Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  119 Leser online

 
     

Black Rain

Widescreen Collection

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 25.08.2000
Verleihfenster: Nein
Im Handel ab: 07.09.2000
   
Deutscher Titel: Black Rain
Originaltitel: Black Rain
Land / Jahr: USA 1989
   
Regie:  Ridley Scott
Darsteller:   Michael Douglas , Andy Garcia , Ken Takakura , Kate Capshaw , Yusaka Matsuda
       
Bildformat: Widescreen 2,35:1 (nicht anamorph)
Tonformat: Englisch Dolby Digital 5.1, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Tschechisch und Ungarisch Dolby Surround
Untertitel: Englisch für Hörgeschädigte, Englisch, Dänisch, Deutsch, Französisch, Finnisch, Holländisch, Isländisch, Italienisch, Kroatisch, Norwegisch, Portugiesisch, Spanisch, Schwedisch und Türkisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: Ja (Chapterliste)
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 28 Kapitel
Laufzeit: 120 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Paramount Pictures
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die beiden desillusionierten und korrupten Cops Nick und Charlie sollen den aufstrebenden Yakuzakiller Sato nach Osaka überführen. Dort angekommen wird dieser mit einem Trick befreit. Vom japanischen Kollegen Masahiro betreut, machen sich die beiden Cops in der ihnen fremden Welt auf die Suche nach Sato. Als Charlie von der Yakuza getötet wird, greift auch Nick zu illegalen Mitteln. Der deswegen vom Dienst suspendierte Masahiro hilft Nick dennoch, Sato bei einem geheimen Yakuzatreffen, bei dem er seine Ansprüche anmelden will, aufzulauern. Nach einem blutigen Kampf gelingt es Nick, den Killer zu stellen.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die DVD bietet jede Menge Untertitel und insgesamt 7 Sprachfassungen. Zusatzinfos zum Film gibt es aber keine, nicht mal ein Kinotrailer oder Darstellerinformationen sind zu finden. Für einen Major wie Paramount ein Armutszeugnis

   
 
Wertung:  
     (ungenügend)
     
Gestaltung:

Das Screendesign ist grafisch gesehen einfachste Kiste und wirkt sehr einfallslos und unansprechend. Wenigstens die Navigation und die Übersicht sind gelungen.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Die Bildqualität ist trotz Berücksichtigung des Alters von mittlerweile 11 Jahren ziemlich enttäuschend, zum einen handelt es sich nur um einen Letterbox Transfer, der wertvolle Zeilen verschenkt und zum anderen ist das Ausgangsmaterial ungenießbar. Übermäßiges Rauschen und eine nur sehr kalte und blasse Farbwiedergabe trüben ebenso den Bildgenuß wie der niemals hundertprozentige Kontrast. Dropouts sind jedoch hingegen sehr wenige zu sehen. Einzigst gelungen erscheint hier die gute Schärfe und die einwandfrei Datenkompression.

     
Wertung:
   (mangelhaft)
   
Tontest:

Wie bereits das Bild, ist auch der Ton kein Bringer, was angesichts der vielen Actionszenen ziemlich schade ist. Bei der deutschen Dolby Surround Fassung sitzt man nur dabei anstatt mittendrin, denn die Effektkanäle werden nur spärlich genutzt und lassen nur selten von sich hören. Auch die Dynamik ist nur unterer Durchschnitt und ist nur bei heftiger Nachregelung einigermaßen akzeptabel. Überzeugen können hier nur die verständlichen Dialoge. Wer sich jetzt auf die alternative englische Dolby Digital Fassung freut, wird ebenfalls enttäuscht. Auch hier klingt das gesamte Klangbild nicht viel besser, nur etwas mehr Dynamik und Räumlichkeit ist zu verzeichnen, wesentlich besser hört es sich aber nicht an. Die Originaldialoge hören sich zudem auch nicht gerade sauber und verständlich an.

   
 
Wertung:
  (mangelhaft - ausreichend)
       
Gesamtwertung:

Paramount zeigt sich mit dieser DVD von seiner schlechtesten Seite. Regisseur Ridley Scott würde über diese DVD nicht gerade stolz sein.

       
 
Wertung:
  (mangelhaft)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

Soll man sich diese DVD kaufen? Ich meine nein, denn das Bild ist nicht anamorph und qualitativ klar unbefriedigend. Der neue 5.1-Ton haut den Zuschauer nicht vom Hocker und Extras sind auch keine vorhanden, die den vergleichsweise hohen Preis rechtfertigen würden.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 1/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Black and White

(RC 2 )
 

Black Christmas

(RC 2 )
 

Black Dog

(RC 2 )
 

Black Hawk Down

(RC 2 )
 

Black Hawk Down

(RC 1 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de