Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  122 Leser online

 
     

Arséne Lupin

Der König unter den Dieben

  

Getestet von Kay Puppa

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 02.03.2006
Verleihfenster: 07.12.2005
Im Handel ab: 11.01.2006
   
Deutscher Titel: Arséne Lupin
Originaltitel: Arséne Lupin
Land / Jahr: F/I/E/GB 2004
Genre: Action
   
Regie:  Jean-Paul Salomé
Darsteller:  Romain Duris , Kristin Scott Thomas , Pascal Greggory , Eva Green , Robin Renucci , Patrick Toomey , Mathieu Carrière , Philippe Magnan , Philippe Lemaire , Marie Bunel , Françoise Lépine , Jessica Boyde , Gaëlle Vincent , Pierre Aussedat , Xavier Beauvois
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (DTS 6.1 ES (discrete)), Deutsch (Dolby Digital 5.1 EX), Französisch (Dolby Digital 5.1 EX)
Untertitel: Deutsch (Audiokommentar)
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: BurgoPak
Kapitel: 12
Laufzeit: 126 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Layerwechsel bei: 1:08:52
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Sunfilm Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Denon AVR-1803 (Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Panasonic S75
Blu-ray-Player: Panasonic DMP-BD50 (PCM 5.1, 1080p24)
TV: Panasonic TH-42PZ85E (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Lautsprecher: Teufel System 5 THX 6.1 (3 x M 500 FCR, 3 x M 500 D, 1 x M 5100 SW)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Arsène Lupin ist der unangefochtene König der Diebe: Der Gentleman-Gauner und Frauenheld erleichtert die Pariser Oberschicht reihenweise um ihre Reichtümer und stiehlt der Damenwelt nicht nur den Schmuck, sondern auch die Herzen.
Der Polizei kann er dank seiner Verwandlungskünste immer wieder entkommen – bis er der geheimnisvollen Schönheit Joséphine das Leben rettet und dabei in eine mörderische Intrige gerät...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

"Arséne Lupin" bekommt von Sunfilm eine Special Edition mit zwei DVDs spendiert. Sinnvollerweise wurde das gesamte Bonusmaterial auf die zweite DVD ausgelagert. Hiervon ausgenommen ist natürlich der Audiokommentar, welcher sich im Hauptmenü der ersten DVD, sowie in der Sprachauswahl, auswählen lässt und mit deutschen Untertiteln ausgestattet ist.

Gleich zu Beginn stoßen wir dann bei der Bonus-DVD auf das rund 54 Minuten lange Making Of, dsd dann auch nahezu den ganzen Bedarf an Informationen abdeckt. Zu der geballten Informationsladung kommt dann auch noch eine Priese Witz der Darsteller. Der Film/Storyboard Vergleich zeigt rund 18 Minuten lang Ausschnitte des Films parallel zum Storyboard, nebenher wird das Ganze noch vom Regisseur kommentiert. Als nächstes fällt uns der Menüpunkt "Casting von Romain Duris" ins Auge, bei dem etwas über neun Minuten Probeaufnahmen des "Arséne Lupin" Darstellers gezeigt werden, ebenfalls kommentiert vom Regisseur. Das Feature "Konzeption der Kostüme" beschäftigt sich über eine halbe Stunde lang mit den Kostümen, die im Film verwendet wurden. Das Ganze ist gut eingeteilt und recht interessant. Abgerundet wird das "Kostüme"-Feature durch die "Make-up Tests" in denen auf das Make-Up eingegangen wird. Dieses Feature ist nach dem gleichen Schema eingeteilt, dauert allerdings nur rund 20 Minuten.

Hinter "Behind the Scenes" verbergen sich drei kurze, für das Fernsehen produzierte, Featurettes, die auf verschiedene Themen recht oberflächlich eingehen. Abgerundet wird das Programm schlussendlich von zwei Teasern, einem Trailer und dem Promo-Reel, was einem knapp vier Minuten langem, kommentierten Trailer entspricht.

Das Bonusmaterial ist insgesamt recht umfangreich und besteht zu einem Großteil aus nicht zu Werbezwecken produzierten Zusammenschnitten. Sehr positiv anzumerken ist, dass alle Bonusmaterialien entweder deutsche Untertitel aufweisen oder bereits in synchronisierter Form vorliegen.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Das Design für das "Arséne Lupin"-Menü wurde in Widescreen gehalten und wirkt insgesamt recht ansehnlich gestaltet. Wie jeder Dieb ist sicherlich auch Lupin scharf auf Diamanten, deshalb würde er sich über dieses Menü garantiert freuen. Gleich im Hauptmenü der ersten Disc bekommen wir viele dieser glitzernden Steine zu stilvoller Musik präsentiert. Dieser Diamantenstil wird auf allen Menüebenen durchgehalten - bedauerlich ist jedoch, dass die Untermenüs, ausgenommen der Kapitelauswahl, nur aus Stilframes bestehen. Diese verfügen dann auch nicht mehr über eine stilvolle, musikalische Untermalung. Positiv ist dafür anzumerken, dass die Menüs der Bonus-Disc voll animiert sind. Menüübergänge finden wir zwar vor, jedoch nur als Intro in das Hauptmenü und als Übergang in den Film bzw. in das Kapitelmenü.

