Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  113 Leser online

 
     

MacGyver - Season 1

  

Getestet von Christopher Zietzke

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 02.10.2008
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 18.09.2008
   
Deutscher Titel: MacGyver - Staffel 1
Originaltitel: MacGyver - Season 1
Land / Jahr: USA 1985
Genre: Action
   
Regie:  Lee David Zlotoff
Darsteller:  Richard Dean Anderson , Dana Elcar , Bruce McGill
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 mono), Englisch (Dolby Digital 2.0 mono)
Untertitel: Deutsch, Englisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Folgenübersicht, TV-Stars Werbe-Einleger
Verpackung: DigiPak
Kapitel: 18 Folgen
Laufzeit: 1012 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (6x)
Anbieter: Paramount Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V663 (Dolby TrueHD, DTS-HD, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Sharp LC-46 X20E (LCD, via HDMI, 1080p24)
Lautsprecher: Audiovox Heco Vogue 510A + Sony SS-MS815 Center


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Er ist jedermanns Lieblings-Actionheld ... aber er ist ein Held der etwas anderen Art. Angus MacGyver (Richard Dean Anderson) ist ein Geheimagent, dessen tödlichste Waffe sein Verstand ist.
Lediglich mit einem Rucksack bewaffnet, gefüllt mit alltäglichen Gegenständen, die er entlang seines Weges findet, improvisiert er sich aus jeder Gefahr, in die ihn die ‚bösen Jungs´ bringen.

Aus einem Kaugummi eine Bombe bauen? Die Bremsen eines fahrenden Autos reparieren ... während er selbst mitfährt? Limonade als Grundstoff für Tränengas? Für MacGyver ist das alltäglich in seinen Abenteuern. Teils Pfadfinder und teils Genie – ist er ein ganzer Held.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Oh je, auch bei dieser Box war Paramount absolut nicht Fan-orientiert. Bonusmaterial hat dieser Ttiel nämlich nicht anzubieten. Und das, obwohl die letzte Disc gerade mal zur Hälfte gefüllt ist. Möglich, dass Material aus damaliger Zeit nicht vorhanden ist, dennoch hätte man den Hauptdarsteller nachträglich zum Interview bitten oder ein Making Of produzieren können. Schade.

   
 
Wertung:  
     (ungenügend)
     
Gestaltung:

Noch so ein Rückschlag... So ausgetüfftelt wie Mac Gyvers Waffen ist das Menü nicht im geringsten. Statisch, überladen und nicht besonders ansprechend wird das Menü hier ohne Musik oder Gimmicks abgespeist. Wenigstens sind das Portrait des Titelhelden und die Anordnung der Schaltflächen pro Disc unterschiedlich. Zwar ist es logisch, aber keineswegs gut gestaltet. MacGyver hätte sich geschämt.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Als allererstes, schwergewichtiges Manko fällt ein Nachzieheffekt auf. Dieser ist extrem störend und besonders bei Kamerafahrten recht auffällig. Von Schärfe kann in diesen Fällen keine Rede mehr sein. Ebenfalls negativ fallen die Helligkeit und die Farbsättigung sowie kleinere Kompressionsartefakte auf. Positiv dagegen zeigen sich klare Farben, und ein brauchbarer, wenn auch nicht optimaler und wenig natürlicher Kontrast.

Insgesamt ist das Bild sehr durchwachsen und für den Jahrgang von recht bescheidener Qualität, Paramount hat anscheinend keinen Wert auf eine umfangreiche Restaurierung gelegt.

     
Wertung:
   (ausreichend - befriedigend)
   
Tontest:

Der Ton hingegen zeigt sich trotz Stereo mit einer sehr weiten Front, klarem, fehlerfreien Sound mit hoher Dynamik. Bässe werden während der ganzen Staffel kaum zutage gefördert, die Qualität des deutschen Stereos ist jedoch recht zufriedenstellend. Das englische Original hingegen bietet eine sehr beschränkte Front mit weniger Dynamik und einem leichten Rauschen.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Visuell macht dieser Titel nicht viel her, der Ton fällt mäßig aus.

Insgesamt überwiegen die Mängel, die teilweise wirklich nicht nötig wären. Schade, dass Mac Gyver nicht so gut aussieht, wie seinerzeit "Mission Impossible" oder - erst jüngst veröffentlicht und doch viel älter - "Ein Käfig voller Helden".

       
 
Wertung:
  (ausreichend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Welches Kind der 1980er Jahre kennt ihn nicht, den Mann, der mit Zucker, Salz, Unkrautvertilgungsmittel und einer Batterie eine Zeitbombe bauen kann und es nicht nötig hat, bei seinen gefährlichen Abenteuern Waffen einzusetzen?! Angus MacGyver, verkörpert von Richard Dean Anderson (STARGATE SG-1), arbeitet für eine US-Regierungsbehörde. Seine Aufträge beinhalten meist lautlose Infiltrations- oder[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 04/10 lesen>>

 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de