Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  116 Leser online

 
     

Final Destination 3

2 Disc Special Edition

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 08.09.2006
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 18.08.2006
   
Deutscher Titel: Final Destination 3
Originaltitel: Final Destination 3
Land / Jahr: USA 2006
Genre: Horror
   
Regie:  James Wong
Darsteller:  Mary Elizabeth Winstead , Ryan Merriman , Kris Lemche , Alexz Johnson , Sam Easton , Jesse Moss , Gina Holden
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Kommentar (Dolby Digital 2.0 Surround)
Untertitel: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Steelbook
Kapitel: 18
Laufzeit: 89 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: keine Jugendfreigabe
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (2x)
Anbieter: Warner Brothers Home Video
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

"Final Destination 3" gibt es gleich in mehreren Auflagen. Wir testeten die 2-Disc-Variante im Steelbook, die in den üblichen Märkten für den unverschämten Preis von "nur" 30 Euro angeboten wird. Doch dazu später mehr.

Diese Auflage bietet nicht nur ein speziell designtes Steelbook, sondern auch einige Extras, wobei alle Extras der ersten Disc, auch auf der Single-Disc Variante des Films zur Verfügung stehen.

Hierbei handelt es sich um den Kommentar der Filmemacher (mit deutschen Untertiteln) und die interaktive Filmfassung. Hierbei handelt es sich um Knotenpunkte, an denen der Zuschauer eine Entscheidung treffen muss. Je nach Wahl sterben die Figuren, überleben und wenn man Pech hat, ist der Film sogar recht schnell zu Ende. So nett dieses Feature auch sein mag, interessanter wird der Film dadurch leider auch nicht.

Die Bonus-DVD enthält einige Beiträge zur Entstehung des Films, u.a. ein Making Of sowie viele kleine Featuretten, die sich mit einzelnen Szenen befassen. Hier erfährt man u.a. einiges über die Szene im Sonnenstudio, und dass die Stuntleute wirklich mehrere Sekunden auf der Haut Feuer ertragen mussten.

Wirklich gut gemacht und mit vielen interessanten Interviewgästen besetzt präsentiert sich "Dead Teenager Movie", eine Analyse der gesamten Genres, bei dem auch durchaus einige andere Filme besprochen werden. Speziell faszinierend ist die öffentliche Bewerbung und Zurschaustellung von etlichen indizierten Titeln, was allerdings bei einem Film, der keine Jugendreigabe erhalten hat, nicht weiter stören sollte.

Dazu kommen die üblichen Teaser und Trailer sowie der Kurzfilm "Ihr entkommt uns nicht".

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Das Menü ist, im Vergleich zu den vielen billig hingeklatschen Grafiken in letzter Zeit, mal wieder angenehme Ausnahme. Der durchgängige Stil - "gebastelte" Motive aus dem Zirkus - wird von vorne bis hinten konsequent durchgehalten. Schön ist, dass das gleiche Design auch im erweiterten Modus des eigentlichen Films wieder aufgegriffen wird.

Die passende Musikuntermalung und die zahlreichen Animationen sorgen für ein insgesamt sehr rundes Bild.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

New Line hatte schon immer die Hosen an, wenn es um einwandfreie Master ging. Zumindest meist. Auch bei diesem dritten Aufguss der beliebten Teenies-in-die-Tonne-Aktion gibt es nur wenig zu bemängeln.

Da wäre zunächst die nicht optimal hohe Datenrate, was jedoch am speziellen Encoding mit verschiedenen Filmvarianten liegen dürfte. Speziell die Schärfe ist "nur" gut und dürfte durchaus mehr Details offenbaren. Hier wurde unserer Meinung nach zu viel gefiltert. Dafür stimmen aber die knackigen Farben und der annehmbare Kontrast, die für viel Freude auch auf der Leinwand sorgen.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Schon die Vorgänger machten Spaß - hier ist es nicht anders. Mit sehr viel Liebe zum Detail präsentiert sich die Mischung, die sowohl Musik, als auch Effekte, sehr räumlich abmischt. Bereits die ersten 15 Minuten auf dem Rummel mit der Achterbahn fordern das Setup gehörig und holen den Zuschauer mitten ins Geschehen.

Wohl dem, der nicht in einer Mietwohnung lebt und mal so richtig aufdrehen darf...

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Warner überspannt für diese Auflage den Bogen gehörig, denn für rund 30,- Euro Straßenpreis bekommt der Zuschauer einen doch eher mittelmäßigen Streifen in einer überteuerten Blechbüchse, die alleine sicher nicht diesen Preis rechtfertigt. Die Single-Disc-Version, die nur einen Bruchteil der Extras bietet, kostet in vielen Läden um die 20,- Euro, was ebenfalls sehr happig ist, selbst wenn es sich um einen Titel ohne Jugendfreigabe handelt.

Bild und Ton sind durchweg zu empfehlen. Leider allerdings reicht das nicht, um den dritten Teil von der ersten beiden sinnvoll abzuheben. Was bleibt, ist ein grobes Remake des ersten Teils mit einigen neuen Ideen, gepaart mit der Brutalität von Teil 2. Die interaktiven Features sind nett, rechtfertigen aber beileibe nicht das monetäre Vergehen am treuen Fan. Für uns ist eines ganz sicher: vom Grabbeltisch für weniger als 10,- Euro macht dieser Titel sicher immer noch viel Spaß - wenngleich auch erst ein ein paar Monaten...

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Barbaras Baby - Omen III

(RC 2 )
 

Der letzte Countdown

(RC 2 )
 

Final Call

(RC 2 )
 

Final Destination

(RC 2 )
 

Final Destination 2

(RC 1 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de