Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  117 Leser online

 
     

Velocity Trap

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 02.12.1999
   
Deutscher Titel: Velocity Trap
Originaltitel: Velocity Trap
   
Bildformat: 4:3 Vollbild (1,33:1)
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 5.1 und Englisch Dolby Surround
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Ja (Chapterliste und Programmheft)
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 22 Kapitel
Laufzeit: 86 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Double Layer
Anbieter: EMS - The DVD Company
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

In einer fernen Alptraumzukunft, in der ein Apfel 12 Dollar kostet und privatfinanzierte Polizisten die Sicherheit mindestens ebenso gefährden wie die omnipräsente Kriminalität, erfährt der bei seinen Vorgesetzten in Ungnade gefallene Cop Raymond Stokes von einem Weltallraubzug auf die Staatsfinanzen der konföderierten Planeten. Ganz allein stellt er sich der Söldnerbande entgegen, denn nicht zuletzt steht bei der Aktion das Leben seiner Frau auf dem Spiel.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die DVD bietet wie üblich bei EMS ausführliche Darsteller Infos, natürlich mit Begleitkommentar und 3 Trailer aus dem bestehenden Filmprogramm. Darunter auch die Vorschau zu Gettysburg, der ersten europäischen DVD 18. Des weiteren wird hier auch neben der deutschen auch die englische Sprachfassung geboten. Natürlich ohne fest eingeblendete Untertitel.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Das Menüdesign wurde hier mit aufwendigen 3D Animation aufgepeppt. Über das Design lässt sich dabei allerdings streiten.

Zur Menüführung gibt es dafür nicht zu sagen, die Übersicht ist gut, die Navigation auch, - halt typisch EMS. Schade nur, dass die Chapterwahl nur Standbilder enthält. Dafür ist das Menü mit toller Begleitmusik untermalt.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Endlich hat EMS mal Zugriff auf ein sauberes und kontraststarkes Masterband gehabt. Dies wirkt sich natürlich sehr positiv auf die DVD Umsetzung aus. Das Bild zeigt nämlich keine sichtbaren Kompressionsfehler und nur selten Dropouts. Lediglich fällt in dunklen Szenen ein leichtes Hintergrundrauschen auf, welches aber nicht gerade störend wirkt. Besonderes Lob gilt hier der knackigen Schärfe und der sehr natürlichen Farbwiedergabe. Sehr schade, das es sich hier nur um einen Vollbild handelt.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Das der Dolby Digital Track nachträglich aufgepuscht wurde ist zwar nach einigen Tests bewiesen, wirkt sich aber kaum negativ aus. Zwar kann man aus den Rearlautsprechern ein leichten Nachhall der Dialoge entnehmen, was aber auch nur auffällt, wenn man sich unmittelbar an den Lautsprecher stellt. Die Räumlichkeit klingt dafür über 6 digitalen Kanäle besser als über den 2 Kanal-Downmix. Auch die Dynamik ist über Dolby Digital wesentlich kräftiger als über Pro Logic. Einziger großer Nachteil ist, dass keine nennenswerten Surroundeffekte zu vernehmen sind. Lediglich die Frontkanäle bietet teilweise einige Umgebungseffekte.

   
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Qualitativ eine der besten EMS Titel überhaupt. Kleiner Kaufreiz, Im Special-Menü verbirgt sich ein verstecktes Feature, mehr wird nicht verraten !!!

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de