Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  125 Leser online

 
     

Hollow Man

Director´s Cut

  

Getestet von Oliver Hummell

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 31.03.2008
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 06.12.2007
   
Deutscher Titel: Hollow Man - Unsichtbare Gefahr
Originaltitel: Hollow Man
Land / Jahr: USA 2000
Genre: Horror
   
Regie:  Paul Verhoeven
Darsteller:  Kevin Bacon , Elisabeth Shue , Josh Brolin , Greg Grunberg , Mary Jo Randle , Steve Altes , Kim Dickens
       
Bildformat: 16:9 1,85:1 (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital TrueHD 5.1), Englisch (Dolby Digital TrueHD 5.1), Italienisch (Dolby Digital TrueHD 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Türkisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Seastone Case (blau)
Kapitel: 16
Laufzeit: 119 Min. Minuten
TV Norm: 1080p MPEG-4 AVC
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code B
Disk Typ: Blu-ray 50 / Dual Layer
Anbieter: Sony Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Sony STR DE-495 (Dolby Digital, DTS)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000
HD-DVD-Player: Toshiba HD-E1 (HDMI, Fullrate-DTS)
TV: Panasonic TX28X2C
Beamer: Sanyo PLV-Z4
Lautsprecher: Magnat Vector 10, Heco Spirit Sub 20 Aktiv, Front: Eigenbau, Universum LB 1035


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Wissenschaftler Sebastian Caine hat im Regierungsauftrag in einem Geheimlabor ein Serum entwickelt, das unsichtbar macht. Mit Hilfe seiner Crew erprobt er das Mittel an sich selbst. Es funktioniert, doch der Zustand lässt sich nicht mehr rückgängig machen. Als seine engste Kollegin die Auftraggeber benachrichtigen will, dreht Sebastian durch und beginnt alle zu töten, die von seinem Zustand wissen.

    
Blu-ray-Review:
       
Besonderheiten:

Die Audiokommentare der DVD sind leider nicht vorhanden. Dafür gibts die 15minütige Dokumentation "Anatomie eines Thrillers", eine ganze Reihe einzelner Kurzfeaturettes (zusammengefasst unter "Die Fleischwerdung des Unsichtbaren") und Special-Effects Bild-in-Bild-Vergleiche. In HD liegt bis auf einen "Demnächst auf Blu-Ray"-Trailer nichts vor.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Gestaltung:

Etwas simpel kommt das Menüdesign daher. Es gibt ein Hauptmenü, mit Filmsequenzen und Musik unterlegt, ansonsten recht übersichtliche Pop-Up-Menüs die aber nicht allzu ausgefeilt designt wurden.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Die DVD von "Hollow Man" holte seinerzeit bei uns den "Best Picture Award". Entsprechend hoch ist natürlich die Messlatte für die Blu-Ray-Ausgabe. Leider kann Sony Pictures den Erfolg nicht wiederholen, denn das Bild ist doch ein ganzes Stück von Referenzqualität entfernt.

Nichtsdestotrotz bekommt man ein schönes, detailliertes HD-Bild geboten, das zwar an einigen Stellen etwas knackiger in puncto Schärfe sein könnte, trotzdem aber viele HD-Aha-Momente bietet. Das Bildmaster ist sehr sauber. Die Kontrastwerte sind harmonisch und relativ hell abgestimmt. Ein Mindestmaß an Grundrauschen ist vorhanden, ohne sich allerdings störend auf den Sehgenuss auszuwirken. Im Bereich Kompression gibt es nichts zu beanstanden. Insgesamt ein wirklich gutes Bild - aufgrund der etwas weichen Abstimmung gibt es allerdings nur die Note "gut".

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Im Tonbereich konnten keine gravierenden Änderungen zur DVD festgestellt, daher wird das alte Review zitiert:

Die Dolby Digital Mischung konnte das gesamte Digital-Movie Team, welches gespannt wie ein Flitzebogen vor dem Monitor hockte, bereits nach wenigen Minuten überzeugen. Wobei überzeugen nur der geschnittene Ausdruck wäre, wir waren wirklich megamäßig beeindruckt. Die Tontechniker haben wirklich nichts ausgelassen und so klingt die Abmischung sehr räumlich und bietet eine unglaublich realistische Effektkulisse. In den tricktechnisch sehr aufwendigen Actionszenen gibt es darüber hinaus Dynamikattacken, die wirklich das Letzte vom Subwoofer abverlangten und das heimische Kino plötzlich zum Schauplatz des Geschehens werden lassen. Besonders die Schlusspassagen des Films sind sprichwörtlich ein Surroundfeuerwerk der Extraklasse. Wir waren uns einig, auch für diese tontechnische Meisterleistung gibt es einen Award.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Die Blu-ray-Ausgabe von "Hollow Man" kann durchaus empfohlen werden - zumal der Film auch weit besser als sein Ruf ist.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

A Man Apart

(RC 1 )
 

Austin Powers

(RC 2 )
 

Das Wunderkind Tate

(RC 2 )
 

Dead Man Walking

(RC 2 )
 

Demolition Man

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de