Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  124 Leser online

 
     

Die Eisprinzen

  

Getestet von Oliver Hummell

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
HD-DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

HD-DVD-Daten:

Review Datum: 09.11.2007
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 08.10.2007
   
Deutscher Titel: Die Eisprinzen
Originaltitel: Blades of Glory
Land / Jahr: USA 2007
Genre: Komödie
   
Regie:  Will Speck, Josh Gordon
Darsteller:  Will Ferrell , Jon Heder , Will Arnett , Amy Poehler , William Fichtner , Jenna Fisher , Craig T. Nelson
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital Plus 5.1), Englisch (Dolby Digital Plus 5.1), Französisch (Dolby Digital Plus 5.1), Italienisch (Dolby Digital Plus 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Holländisch, Ungarisch, Polnisch, Schwedisch, Dänisch, Norwegisch, Finnisch, Portugiesisch, Griechisch, Türkisch, Italienisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray HD-DVD-Case (rot)
Kapitel: 12
Laufzeit: 93 Minuten
TV Norm: 1080p MPEG-4 AVC
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 0
Disk Typ: HD-DVD 30 / Dual Layer
Anbieter: DreamWorks Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Sony STR DE-495 (Dolby Digital, DTS)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000
HD-DVD-Player: Toshiba HD-E1 (HDMI, Fullrate-DTS)
TV: Panasonic TX28X2C
Beamer: Sanyo PLV-Z4
Lautsprecher: Magnat Vector 10, Heco Spirit Sub 20 Aktiv, Front: Eigenbau, Universum LB 1035


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Nach einem Unentschieden in der Entscheidung um die Goldmedaille prügeln sich die Erzrivalen des Eistanzes Chazz Michael Michaels und Jimmy MacElroy was das Zeug hält. Da sie seitdem auf Lebenszeit vom Einzelwettkampf der Männer ausgeschlossen sind, tricksen die Beiden das System aus und treten zusammen im Paarlauf an.

    
HD-DVD-Shorty:
   
Besonderheiten:
 (befriedigend)
Gestaltung:
 (befriedigend - gut)
Bildtest:
 (gut - sehr gut)
Tontest:
 (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

"Die Eisprinzen" bringen eine lange Liste an Extras mit: neben einem Making Of gibt es u.a. eine ganze Reihe Featurettes, entfernte und alternative Szenen sowie ein Musikvideo. Die Extras sind zwar jeweils recht kurz, liegen dafür aber fast alle in HD vor. Außerdem ist das Menüdesign mit animiertem Hauptmenü sehr gelungen.

Das einzige, was man dem Transfer wirklich ankreiden kann, ist sein etwas schwacher Kontrast, welches das Bild sehr aufgehellt und die Farben etwas blass wirken lässt. Im Schärfebereich gibt es dafür keinen Anlass zur Klage, denn die Detailauflösung ist konstant auf sehr hohem Niveau und bietet jede Menge toller HD-Momente. Auch wirkt das Bild ungeheuer sauber und frei von "Störungen" wie Rauschen, Kompression oder Defekten.

Im Tonbereich enttäuschen "Die Eisprinzen" ein wenig, denn größtenteils spielt sich das Geschehen auf der Stereofront ab. Lediglich in den Stadienszenen wird etwas Räumlichkeit aufgebaut, allerdings hätte man auch hier mehr erwarten können. Besonders bildtechnisch überzeugen Jimmy und Michael auf dieser HD-DVD, die auch einige nette Extras bietet.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Mit DIE EISPRINZEN (im Original BLADES OF GLORY) verwirklichte Superstar Ben Stiller einen lang gehegten Traum: einen Film über das Eiskunstlaufen. Während er aber nur als Produzent die Geschicke des Neuling-Regieduos Will Speck und Josh Gordon überwachte und nicht selber vor die Kamera trat, liefern Will Ferrell (RICKY BOBBY - KÖNIG DER RENNFAHRER) und Jon Heder (NAPOLEON DYNAMITE) als ungle[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 08/10 lesen>>

   


 

 

Die HD DVD überzeugt mit einer wirklich guten Bildqualität, jedoch bleibt der Aha-Effekt weitgehend aus. Der Ton macht seine Sache gut und die Extras sind zumindest sehenswert, obgleich inhaltlich recht flach. Wer Klamauk mag und die DVD nicht besitzt sollte auf jedenfall einmal reinschauen.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 4/5 lesen>>

 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de