Geradezu berauschend ist das Menü zu "Arséne Lupin" leider nicht - gerade was die Abwechslung im Menü angeht, ist es fast langweilig. Deshalb reicht es in der Gesamtnote auch nur für eine befriedigende bis gute Wertung.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Das Master von "Arséne Lupin" ist in einem sehr guten Zustand, nahezu nie fallen Defekte oder Verunreinigungen im Bild auf. Auch der Transfer präsentiert sich sehr homogen, wodurch ein ruhiges Bild präsentiert wird. Die Farbgebung fällt von Szene zu Szene unterschiedlich aus. Der Regisseur setzte in vielen Szenen einen Farbfilter ein, der in manchen Szenen Gelb dominieren lässt, in manchen wirkt die Farbgebung dagegen realistisch bis kühl. Auch der Kontrast ist wechselhaft. Meist liegt er auf einem sehr guten Niveau. Doch manchmal verschwinden Details im satten Schwarz und weiße Flächen neigen ab und an dazu zu überstrahlen.

Auch die Schärfe liegt auf einem sehr guten Niveau. Nur selten fällt sie leicht ab, leider betrifft gerade dies häufig die Details im Bild. Dies ist allerdings nicht all zu tragisch, da uns trotzdem unschöne Nachzieheffekte ersparrt bleiben. Außerdem fällt die DVD im Hinblick auf das Bildrauschen sehr positiv auf, denn dieses ist die meiste Zeit über nicht wahrzunehmen.

Insgesamt kann man das Bild ohne Probleme als gut bezeichnen, obgleich auch einige Stilelemente den Sehgenuss trüben - negativ anrechen darf man es allerdings trotzdem nicht, schließlich wirkt es vom Regisseur beabsichtigt zu sein. So können wir uns mit dem aktuellen Stand vollstens zufrieden geben und die stilistisch bis malerisch geprägten Bilder guten Gewissens genießen.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Für die deutsche Synchronisation liegen beide Formate im EX- bzw. ES-Format vor. Erfreulicherweise wurden dessen Möglichkeiten auch gut ausgenutzt. So präsentiert sich "Arsené Lupin" mit einem sehr räumlichen und ausgeglichenen Ton. In beiden Varianten werden alle Lautsprecher sehr gut genutzt und auch der Subwoofer kommt nicht zu kurz. Schade hingegen ist, dass zwischen Dolby Digital und DTS kaum ein Unterschied auffällt. Selbst der Lautstärkeunterschied, der oftmals als einziger Unterschied zwischen den Beiden angegeben kann, fällt in diesem Falle marginal aus.

Wie bereits angesprochen ist die Räumlichkeit des Films sehr gut. Dies gilt allerdings nicht nur für tontechnische Spielereien wie bidirektionale Effekte, sondern auch für normale Umgebungsgeräusche. So ist am Meer der Wind genauso zu hören wie die Möwen. Und auch in ruhigeren Szenen bekommen wir Geräusche aus dem Hintergrund geboten. Damit präsentiert der Film eine Atmosphäre, wie man sie sich öfter wünschen würde. Insgesamt ist der Ton also ausgesprochen gut. Von der Klangfarbe bis zum Raumklang scheint hier alles stimmig. Einziger Nachteil ist, dass die Stimmen der deutschen Synchronisation zu sehr hervorstechen, teilweise unnatürlich wirken damit leider den Gesamteindruck schmälern.

Beim französische Originalton hingegen fügen sich die Dialoge besser in das Gesamtbild ein, klingen dafür wiederum in manchen Szenen leicht dumpf. Sonst ist kein großer Unterschied zwischen Synchro und Original festzustellen.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Für "den König unter den Dieben" hat es leider nicht zum König unter den DVDs gereicht. Immerhin hat die aktuellste Verfilmung um den Gentleman-Dieb es auf ein solides Gut geschafft, genauso wie auch die Qualität des Films selbst stimmt. Denn diese Verfilmung geht zum Beispiel im Gegensatz zur TV-Serie aus den 70ern mehr auf den Charakter des Lupin ein und gerade der zeichnet die Geschichten des französischen Autors aus. Schuf er Arséne Lupin ursprünglich um einen französischen Gegenpart zu Sherlock Holmes zu schaffen, kreierte er vielmehr einen potenziellen Gegenspieler. Einen Dieb mit großer Charaktertiefe und vielen Facetten.

Wer das französische Kino im Stile von "Vidoqc", "Die purpurnen Flüsse" und "Pakt der Wölfe" gemocht hat, wird auch mit "Arsené Lupin" auf seine Kosten kommen. Mit der DVD von Sunfilm steht dem jedenfalls nichts im Wege.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

ARSÈNE LUPIN ist ein stimmungsvoller Mix aus Abenteuerfilm, Mystery und Lovestory. Angesiedelt im späten 19. Jahrhundert, transportiert der Film visuell ausgezeichnet das Zeitkolorit. Sets und Ausstattung wirken gleichermaßen authentisch wie fantastisch. Mit all den kräftigen Farben, pompösen Ausstattungsdetails und Kostümen sowie dem verspielten Orchester-Score hat er sogar etwas von einer Comic-[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 08/10 lesen>>

   


 

 

Leider leidet das Bild etwas unter der wechselhaften Bildschärfe. Die umfangreichen Extras verhelfen der DVD dann aber doch wieder zu vier Punkten in der Gesamtwertung.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 4/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Aladdin und der König der Diebe

(RC 2 )
 

Anna und der König

(RC 2 )
 

Der König der Löwen

(RC 2 )
 

Der König der Löwen 2

(RC 2 )
 

Der König der Löwen 3 - Hakuna Matata

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de