Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  122 Leser online

 
     

Scorcher

  

Getestet von Guido Wagner

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 23.05.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 08.05.2003
   
Deutscher Titel: Scorcher
Originaltitel: Scorcher
Land / Jahr: USA 2002
Genre: Action
   
Regie:  James Seale
Darsteller:  Mark Dacascos , Rutger Hauer , John Rhys-Davies
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Einleger mit Kapitelindex
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 15
Laufzeit: 90 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Highlight Video
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Durch drei Atomwaffentests in China wird eine Katastrophe ausgelöst. Die tektonischen Platten verschieben sich und das Ende der Welt steht bevor. Zwei amerikanische Wissenschaftler finden jedoch eine Lösung. Eine unterirdisch gezündete Atombombe kann das auseinanderdriften der Platten verhindern. Sie muss jedoch spätestens in drei Tagen mitten in Los Angeles gezündet werden. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Zu den drei Hauptdarstellern wurden einige Texttafeln beigefügt und einige Werbetrailer gibt es auch.

   
 
Wertung:  
     (ungenügend - mangelhaft)
     
Gestaltung:

Nach einem längeren Intro kommt man in das Hauptmenü. Das Design passt gut zum Cover und wird durch Musikuntermalung und Animationen unterstützt. Leider sind die anderen Menüs wesentlich einfacher gehalten und bestehen fast nur aus Hintergrundbildern mit Text als Menüpunkten. Die Navigation gestaltet sich nicht allzu schwer und stellt den User nicht vor große Probleme.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Die Bildqualität bewegt sich auf durchschnittlichem Niveau. An der Farbwiedergabe, der Schärfe und dem Kontrast gibt es eigentlich nichts Besonderes zu bemängeln, aber als berauschend kann man sie auch nicht bezeichnen. Größere Schwächen leistet sich den Film eigentlich nur beim Bildrauschen. Abgesehen von einem leichten Rauschen, was sich durch den ganzen Film zieht, tritt in Szenen mit schwierigen Lichtverhältnissen, das Rauschen sichtbar stärker auf. Das hier Gebotene erreicht dann gerade einmal Videoqualität.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Von den zwei zur Verfügung stehenden Tonspuren ist die DTS-Version klar vorzuziehen. Sie ist im Vergleich zur Dolby Spur wesentlich klarer und dynamischer. Zuviel darf man aber von beiden Spuren nicht erwarten. Das gesamte Klangbild ist zu stark centerorientiert und Räumlichkeit kommt fast nie auf. Die hinteren Lautsprecher haben über weite Teile des Films absolute Funkstille. Das ist Schade, denn wenn auf der Packung 5.1 steht, erwartet man auch richtigen Sourroundsound.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Sicherlich ist "Scorcher" kein Topfilm, aber er hätte doch eine bessere technische Umsetzung verdient. Zugegebenermaßen leistet sich der Film keine richtig dicken Klopse, aber unter dem Strich betrachtet ist das Gebotene einfach zu wenig.

       
 
Wertung:
  (ausreichend)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de