Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  92 Leser online

 
     

Shaft (2000)

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 19.03.2001
Verleihfenster: Nein
Im Handel ab: 12.04.2001
   
Deutscher Titel: Shaft
Originaltitel: Shaft
Land / Jahr: USA 2000
   
Regie:  John Singleton
Darsteller:  Samuel L. Jackson , Vanessa Williams , Jeffrey Wright , Christian Bale , Busta Rhymes , Dan Hedaya , Toni Collette , Richard Roundtree , Ruben Santiago-Hudson , Josef Sommer , Lynne Thigpen , Philip Bosco , Pat Hingle , Lee Tergesen , Mekhi Phifer
       
Bildformat: Widescreen 2,35:1 (anamorph)
Tonformat: Deutsch und Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Englisch für Hörgeschädigte, Englisch, Arabisch, Bulgarisch, Dänisch, Deutsch, Finnisch, Holländisch, Isländisch, Norwegisch, Polnisch, Rumänisch, Schwedisch, Tschechisch, Türkisch und Ungarisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Ja (Chapterlise)
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 12 Kapitel
Laufzeit: ca. 95 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Paramount Pictures
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Der Millionärssohn und Rassist Wade tötet einen Schwarzen und wird von Detective John Shaft verhaftet. Doch Wade kommt auf Kaution frei und flieht in die Schweiz. Zwei Jahre später kehrt er zurück. Startschuss für einen Rachefeldzug Shafts, der sich bei der Suche nach einer untergetauchten Belastungszeugin auch von korrputen Kollegen und einem Latinodrogendealer und dessen Schergen nicht aufhalten lässt.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Auf der DVD gibt es einige interessante Extrafeatures, da wäre zunächst der originale Kinotrailer, einige Interviews, ein Making of und 2 Musikvideos, u.a. von R.Kelly. Untertitelt sind die Interviews und das Making of. Insgesamt zwar keine Referenzleistung, aber dennoch akzeptabel. An alle Hörgeschädigten: Untertitelt sind auch im Film aktiv !

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Das Hauptmenü ist schön animiert und mit coolen Beats untermalt. Schaltet man jedoch in ein beliebiges Untermenü, gibt es wieder nur die "Standart" Menüs zu sehen, also weder Animation, noch Musik. Rundum gelungen ist somit nur die Übersicht, denn auch die Bedienung könnte etwas besser sein, besonders wenn man aus einem laufenden "Special" zurück ins Bonus-Menü gelangen will, hat man keine wirkliche Möglichkeit, außer den Umweg übers Hauptmenü in Kauf zu nehmen. Dennoch, im Vergleich mit den meisten anderen Menüs von Paramount, kann man mit dem hiesigen Ergebnis absolut zufrieden sein, was allerdings nicht heißen soll, dass "Shaft" ein Top-Menü bietet.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Die Bildqualität leistet sich keine wirklichen Schwächen, sondern brilliert hingegen mit einer enormen Schärfe und einem exzellenten Kontrastumfang. Ebenso vollkommen erscheinen die natürlichen Farben und das gute Rauschverhalten. Dropouts und Filmkratzer sind zudem nur sehr selten und nur in kleinen Ausmaßen vorhanden. Insgesamt also ein Top-Bild, welches nicht sehr gut, aber immerhin gut Komprimiert wurde.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Die Tonmischung ist an sich wirklich gut, es wird eine beachtlich gute Dynamik und ein weiträumiges Klangbild geboten. Surroundpuristen werden allerdings direktionale Surroundeffekte vermissen, überwiegend sind diese zwar vorhanden, jedoch einfach zu schwach eingemischt. Da es sich um einen Actionfilm handelt, gibt es hierfür schon mal einen Punktabzug. Was darüber hinaus aber weitaus schlimmer ist, ist die Klangqualität der deutschen Fassung. Häufig ertönt ein hohes Grundrauschen (z.B. Kapitel, bei 0:54 Min.), wodurch das Hörvergnügen enorm beeinträchtigt wird. Wir können daher nur hoffen, dass Paramount diesen Patzer bis zum VÖ-Termin bereinigt. Die Wertung gibt es daher erst mal nicht, sondern wird nachgereicht.

   
 
Wertung: -
  (keine Wertung)
       
Gesamtwertung:

Bis auf den Tonpatzer, der hoffentlich noch beseitigt wird, ist die DVD wirklich empfehlenswert. Vor allem ist es sehr erfreulich, dass Paramount nun endlich mal einige Extras auf die DVDs packt.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Trotz kleinerer Mängel bei Bild, Ton und Ausstattung ist die DVD auf jeden Fall eine Empfehlung wert und für "Shaft"-Fans ein Pflichtkauf, denn gerade Samuel L. Jackson steht Richard Roundtree in Nichts nach...[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 09/10 lesen>>

   


 

 

Bild und Ton dieser DVD lassen sich keine schwerwiegenden Fehler zu Schulde kommen und die Extras sind durchschnittlich; damit eine klare Empfehlung für diese jüngste Paramount-DVD.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 5/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Animago Award 2000

(RC 2 )
 

CNN: Millennium 2000

(RC 1 )
 

Fantasia 2000

(RC 2 )
 

Shaft

(RC 2 )
 

U2 - The Best Of 1990 - 2000

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 6
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de