Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  111 Leser online

 
     

Yuki Terai - Secrets

Virtual Stars

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 26.08.2002
Im Handel ab: 30.08.2002
   
Deutscher Titel: Yuki Terai - Secrets
Originaltitel: Yuki Terai - Secrets
Land / Jahr: J 2000
   
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Japanisch (Dolby Digital 5.1, dts 5.1)
Untertitel: Englisch, Deutsch, Schwedisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: DigiPak
Kapitel:
Laufzeit: 75 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Escapi
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Der japanische Star aus dem Computer Yuki Terai darf hier in sechs Folgen bewundert werden. Jede bietet eine andere kurze Geschichte. Yuki als Superheld oder als kleines Mädchen, auf der Flucht vor ihren Spiegelbildern. Alles was das Herz begehrt...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Auch einige Extras bekam "Yuki Terai" spendiert. Den Anfang machen zwei Extra-Folgen, einmal "Project BB-11", eine Rekonstruktion eines Bomberangriffes aus dem Zweiten Weltkrieg und dann noch "My Dearest You", das Musikvideo zu Yukis Megahit. Doch auch alle Technikfreaks werden ihren Informationsdurst löschen können, dafür sorgen 12 kurze Making Ofs. Diese jeweils sehr kurzen Filmchen erläutern dabei die ganzen technischen Verfahren, allerdings nur mit O-Ton und deutschen Untertiteln. Als weiteres Extra gibt es dann noch zwei mal drei Trailer zu den anderen Anime-DVDs. Insgesamt ist die Ausstattung relativ umfangreich, vermutlich gab es auch kein weiteres Material zu der Serie.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Das Menü zu der neuen Animeserie, die Escapi exklsuiv vertreibt, wurde hübsch animiert und zusätzlich mit passender Musik unterlegt. Es gibt sogesehen zwei Hauptmenüs und in jedem lassen sich direkt die sechs Episoden auswählen und starten, ebenso die zwei Extra-Folgen und das Making Of. Die Extras bekamen dann noch ein eigenes Menü spendiert, ebenso wie die vier Episoden, die auch im dts-Format vorliegen. Leider hat man auf´s anamorphe Format verzichtet, ansonsten wissen die zahlreichen Animationen zu gefallen. Einige Beispielmenüs findet ihr als Screenshots.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Schon die gute Bitrate, die pro Episode meist knapp bei 7 Mbps liegt, lässt auf Gutes hoffen. Alle Yuki Terai-Folgen machen auch einen guten Eindruck, so sind vor allem die Farben meist sehr prächtig und sehr satt. Die Schärfe befindet sich ebenfalls aus sehr hohem Niveau, eine Verschlechterung ist nur sehr selten ausfindig zu machen.
Auch der Kontrast weiß sehr zu gefallen. Leider fallen an einigen Stellen mehrerer Episoden vertikale Streifen auf, so z.B. in der Folge "Lazy Gui", dort lässt sich dieses Phänomen sehr schön beobachten. Insgesamt macht das Bild aber einen guten Eindruck. Escapi hat sich eindeutig die nötige Mühe gemacht "Yuki Terais"-Kurzepisoden DVD-gerecht auf das digitale Medium umzusetzen.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Auch die entsprechende Soundkulisse der insgesamt acht Folgen kann gefallen. Alle Episoden lassen sich zumindest in Dolby Digital 5.1 bewundern, die Hälfte davon noch einmal in dts 5.1. Genau wie bei "Cybervenus FeiFei" besteht das Material hauptsächlich aus Musik und nur wenigen Dialogen oder Stimmen. Die Musik verteilt sich von Folge zu Folge leicht unterschiedlich auf die Lautsprecher, meist ist diese etwas zu frontlastig, ab und zu verteilt sie sich aber sehr raumfüllend. Auch die immer wieder auftönenden Effekte, wie z.B. Schlaggeräusche bei Kampfsequenzen oder die Bomben der "Project BB-11"-Zusatzepisode wissen sich gut in die Kulisse einzufügen, sodass ein insgesamt guter Eindruck entsteht.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Sicher kommt das Antlitz von Yuki Terai nicht an die Qualitäten eines Final Fantasy-Films heran, allerdings ist die Ausarbeitung der Details von Gesicht und Körperstatur hochwertiger als von anderen Billigproduktionen, wie man sie z.B. aus Kinderserien kennt.
Die technische Umsetzung ist Escapi gelungen, ein schickes Menü und einige Extrafeatures samt einer tollen Verpackung eine gute Idee. Alle Fans von Anime, die für neue Dinge offen sind, sollten ruhig mal einen Blick riskieren. Die Episoden gehen zwar immer unter zehn Minuten, können aber durch ihre Kurzgeschichten durchaus an den heimischen Fernseher fesseln.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Agents Secrets

(RC 2 )
 

Cybervenus FeiFei

(RC 2 )
 

Das Vermächtnis des geheimen Buches

(RC 2 )
 

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

(RC 2 )
 

Harry Potter und die Kammer des Schreckens (FSK6)

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de