Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  122 Leser online

 
     

Nur noch 60 Sekunden

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 21.05.2007
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 05.04.2007
   
Deutscher Titel: Nur noch 60 Sekunden
Originaltitel: Gone in 60 Seconds
Land / Jahr: USA 2000
Genre: Action
   
Regie:  Dominic Sena
Darsteller:  Nicolas Cage , Angelina Jolie , Giovanni Ribisi , Robert Duvall , Delroy Lindo , Will Patton , Chi McBride , Scott Caan , James Duval , Christopher Eccleston , Trevor Goddard , Vinnie Jones , Timothy Olyphant , William Lee Scott , Kevin Weisman , Kevin E. West
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (DTS 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (linear PCM 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (DTS 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Türkisch, Schwedisch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Holländisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Ja (Chaperliste)
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 32 Kapitel
Laufzeit: 117 Minuten
TV Norm: 1080p MPEG-2
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 0
Disk Typ: Blu-ray 50 / Dual Layer
Anbieter: Buena Vista Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Sechs Jahre, nachdem Memphis Raines Los Angeles und dem Verbrechen den Rücken zugekehrt hat, kehrt der einstige Meisterautoknacker nach Hause zurück und vereint seine alte Bande um sich. Sollte es Memphis nicht gelingen, binnen drei Tagen 50 ausgesuchte Edelkarossen zu klauen, hat sein kleiner Bruder Kip, der nach Memphis Weggang vom rechten Pfad abgekommen ist, sein Leben verwirkt.

    
Blu-ray-Review:
       
Besonderheiten:

Die Blu-ray-Version von "Gone in 60 Seconds" kommt leider fast ohne Extramaterial daher. Neben einer kurzen Featurette über den legendären Sprung mit "Eleonore", gibt es nur noch eine "Blu-ray Demonstration" mit ausgewählten Filmszenen. Insgesamt eine sehr enttäuschende Ausstattung.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft - ausreichend)
     
Gestaltung:

Wie alle Buena/Disney-Blu-rays, startet der Film direkt. Man erhält vorab jedoch den Hinweis, dass man während des Films das Pop-Up-Menü aufrufen kann. Dies ist optisch nett gestaltet, hat aber wie die meisten anderen HD-Menüs wenig Designelemente zu bieten. Die Grafiken sind jedoch knackscharf und die Navigation geht leicht von der Hand. Ruft man ein Extra auf, so kann man danach wieder zum Film springen. Insgesamt eine zweckmäßige Bedienung ohne Besonderheiten.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Bruckheimers "Nur noch 60 Sekunden" kommt als MPEG2-Transfer daher und macht insgesamt eine gute Figur in HD. Das Schärfeniveau ist meist hoch, sackt hin und wieder aber leicht ab und zeigt dann etwas zu weiche Bilder. Meist sind aber feine Details bestens zu erkennen, sodass hier ein deutlicher Mehrgewinn gegenüber der DVD festzuhalten ist.

Ähnlich spektakulär präsentieren sich auch die bunten und sehr kräftigen Farben und der dazu passende, harte Kontrast. Dennoch neigen helle Flächen kaum zum Überstrahlen und Schwarz ist auch eindeutig als solches zu erkennen. Etwas unschön ist das Rauschen, das oft zu erkennen ist. Da es aber sehr fein ist und aufgrund der hohen Auflösung dadurch nicht störend ist, kann man dies noch verkraften.

Auffällig ist der nicht immer optimale Bildstand, was immer wieder für ein leicht zuckendes Bild sorgt. Vor allem Adleraugen könnten sich daran stören, da dieser Mangel doch sehr oft zu bemerken ist. Die Kompression arbeitet unauffällig, auch ohne MPEG4. Insgesamt ein ordentlicher Transfer, der mit etwas mehr Kontinuität und weniger Bildzucken noch besser hätte abschneiden können.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Diese Blu-ray hat sage und schreibe zehn verschiedene Tonspuren zu bieten, darunter diverse Dolby Digital-, DTS- und auch eine PCM-Spur. Vorab können wir schon festhalten, dass die englische, unkomprimierte PCM-Spur mit 4,6 Mbps deutlich am besten und gewaltigsten klingt, selbst die Fullrate-DTS-Spuren sacken hier im Vergleich bereits merklich ab.

Doch da wir deutsche Discs auch am deutschen Ton messen, haben wir hier die DTS-Spur zum Testen verwendet. Das Ergebnis ist gut, keine Frage. Die Dialoge klingen sehr authentisch, die Dynamik ist gut und die 5.1-Kulisse wird oft genutzt. Auch die Musik klingt sehr voluminös und so bekommt man einen sehr soliden DTS-Track geboten, der im Gegensatz zu den meisten DVDs auf den HD-Medien meist mit seiner vollen Datenrate von 1,5 Mbps daherkommt.

Schaltet man jedoch auf die englische PCM-Spur um, so wird man von einem nochmals deutlich dynamischeren Ton empfangen, der selbst die DTS-Spuren locker übertrumpfen kann. Die Dialoge klingen extrem realistisch, das Klangbild kommt sehr differenziert und klar daher und die Explosionen haben mehr Wucht. Für die so genannten "Oton-Gucker" ist die Tatsache, dass Buena bis dato meist englischen PCM-Ton auf die Blu-rays packt deshalb ideal, wir würden uns jedoch auch über eine entsprechende deutsche Version freuen.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Inzwischen ist "Nur noch 60 Sekunden" sieben Jahre alt, dieses, zugegebenermaßen noch recht junge Alter, sieht man den Film in HD kaum an. Während US-Seiten berichten, dass die US-Blu-ray von "Gone in 60 Seconds" in AVC MPEG-4 encodiert sein soll, so bekommen wir hierzulande einen MPEG-2-Transfer abgeliefert, der ordentliche Arbeit leistet und nur wenige Mängel aufweist. Auch auf der akustischen Seite gibt es hochwertige Kost zu genießen, wobei der englische PCM-Ton hier alle anderen Pendants in den Schatten stellt. Wäre das Bonusmaterial noch deutlich umfangreicher ausgefallen, wo hätten wir diese Blu-ray jedermann empfehlen können.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

AREA DVD-Wertung: 88/100 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Bowling for Columbine

(RC 2 )
 

Dich kriegen wir auch noch !

(RC 2 )
 

Elton 60 - Live at Madison Square Garden

(RC 0 )
 

Ich weiss noch immer was Du letzen Sommer...

(RC 2 )
 

Nur noch 60 Sekunden

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de