Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  111 Leser online

 
     

Cars

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 24.01.2007
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 18.01.2007
   
Deutscher Titel: Cars
Originaltitel: Cars
Land / Jahr: USA 2006
Genre: Animation
   
Regie:  John Lasseter
Bildformat: 2,40:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1 EX), Englisch (Dolby Digital 5.1 EX)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 32
Laufzeit: 112 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Buena Vista Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

"1 Sieger, 42 Verlierer" klopft der rotlackierte PS-Protz gern auf´s Blech. Doch führt ihn sein Ego-Trip nicht auf´s Siegertreppchen, sondern ins schräge Wüstenkaff Radiator Springs. Dort lernt die hochgezüchtete Präzisionsmaschine bei liebevoll-schrulligen Land-Karossen mal einen Gang zurück zu schalten und erfährt warum Trecker schreckhaft, Mähdrescher ziemlich dämlich und Rostlauben auch Autos wie Du und ich sind. Und dass das wahre Glück im Leben nicht auf der Straße, sondern manchmal auch ein paar Meilen daneben liegen kann...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Pixar spendiert zwei Kurzfilme: Zum einen "Die Einmannband" und zum anderen "Hook und das Geisterlicht". Beide Film bieten eine erstklassige Bild- und Tonqualität (anamorphes Bild, Dolby 5.1 Sound). Extrafeatures zum Hauptfilm gibt es natürlich auch, da wären zunächst ein Epilog (4:07 Min.), ein siebenminütiger Einblick hinter die Kulissen, vier zusätzliche Filmszenen, sowie eine Trailershow. Man erfährt überwiegend Informationen zur Route 66, wissenswerte Hintergründe zum Film wurden leider sehr knapp gehalten. Wirklich vom Hocker haut das niemanden.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Gestaltung:

Sowohl Haupt-, als auch sämtliche Untermenüs – ausgenommen die Kapitelanwahl – sind animiert und mit passender Musik und Soundeffekten untermalt. Die Benutzerführung ist ausgezeichnet, man findet problemlos rein und wieder raus. Grafisch passt sich das Menü perfekt zum Film an, hätten die Kapitelbilder noch laufen gelernt, hätte man problemlos die Bestnote vergeben können, so reicht es nur für ein dickes "gut".

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Die unter Aufsicht von THX-Technikern produzierte DVD, besticht durch eine wahnsinnig gute und kontraststarke Bildqualität, die Maßstäbe setzt. Auf kleineren HD-Displays hat man schon stellenweise das Gefühl, eine High-Definition-Disc zu sehen. Die Schärfe zeichnet feinste Details sauber heraus und gehört zum Besten was man auf DVD zu Gesicht bekommt. Die Farben wirken – wie sollte es anders sein – poppig bunt und sehr schön gesättigt. Der "Award" fürs beste Bild kann aber leider nicht vergeben werden, denn trotz hohen THX-Auflagen zeigen sich stellenweise leichte Kompressionsartefakte. Bereits im Titellogo zu Begin des Films lassen sich kleine Klötzchen sichten. Wer sich voll und ganz auf den Film konzentriert wird davon sicher nicht viel mitbekommen, dennoch trübt dieser Patzer etwas die ansonsten beispielhafte Bildqualität.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Bereits die ersten Filmminuten demonstrieren eindrucksvoll, dass es sich tontechnisch um einen absoluten Leckerbissen handelt. Sowohl die weiträumig abgemischte Musik, als auch die zahlreichen Surroundeffekte ertönen kraftvoll und sehr präzise. Der Dynamikumfang liegt für einen Animationsfilm auf ausgesprochen hohem Niveau, was teilweise harte Bassattacken mit sich bringt. In ruhigen Passagen wünscht man sich zuweilen ein noch weiträumiges Surroundklangfeld, im Großen und Ganzen geht die Klangkulisse aber voll in Ordnung. Dialoge sind sehr klar zu verstehen und sauber ins Geschehen eingemischt. Ganz klar einer der besten Surroundmischung, die je für einen Animationsfilm produziert wurden.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Abgesehen von leichten Kompressionsschwächen beim Bild, erhält der Käufer dieser DVD eine fantastische Qualität. Das Bonusmaterial ist hingegen nur Durchschnitt. Der Film an sich macht aber jede Menge Spaß und so kann man doch letztendlich beruhigt zuschlagen. Vorsicht: Die Steelbook-Edition bietet identische Extras, kostet aber deutlich mehr!

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

Bild und Ton überzeugen problemlos. Die Extras sind leider etwas mager und hätten die DVD fast die Höchstnote gekostet.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 5/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Cars

(RC 0 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de