autor die Gelegenheit, seine Sichtweise über den Film unters Volk zu bringen. Auf knapp 17 Minuten Lauflänge berichtet er uns von seiner Recherche und seinen Vorstellungen von den Figuren. Zwischendurch gibt es immer wieder Filmausschnitte, die das Gesagte bildlich untermauern sollen.
Die zweite Dokumentation ist mit "Der Regisseur und sein Design" betitelt. Dieser Film dauert knapp 22 Minuten und bietet durchaus einige interessante Aspekte. Dennoch geht er von der Machart her - Interviewschnipsel, die mit Filmausschnitten und Aufnahmen vom Set quergeschnitten worden sind - doch eher die übliche und bekannte, leicht oberflächliche Richtung, die so manches Making Of dieser Tage einschlägt.
Die dritte Featurette findet man nur auf der deutschen DVD. Es handelt sich dabei im Wesentlichen um 15 Minuten an unkommentierten Aufnahmen vom Set.
- Promotion: in diesem Bereich findet man den deutschen und amerankischen Kinotrailer sowie zwei TV Spots und eine knapp dreiminütige Featurette. Die Featurette bedarf keiner näheren Erwähnung und wurde von Universum daher auch folgerichtig unter "Promotion" eingeordnet.
- Cast & Crew: hier findet man sechs Biografien und kurze Interviews von den wichtigsten Cast & Crew-Mitgliedern wie beispielsweise John Travolta, Samuel L. Jackson oder John McTiernan. Die Interviews laufen zwischen einer und zwei Minuten und sind ebenfalls nicht auf der RC1-Ausgabe zu finden.
- Trailershow zu neun weiteren Titeln aus dem Universum-Programm

   
 
Wertung:  
     (befriedigend - gut)
     
Gestaltung:

Wie so oft, lässt sich Universum nicht lumpen und hat ein wirklich ansehnliches Menü auf die Beine gestellt. Sämtliche Untermenüs wurden ebenso wie natürlich das Hauptmenü animiert und mit Ton unterlegt. Auch die Menüübergänge hat man in animierter Form gestaltet. Die Gestaltung erscheint ebenfalls sehr passend und gelungen. Außerdem gibt sie mit dem Coverdesign eine einheitliche Linie. Der einzige Grund für die nicht erreichte Höchstnote ist die fehlende anamorphe Abtastung, die dem Menü auch noch den letzten Kick verpasst hätte.

Sehr erfreulich ist auch, dass selbst auf der Bonus-DVD jedes einzelne Untermenü animiert und mit Ton unterlegt worden ist. So einen Aufwand betreiben leider nur die wenigsten Labels.

     
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
     
Bildtest:

Bildtechnisch setzt Universum das gute Niveau der letzten DVDs ("Dark Blue", "On the Line" etc.) fort und präsentiert auch "Basic" mit einem ansprechenden Bildtransfer. Das Master dürfte dabei von Columbia stammen (die auch die US-DVD herausgebracht haben), wobei die deutsche DVD jedoch eine höhere Bilddatenrate aufzuweisen hat. Die fällt zwar mit knapp 5 MBit/ Sek. immer noch nicht top aus, ist aber immerhin merklich höher als die knapp 4,2 MBit/ Sek., die Columbia für das Bild reserviert. Wieso Universum die Kapazität der DVD nicht besser ausnutzt (es sind trotz der vielen Tonspuren nur 5,5 GB von den 7,95 GB einer DVD-9 belegt) und dem Bild eine noch höhere Datenrate gönnt, entzieht sich wie so oft unserer Kenntnis (und auch den Grenzen der Logik). Eventuell hätten sich dadurch die in einigen Dschungel-Szenen vorhandenen leichten Nachzieheffekte vermeiden lassen.

Die Schärfe liegt auf gutem Niveau und fällt nur wenige Male unter jenes zurück, sodass zumeist ein knackiges Bild mit zufriedenstellender Detailzeichnung zu sehen ist. Hin und wieder wirken manche Einstellungen etwas weich, wodurch die Gesamtschärfe nicht tadellos wirkt. Leichtes Edge Enhancement lässt sich an den Kanten ausmachen und dürfte vom Master übernommen worden sein.

Durch das fast sehr gute Rauschverhalten wirkt das Bild sehr klar und angenehm. Nur selten lässt sich Hintergrundrauschen ausmachen. Die Farbwiedergabe fällt ebenfalls gut aus. Scheinbar als Stilmittel sind stellenweise verschiedene Grundtöne vorherrschend, die das Bild dann entweder in zartes Rot oder Blau tauchen.

