Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  120 Leser online

 
     

Alice im Wunderland

Special Collection

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 16.07.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 12.06.2003
   
Deutscher Titel: Alice im Wunderland
Originaltitel: Alice in Wonderland
Land / Jahr: USA 1951
   
Regie:  Clyde Geronimi, Wilfred Jackson, Hamilton Luske
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Hebräisch(Dolby Digital 2.0 mono)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Hebräisch, Kroatisch, Slowenisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 27
Laufzeit: 72 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Buena Vista Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Alice kann es einfach nicht fassen: Sie muss dem weißen Kaninchen mit der großen Uhr folgen und landet prompt im Wunderland. Auf ihrer Reise durch diese fröhlich-bunte, aber auch sehr eigenartige Welt begegnet sie einer gestiefelten Raupe, einem verrückten Hutmacher und ist zu Gast bei einer Nichtgeburtstags-Party. Einer hinterlistigen Tigerkatze hat es das Mädchen schließlich zu verdanken, dass sie den Zorn der Herzkönigin auf sich zieht. So etwas kann eigentlich nur im Traum passieren...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

- Operation Wonderland: recht interessanter und informativer, knapp zehnminütiger, Blick hinter die Kulissen der Disney-Studios. Diese Featurette wurde in den 50er Jahren für das US-Fernsehen produziert.
- Sing mit uns "Goldn´er Abendstern
- Interaktives Abenteuerbuch: anhand von Zeichnungen kann man die Geschichte des Hauptfilmes nocheinmal erleben.
- Interaktives Abenteuerspiel "Abenteuer im Wunderland"
- Kurzfilm "Mickey im Traumland"

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft - ausreichend)
     
Gestaltung:

Bevor man ins Hauptmenü gelangt, muss man erst einmal seine bevorzugte Sprache wählen - was beweist, dass Disney auch knapp fünf Jahre nach der Einführung der DVD immer noch nicht verstanden hat, dass man diese Sprachauswahl auch automatisch durchführen lassen kann, wenn man die DVD so programmiert, dass die Einstellungen des DVD-Players übernommen werden.

Wie dem auch sei, das nächste Ärgernis folgt auf dem Fuße - denn nun wird man mit Trailern aus dem Disney-Programm zwangsbeglückt. Gut, die kann man durch Druck auf die "Menü"-Taste überspringen, aber dies ist eben der eine Tastendruck zuviel. Die Kollegen bei Buena Vista USA sind mittlerweile zum Glück schon soweit, dass die Trailershow nur noch als Menüpunkt zur freien Wahl steht.

Nachdem man also diese Hindernisse überwunden hat, wird man endlich ins Hauptmenü geführt. Dies fällt bis auf im Hintergrund herabfallende Gegenstände recht einfach und nicht animiert aus - halt so, wie man es von Disney kennt. Der Rest besteht dann wie üblich aus mit Musik unterlegten Standbildern...

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Obwohl "Alice im Wunderland" jünger ist als "Pinocchio", sieht man das in der Bildqualität nicht. Im Gegenteil - "Alice" sieht sogar eine Spur schlechter aus als "Pinocchio".

Insgesamt wirkt das Bild grobkörniger. Am Anfang fallen Helligkeitsschwankungen auf, die jedoch im weiteren Verlauf des Filmes zum Glück nicht mehr anzutreffen sind.
Ansonsten macht das Bild jedoch durchaus eine gute Figur. Die Schärfe ist alles in allem recht gut gelungen, wenngleich man jedoch sehr deutlich sieht, dass "Alice" nicht komplett digital im PC entstanden ist wie viele neue Disney-Filme.

Sehr schön kann man die Disney-Restaurationsarbeit daran erkennen, dass der Transfer so gut wie frei von Defekten wie Kratzern und Drop Outs ist - man denke daran, dass der Film 52 Jahre alt ist. Ob jetzt die Grobkörnigkeit daherrührt, dass diese DVD nicht wie andere von THX-zertifiziert wurden, wagen wir zu bezweifeln.

Vielmehr sieht man wieder einmal, dass auch ohne teures THX-Siegel gute Ergebnisse erzeilt werden können. Die Farben sind kräftig und leuchtend, wie man es von Disney-Filmen gewohnt ist. Dabei geht zum Glück die Natürlichkeit nicht verloren, was man insbesondere bei den angenehmen Hauttönen sieht.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Auch bei "Alice im Wunderland" ist 5.1-Ton im Grunde unnötig. Wie schon bei "Pinocchio" ist der Ton stark auf die Front konzentriert. Der Ton kommt im Grunde nur aus dem Center-Lautsprecher. Die restlichen Kanäle werden quasi nicht bedient, allenfalls Fetzen von Musik finden ab und an ihren Weg in den Raum. Allerdings weniger oft als bei "Pinocchio", was am Ende auch die schlechtere Benotung für "Alice im Wunderland" erklärt.

Wieder gilt - für das Alter des Filmes bekommt man ein mehr als gutes Ergebnis. Der Ton rauscht nicht und klingt insgesamt sehr sauber. Nur, wenn Buena Vista den Anpruch von 5.1-stellt - sie hätten den Ton ja auch als DD 1.0 aufspielen können - dann muss der Ton sich auch diesen Ansprüchen stellen...

   
 
Wertung:
  (mangelhaft)
       
Gesamtwertung:

Ein weiterer alter Disney-Klassiker auf DVD - und ein weiteres Mal ohne nennenswerte Extras. Technisch stellt die DVD zumindest halbwegs zufrieden - was am Ende wohl das Wichtigste ist.

Zweifellos gehört auch diese DVD in jede Disney-Sammlung...

       
 
Wertung:
  (ausreichend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Alice Cooper - Live at Montreux 2005

(RC 0 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de