Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  94 Leser online

 
     

Der Pate

DVD Collection

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 11.10.2001
Im Handel ab: 11.10.2001
   
Deutscher Titel: Der Pate
Originaltitel: The Godfather
Land / Jahr: USA 1972
   
Regie:  Francis Ford Coppola
Darsteller:  Marlon Brando , Al Pacino , Diane Keaton , Robert Duvall , James Caan
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 2.0 mono, Englisch Dolby Digital 5.1, Kommentar Dolby Digital 2.0 stereo
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: kein Booklet, dafür ein aufwändiger Pappschuber, in dem die einzelnen DigiPacks enthalten sind
Verpackung: DigiPack
Kapitel: 23
Laufzeit: 169 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Paramount Pictures
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Francis Ford Coppolas Epos in drei Teilen erzählt die Geschichte der Corleone Familie über das Jahrhundert hinweg. Teil 1 beginnt in den 20er Jahren. Ein Mordanschlag auf den Paten führt eine Reihe von Ereignissen herbei, bei denen die Blutrache eine ausschlaggebende Rolle spielt...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Als Extra darf der Regiekommentar von Francis Ford Coppola erwähnt werden, der löblicherweise auch deutsch untertitelt ist. Damit ist eigentlich alles gesagt, was man auf der DVD finden darf, wenn da nicht noch diese feine Extra-Scheibe wäre, die sich "Bonus" schimpft. Diese ist als Bonus-Scheibe für alle drei Teile gedacht, die in der Box zu finden sind. Wir wollen niemandem den Spaß nehmen, hier reinzuschnuppern. Alleine die Auflistung dürfte so manchem Mitbewerber die Tränen in die Augen treiben! Mit dabei sind: 73 Minuten Dokumentation "Die Pate-Familie", über 40 bisher unveröffentlichte Szenen, "25 Jahre "Der Pate" - ein Rückblick",
Interviews mit den Mitwirkenden, "Die Transformation vom Buch zum Film" - Regisseur Francis Ford Coppola vergleicht das Buch mit Filmszenen,
"Die Musik: Proben am Set", Casting Screen Tests, eine Foto-Galerie, der Stammbaum der Familie Corleone,
Zeitachse zur Familie Corleone,
Kostüm- und Produktionsfeaturette, Behind The Scenes Audioaufnahmen mit Schauspielern und der Crew, Bilder von der Premiere sowie Ausschnitte von den Oscar-Verleihungen.


Alleine die Kommentar-Sektion ist ihr Geld wert, denn Coppola redet frei Schnauze über alles was ihm in den Sinn kommt und so muss sich so mancher hier einen nachträglichen Seitenhieb gefallen lassen. Die Dokumentation ist mächtig umfangreich und besonders die Featurette, in der Coppola über das Drehbuch redet, zeigt sehr gut die Hintergründe dieser Produktion auf. Wer endlich einmal sinnige Extras sucht, die über den PR-Charakter hinausgehen, muss hier einfach zugreifen. Wann man allerdings die Zeit finden soll, alle drei Filme doppelt zu schauen, um auch den Kommentar nicht zu verpassen, ist fraglich. Alleine das Durchstöbern des Bonus-Materials dauert etliche Stunden. Zuletzt soll natürlich die knackige Box, die eine Art Prägedruck in Form von Lederimitat bietet, nicht unerwähnt bleiben.

   
 
Wertung:  
     (sehr gut)
     
Gestaltung:

Das Menü ist wie bei Paramount üblich, eher schlicht gehalten. Dafür hat man sich stilistisch sehr nah am Film orientiert. Leider ist die Navigation bisweilen etwas verworren, was dem Vergnügen nicht gerade zuträglich ist.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Hier muß man leider Abstriche machen, denn die recht eigenwillige Bildramaturgie ist eine Qual für jedes Videosystem. Der Charakter der Bilder ist düster und sehr kontrastreich, so daß man nur sehr helle oder sehr dunkle Bildteile vorfindet, weiche Übergänge findet man hingegen kaum. Leider wurde anscheinend recht grobkörniges Material benutzt, was zwar aufgrund der Beleuchtung nicht verwundert, aber der Kompression zu schaffen macht. Insgesamt ist die Schärfe nur befriedigend, bei Bewegungen merkt man ganz deutlich, dass hier ein Rauschfilter am Werk war. Gerade bei geringen Betrachtungsabstand fällt auf, dass zum Teil leichte Rauschbereich immer wieder einfrieren. Die Farben machen einen ganz passablen Eindruck und die bräunliche Färbung darf als Absicht bezeichnet werden.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Der Ton wurde in der englischen Version auf 5.1 aufgemischt, wer dem deutschen Ton lauschen möchte, bekommt nur Mono geboten. Die Klangqualität ist hier recht bekannt und dürftig. Wie viele Filme aus den 70er weist auch der "Pate" noch leichte Verzerrungen auf, gerade dann, wenn etwas mehr Dynamik aufkommt. Ansonsten klingt der Ton recht dünn, was aber ebenfalls systembedingt akzeptiert werden darf. Eine echte Empfehlung ist hier die Originaltonspur, die im Upmix recht erfreulich klingt und definitv eine der besseren nachgemischten Fassungen darstellt. Wie üblich werten wir den Monoton nicht.

   
 
Wertung: -
  (keine Wertung)
       
Gesamtwertung:

Mit der "DVD Collection" vom "Paten" bringt Paramount ein echtes Highlight für alle Fans auf den Markt. Selten ist eine deutsche DVD mit so viel Extras und Mühe entstanden, die noch dazu gleichwertig an die amerikanische Ausgabe herankommt. Die technischen Parameter überzeugen, wie es um den Paten 2 und 3 bestellt ist, verraten wir Euch in den noch folgenden Tests. Das Bonusmaterial ist definitiv ein echtes Highlight in der gesamten DVD-Landschaft!

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Insgesamt ist die Pate-Box trotz Schwächen in Bild und Ton überaus gelungen und gerade im Original ein Genuß. Das Bonusmaterial hätte üppiger nicht sein können und die Aufmachung des Schubers sowie der Digipacks der Einzelfilme kann sich ebenfalls sehen lassen! Das Preis-/ Leistungsverhältnis ist also entgegen dem Unmut einiger DVD-Fans absolut gerecht! Ein echter Kauftipp nicht nur für Fans der M[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 08/10 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Der Pate II

(RC 2 )
 

Der Pate III

(RC 2 )
 

Der Pate Trilogie - The Coppola Restoration

(RC 2 )
 

Der Pate Trilogie - The Coppola Restoration

(RC 0 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de