Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  126 Leser online

 
     

Shania Twain - Up!

Live in Chicago

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 03.12.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 24.11.2003
   
Deutscher Titel: Shania Twain - Up! Live in Chicago
Originaltitel: Shania Twain - Up! Live in Chicago
Land / Jahr: USA 2003
Genre: Konzert
   
Darsteller:  Shania Twain
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Musik (Dolby Digital 5.1), Musik (Dolby Digital 2.0 stereo)
Untertitel: keine
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 22
Laufzeit: 105 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 0
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Mercury Records
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die DVD bietet die Aufzeichnung von Shania Twains Konzert im Grant Park in Chicago. Folgende Titel sind auf der DVD enthalten:

01. Man! I Feel Like A Woman!
02. Up!
03. Honey, I´m Home
04. She´s Not Just A Pretty Face
05. When You Kiss Me
06. Forever And For Always
07. Ka-Ching!
08. Don´t Be Stupid (You Know I Love You)
09. That Don´t Impress Me Much
10. I´m Gonna Getcha Good!
11. From This Moment On
12. No One Needs To Know
13. Thank You Baby! (For Making Someday Come So Soon)
14. It Only Hurts When I´m Breathing
15. Juanita
16. Whose Bed Have Your Boots Been Under?
17. Any Man Of Mine
18. In My Car (I´ll Be The Driver)
19. (If You´re Not In It For Love) I´m Outta Here!
20. You´re Still The One
21. Nah!
22. Rock This Country!

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Was das Menü erst verspricht, das halten leider auch die Extras. Gerade einmal eine lumpige Discografie ist vorhanden. Wer jetzt zumindest eine Auflistung aller Songs und Alben erwartet, wird nicht ganz zufrieden sein. Mercury Records versteht unter Discografie nämlich anscheinend eine reine Auflistung der CD und DVD Covers als Promo-Gag. Weia!

   
 
Wertung:  
     (ungenügend - mangelhaft)
     
Gestaltung:

Beim Menü hat die DVD Produzenten entweder der Mut, oder die Motivation verlassen. Es gibt leider nur magere Standbilder, die auch nicht immer besonders gut technisch aufbereitet wurden. Man hat direkt den Eindruck, eine x-beliebige Scheibe im Laufwerk zu haben. Die Navigation ist zwar recht simpel gehalten, man fragt sich aber trotzdem, warum die Fans nicht mehr geboten bekommen. Insgesamt wirkt das Menü einfach nur wie mit der heißen Nadel gestrickt und kann von jedem ambitionierten DVD-Studio-Pro Besitzer sicher binnen weniger Minuten schicker und aufwändiger animiert umgesetzt werden.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Shania Twains Konzert ist grell, bunt und ziemlich energiegeladen, was es der Kompression wirklich nicht leicht macht. Meist jedoch gibt sich die Datenrate mit nur um die 5 MBit zufrieden, was sich leider nicht so positiv auf das Bild auswirkt. An Kontrastkanten ist das bekannte Moskitoflimmern sichtbar, einfarbige Bühnenhintergründe neigen darüber hinaus bei nahem Betrachtungsabstand zu merklicher Blockbildung.

Zu den guten Seiten des Bildes: die Schärfe ist gut, wenngleich aber auch nicht referenzverdächtig. Die Farben liegen am technischen Anschlag und produzieren ein satt-buntes Bild, das sehr plastisch wirkt. Der Kontrast ist fast immer optimal, lediglich in hellen Bildbereichen werden manchmal Details nicht mehr aufgelöst, was zu verschmerzen ist. Darüber hinaus ereilte uns während des Tests der Verdacht, dass das Bild von einer anderen Quelle herunterskaliert wurde. Für NTSC typische Ghost-Effekte gibt es zwar nicht, dafür sind an geometrisch einfachen Objekten jedoch manchmal leichte Sprünge sichtbar. Während des Konzertes ist dieses Phänomen jedoch nur sichtbar, wenn man wirklich darauf achtet.

Leider hat man es versäumt, das Konzert anamorph aufzuzeichnen. Somit bekommt man leider nur ein, technisch recht gutes, Vollbild geboten.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Das Konzert in Chicago, das unter Fans als eine der besten Performances der kanadischen Künstlerin gilt, wird in stereo oder auch wahlweise als 5.1 Mix im Format Dolby Digital angeboten. DTS gibt es auf dieser DVD leider nicht.

Sofort auffällig ist die kraftvolle Dynamik, mit der die Show wiedergegeben wird. Das ist wichtig, um den realistischen Live-Effekt einzufangen - schließlich sind Studioaufnahmen meist bis ans Limit komprimiert. Hier jedoch gibt es immer wieder schön gemachte Pegelsprünge, die auch das Publikum zur rechten Zeit in den Vordergrund holen.

Leider ist der Mix an sich recht platt ausgefallen, eine echte Atmosphäre, so als wäre man tatsächlich mittendrin, will sich nicht einstellen. Fast schon hat man das Gefühl, nur einen gut gemachten Stereo-Upmix zu hören, denn das Publikum tönt gleichmäßig von vorne und von hinten und auch die Künstlerin wird nur von vorne über die Stereoboxen wiedergegeben.

In Anbetracht der technischen Möglichkeiten und der Größe des Acts ist es schon unverständlich, wieso man hier mit "nur" Mittelmaß abgespeist wird. Für Dolby Digital ist das Ergebnis mehr als enttäuschend, es erklärt aber, warum nicht auch noch DTS aufgezeichnet wurde.

   
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Lieber Gott hilf! Diese Frau ist nicht nur verdammt hübsch und sexy, sondern sie kann auch noch einfach hervorragend singen. Dass Shania Twain darüber hinaus einen sehr sympatischen Eindruck macht und eine brilliante Show darbieten kann, beweist die aktuelle Live-DVD.

Leider wird die DVD den inhaltlichen Leistungen nicht gerecht. Eine fabelhafte Künstlerin mit toller Show und toller Band wird mit dieser DVD leider auf technisches Mittelmaß zurückgefahren, die Aufmachung und auch die Extras sind im Jahre 2003 leider nicht mehr aktuell und machen einen unmotivierten Eindruck. Schade für die Fans...

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Beim ersten Mal

(RC 0 )
 

Chicago

(RC 2 )
 

Könige der Wellen

(RC 0 )
 

Lock Up

(RC 2 )
 

Pat Metheny Group: The Way Up

(RC B )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 2
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de