Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  94 Leser online

 
     

Dragonheart

Collector´s Edition

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 14.12.1999
   
Deutscher Titel: Dragonheart
Originaltitel: Dragonheart
Land / Jahr: USA 1995
   
Bildformat: Widescreen 2,35:1 (anamorph)
Tonformat: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch Dolby Digital 5.1, Polnisch und Tschechisch Stereo
Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, Holländisch, Portugiesisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch und Dänisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: Ja (Chapterliste und Produktionsnotizen)
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 33 Kapitel
Laufzeit: 99 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Double Layer
Anbieter: Universal / Columbia Tristar Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

10. Jahrhundert: Der schwerverletzte Prinz Einon, ein Schüler des heldenhaften Ritters Bowen, wird von einem Drachen gerettet. Als er sich danach zum Despot entwickelt, glaubt Bowen, daß der Lindwurm seinen Schützling verhext hat. Zornentbrannt entschließt er sich, alle Drachen des Königreichs zu töten. Draco, der letzte seiner Art, erweist sich jedoch als ebenbürtiger Gegner und die beiden werden Freunde. Bowen entdeckt, daß dieser Einon seinerzeit zwar gerettet, aber nicht vergiftet hat. Gemeinsam nehmen sie den Kampf gegen den bösen König auf.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Der Filmfreund bekommt hier eine Menge geboten. Da wären z.B. 2 entfallene Szenen, ein ausführliches Making of, einen Teaser Trailer, einen Kinotrailer der in 4 Sprachen vorliegt und einige TV Spots. Außerdem gibt es wie immer Biographien, Produktionsnotizen und ein Audiokommentarspur. Aber auch an Sprachfassungen wurde hier nicht gespart und so finden sich ganze 7 Tonspuren auf der zweischichtigen DVD wieder.

Der DVD-ROM Teil ist hier eher enttäuschen und bietet kaum nützliche Features.

   
 
Wertung:  
     (sehr gut)
     
Gestaltung:

Das Menü ist von der Code 1 DVD übernommen und bietet ebenfalls den tolle Soundtrack als Hindergrundakustik. Auch die Übersicht, sowie die Bedienung sind sehr einfach gehalten und geben keinerlei Rätsel auf. Schade nur, dass die Menüs nicht animiert wurden, so wie es bei vielen anderen „Collectors Edition“ der Fall ist.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Tolles Bild, welches kaum Grund zur Kritik gibt. Die Farben wirken sehr kräftig und ausgewogen, der Kontrast hält sich selbst in kritischen Szenen hervorragend und auch die Schärfe kann durchaus überzeugen. Das ganze leidet nur unter minimalen Bildrauschen, welches aber kaum ins Gewicht fällt. Dank anamorpher Pal-Abtastung wirkt das Bild noch einen Tick besser als der Code 1 Vorgänger.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Die englische Dolby Digital Spur klingt wie bereits auf der US-DVD überwältigend. Leider ist die deutsche Dolby Digital Version nicht damit vergleichbar ! Die Dynamik wandert rapide in den Keller und auch die berühmte Szene wo „Draco“ rundum durchs Wohnzimmer fliegt kommt über die deutsche Spur sehr schlecht zur Geltung, nicht nur das die Dialoge in dieser Szene grauenhaft klingen, nein auch die Verständlichkeit von Sprecher Mario Adorf ist komplett futsch. Wer der englischen Sprache gewachsen ist, sollte die Originalfassung auf jeden Fall vorziehen, denn erst hier kommt die volle Dynamik, sowie Räumlichkeit zur Geltung.

Da hier die deutsche Tonspur Priorität hat, fällt die Gesamtnote etwas schlechter aus.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Bild und Ausstattung sind sehr ordentlich. Leider ist der deutsche Ton eine glatte Enttäuschung.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Dragonheart

(RC . )
 

Dragonheart (DTS)

(RC 1 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de