Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  97 Leser online

 
     

The Million Dollar Hotel

Cine Collection

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 13.02.2001
Verleihfenster: Nein
Im Handel ab: 14.02.2001
   
Deutscher Titel: The Million Dollar Hotel
Originaltitel: The Million Dollar Hotel
Land / Jahr: Deutschland, England, USA 2000
   
Regie:  Wim Wenders
Darsteller:  Jeremy Davies , Milla Jovovich , Mel Gibson , Peter Stormare , Jimmy Smits , Gloria Stuart , Donal Logue , Bud Cort , Amanda Plummer , Harris Yulin , Conrad Roberts , Tom Bower , Richard Edson , Charlayne Woodard , Tim Roth , Julian Sands , Ezra Buzzington
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 5.1 und DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch (in der englischen Fassung nicht ausblendbar)
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Ja (Filminfos)
Verpackung: Super Jewel Case
Kapitel: 24 Kapitel
Laufzeit: 118 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (2x)
Anbieter: Concorde Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Das Million Dollar Hotel in Downtown, Los Angeles, ist Zufluchtsort aller möglicher Außenseiter, u.a. Tom Tom, der unsterblich in das Straßenmädchen Eloise verliebt ist und Junkie Izzy, dessen Tod - er fällt vom Dach oder wurde er gestoßen? - Medien und FBI-Agent Skinner auf den Plan ruft. Für Skinner sind erst einmal alle Bewohner verdächtig, doch Wirklichkeit und Illusion läßt sich nur schwer trennen.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

In Sachen Zusatzausstattung ist die DVD einfach Top. Auf 2 DVDs verteilt, gibt es folgende Extras:

DVD1

- Audio Kommentar von Regisseur Wim Wenders in deutscher Sprache
- Deutsch- und Englischsprachiger Kinotrailer

DVD2

- U2 Musikvideo „The Ground beneath her feet“
- “One Dollar Diary”, kommentiertes Tagebuch von Wim Wenders
- Szenen vom Set (englischer Ton, ohne Untertitel)
- Geschnittene Szenen (englischer Ton, ohne Untertitel)
- Biografien und Filmografien (Texttafeln)
- Produktionsnotizen (Texttafeln)
- Fotogalerie
- Diverse Filminfos im Booklet
- DVD-ROM Part

Insgesamt beläuft sich das Bonus-Material auf über 200 Minuten !!

   
 
Wertung:  
     (sehr gut)
     
Gestaltung:

Das aufwendig animierte Menü überzeugt nicht nur mit grandiosen Animation und Musikuntermalung, sondern auch durch eine sehr einfache und übersichtliche Handhabung. Ganz klar, für so viel Aufwand, der letztendlich so gelungen erscheint kann und gibt es die Bestnote.

     
 
Wertung:
  (sehr gut)
     
Bildtest:

In Angesicht der Tatsache, dass es sich um einen brandneuen Film handelt, ist die Bildqualität eher etwas enttäuschend. Größtes Manko ist die Detailschärfe, die stellenweise wirklich zu wünschen übrig lässt. Möglicher Auslöser dafür könnte der eingesetzte Rauschfilter sein. Natürlich ist es nicht auszuschließen, dass aus kreativer Hinsicht etwas an Detailschärfe gespart wurde. Die immer wieder auftretenden Schlieren und leichten Bildartefakte gehen aber eindeutig auf das Konto des Rauschfilters. Als gelungen kann man aber den ordentlichen Kontrast, die natürliche Farbdarstellung, sowie das saubere Ausgangsmaterial bezeichnen.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Die DVD bietet neben der obligatorischen Dolby Digital Spur auch eine DTS-Fassung. Im direkten Vergleich viel relativ schnell auf, dass der DTS-Ton homogener und einfach angenehmer klingt. Bestes Beispiel dafür ist die Szene in Kapitel 16, bei etwas 2 Minuten. Hier ertönt der Bass in der Dolby Fassung einfach zu übertrieben. Die DTS-Mischung zeigt sich hier wesentlich zurückhaltender und präziser. Aber auch sonst klingt die sehr räumliche Abmischung in DTS besser. Die verständlichen Dialoge können aber in beiden Fassungen gleichermaßen überzeugen, ebenso wie die sauber eingemischten Umgebungsgeräusche. Insgesamt also ein recht guter Sound, der in DTS die besten Ergebnisse liefert.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Abgesehen vom schwachen Bild, eine tolle DVD mit vielen interessanten Extras.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Das Milliarden Dollar Gehirn

(RC 2 )
 

Für eine Handvoll Dollar

(RC 2 )
 

Hotel Ruanda

(RC 2 )
 

Million Dollar Baby

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de