Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  111 Leser online

 
     

Black Rain

  

Getestet von Kay Puppa

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 02.12.2008
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 06.10.2008
   
Deutscher Titel: Black Rain
Originaltitel: Black Rain
Land / Jahr: USA 1989
Genre: Action
   
Regie:  Ridley Scott
Darsteller:  Michael Douglas , Andy Garcia , Ken Takakura , Kate Capshaw
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1 EX), Englisch (DTS 6.1 ES (discrete)), Französisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Holländisch, Englisch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Elite Blu-ray-Case (blau)
Kapitel: 28
Laufzeit: 125 Minuten
TV Norm: 1080p MPEG-2
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: Blu-ray 50 / Dual Layer
Anbieter: Paramount Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Denon AVR-1803 (Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Panasonic S75
Blu-ray-Player: Panasonic DMP-BD50 (PCM 5.1, 1080p24)
TV: Panasonic TH-42PZ85E (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Lautsprecher: Teufel System 5 THX 6.1 (3 x M 500 FCR, 3 x M 500 D, 1 x M 5100 SW)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Nick Conklin ist ein korrupter New Yorker Cop. Er ist stahlhart, arrogant und völlig unberechenbar. Er hat den Auftrag, einen japanischen Killer nach Osaka zurückzubringen. Als ihm aber dort die Flucht gelingt, gerät Nick zusammen mit seinem Partner Charlie Vincent in die Schusslinie der japanischen Mafia. Sie lernen schnell, was es heißt, die Männer der Yakuza zum Feind zu haben ...

    
Blu-ray-Shorty:
   
Besonderheiten:
 (gut)
Gestaltung:
 (gut)
Bildtest:
 (gut)
Tontest:
 (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Das Menü ist sehr schlicht und unkompliziert gehalten und weiß gerade deshalb zu gefallen. Ein paar kleine Effekte und eine schöne Gestaltung versüßen die Auswahl. Das Bonusmaterial liegt, bis auf den Trailer, lediglich in SD vor. Dafür werden neben dem Audiokommentar umfangreiche Features aus der Retrospektive geboten.

Das Bild sieht Anbetracht des Alters noch äußerst frisch aus. Lediglich ein Defekt am Anfang, der etwas länger vorhält, trübt den Genuss, ansonsten ist das Bild einfach nur als sauber zu bezeichnen. Überraschend ist, dass Paramount für den Titel eine MPEG-2-Kodierung verwendete, welche schon länger nicht mehr dem Stand der Dinge entspricht. So kann das Bild zwar in ruhigen Sequenzen durchaus überzeugen, gerade was den Schärfegrad angeht, doch sobald es in Szenen mit mehr Bewegung geht, fällt die Schärfe durchweg ab. Insgesamt wurde mit dem alten Codec jedoch noch ein gutes Ergebnis erzielt, was zwar nicht immer Referenz tauglich ist, sich aber recht einfach noch als gut bezeichnen lässt. Der Ton bezieht sich über weite Teile auf die Front, hauptsächlich der Score nutzt den Rear-Bereich. Würde es sich um einen Film aktuelleren Datums handeln, wäre sicherlich deutlich mehr los, so bleiben viele Möglichkeiten ungenutzt. Insgesamt aber noch ein recht guter Ton. Es wundert jedoch, das Paramount auf die Englische DTS-HD Spur verzichtet hat und aus Dolby Digital Plus wieder normales Dolby Digital wird.

Insgesamt scheint die Veröffentlichung auf Blu-ray trotz des gutem Ergebnis etwas "hingeschludert". Der Einsatz des alten MPEG-2-Codecs (vermutlich wurde hier das HD-DVD Master eingesetzt) und der Wegfall der HD-Tonspuren sprechen gegen ein Update von HD-DVD zu Blu-ray. Wer jedoch "Black Rain" noch nicht besitzt und ein HD Update anstrebt, sollte mit sich selbst ausmachen, ob der derzeit noch recht hohe Preis für einen Backkatalog-Titel angemessen ist.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Black and White

(RC 2 )
 

Black Christmas

(RC 2 )
 

Black Dog

(RC 2 )
 

Black Hawk Down

(RC 2 )
 

Black Hawk Down

(RC 1 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de