Das Ergebnis des Kontrasts ist etwas zwiespältig zu betrachten. So ist er generell und vor allem bei Innenaufnahmen durchaus gelungen, doch einige Nachtszenen - vor allem die im Dschungel - wirken leicht milchig, was auf den (nur in diesen Szenen) nicht perfekten Schwarzwert zurückzuführen ist.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Bei der Wahl der Tonspur kann man hier so richtig aus dem Vollen schöpfen. Sowohl Deutsch als auch der englische Originalton liegen in Dolby Digital 5.1 EX und DTS 6.1 ES discrete vor. Damit liefert die DVD eine Auswahl, die es nicht oft gibt und vor allem im deutschen Raum noch relativ selten ist. Erwähnenswert ist diese Fülle an Tonspuren auch deshalb, weil es den DTS-Track nur auf der deutschen DVD gibt. Selbst die RC1 hat "nur" 5.1 (EX) zu bieten.

Wobei jedoch die Dolby-Spur in diesem Fall den (leicht) besseren Eindruck hinterlässt. Generell besteht zwischen DTS ES und Dolby Digital EX auch bei "Basic" wenig Unterschied. Hört man jedoch ganz genau hin und vergleicht szenenweise, so wird man zum Ergebnis kommen, dass der Dolby EX-Mix leicht druckvoller und voluminöser als die ES-Spur von DTS klingt. Dies bezieht sich vor allem auf die Surround-Lautsprecher, die bei Dolby Digital besser in die Surroundkulisse eingebunden werden. Das jedenfalls ist unsere subjektive Meinung.

Ansonsten gilt jedoch für beide Tonformate, dass sie eine sehr ansprechende Tonkulisse abliefern. "Basic" ist kein reiner Actionfilm, sondern vielmehr ein (Militär-)Thriller mit Action-Szenen. Auf der einen Seite gibt es also - durchaus nicht wenige - Action-Szenen, in denen der Soundtrack zeigen muss, was er kann. Andererseits gibt es streckenweise auch reine Dialogpassagen, in denen wiederum vor allem die Sprachverständlichkeit ausschlaggebend ist. Beides beherrscht der Soundtrack recht gut.

In einigenen Szenen werden die Rückkanäle für Effekte genutzt - zum Beispiel, wenn ein Helikopter von hinten ins Bild fliegt und dabei explizit der Back-Center in der EX-Abmsichung angesprochen wird. Die meiste Zeit über werden über die drei hinteren Kanäle aber Umgebungsgeräusche abgebildet, die eine räumliche Klangkulisse entstehen lassen sollen. Auch der Score breitet sich im Raum aus. Der Bass leistet überdies durchweg gute Arbeit und kommt ebenfalls bei Dolby besser zur Geltung.

Für die Höchstnote reicht es im Endeffekt aber dann doch nicht - hauptsächlich deshalb, weil die hinteren Kanäle an einigen Stellen zu zurückhaltend abgemischt worden sind. An manchen Stellen könnte sich zum Beispiel der Regen noch eindringlicher über die drei Rückkanäle in den Raum tragen. Nichtsdestotrotz hat die DVD eine wirkliche gute Tonspur...

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Anscheinend hat die Macher dieser DVD der Ehrgeiz gepackt, die beste DVD-Veröffentlichung von "Basic" auf die Beine zu stellen. Und es ist ihnen gelungen - die US-DVD vom großen Columbia-Major erblasst im Vergleich mit diesem 2-DVD-Set richtiggehend. Die Universum-DVD liefert eine höhere Bilddatenrate, mehr Extras, eine größere Auswahl an Tonspuren (inkl. dem noch relativ seltenen DTS 6.1 ES discrete-Format), ein schöneres Menüdesign und eine schönere Verpackung.

Auch der Film selbst ist den Kauf Wert. John Travolta und Samuel L. Jackson liefern in diesem Militärthriller eine gute Figur ab. Auch die Story wirkt nicht ausgelutscht, obwohl dies ja beileibe nicht der erste Army-Thriller ist...

Neben dem hier getesteten 2-DVD-Set veröffentlicht Universum auch eine Single-Disc-Ausgabe ohne Extras und ohne DTS-Ton.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Basic

(RC 1 )
 

Basic Instinct

(RC 2 )
 

Basic Instinct

(RC 2 )
 

Basic Instinct - Unrated Special Edition

(RC 1 )
 

Basic Instinct 2

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de