Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  113 Leser online

 
     

Die Hitlers

Eine Familiengeschichte

  

Getestet von Kay Puppa

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 21.07.2006
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 19.06.2006
   
Deutscher Titel: Die Hitlers - Eine Familiengeschichte
Originaltitel: Die Hitlers - Eine Familiengeschichte
Land / Jahr: Deutschland 2005
Genre: Dokumentation
   
Regie:  Kai Christiansen
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 stereo)
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 10
Laufzeit: 44 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Ufa Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Denon AVR-1803 (Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Panasonic S75
Blu-ray-Player: Panasonic DMP-BD50 (PCM 5.1, 1080p24)
TV: Panasonic TH-42PZ85E (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Lautsprecher: Teufel System 5 THX 6.1 (3 x M 500 FCR, 3 x M 500 D, 1 x M 5100 SW)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Adolf Hitler schuf den Mythos des Führers, der allein dem Volk angehört - er vertuschte seine Verwandtschaft so erfolgreich, dass sie bis heute nahezu unbekannt blieb. Wie lebten die Angehörigen Hitlers während der Nazi-Herrschaft und danach? Ein Film über Herkunft und Prägung Adolf Hitlers, über seine Sicht auf die Familie und deren Sicht auf ihn.

Eine Spurensuche bei den Verwandten im Waldviertel, bei Nachbarn und Vertrauten. Eine Familiengeschichte über drei Generationen geprägt von Inzucht, Bigamie und Kriminalität. Ein Portrait vom Neffen, der gegen die Nazis in den Krieg zog, der Nichte, die Adolf Hitlers große Liebe war, der Schwester, die auch Jahre nach dem Krieg ihn immer noch verehrte und weiteren Familienmitgliedern.

Der Film beruht auf Gesprächen mit Zeitzeugen, die noch nie zuvor im Fernsehen zu sehen waren und zeigt bisher unbekanntes Archivmaterial.

    
DVD-Shorty:
   
Besonderheiten:
-  (keine Wertung)
Gestaltung:
 (ausreichend - befriedigend)
Bildtest:
 (befriedigend - gut)
Tontest:
 (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Das Menü kommt in dem für Universum typischen Format daher. Es ist eher schlicht gehalten, erinnert aber in gewissen Punkten, wie zum Beispiel die optische Einteilung der Menübilder, an andere Designs aus dem Hause Universum. Bedauerlich ist nur, dass wir hier nicht ein animiertes Menübild vorfinden. Jedoch ist dies nicht weiter schlimm, da bei Dokumentationen hauptsächlich Wert auf Inhalte und Ernsthaftigkeit gelegt wird. Gleiches gilt für das Bonusmaterial, bis auf die übliche Trailershow ist nicht zu finden. Wir vergeben jedoch in der Kategorie Bonusmaterial keine Wertung, da es bei Dokumentationen, gerade zu derartigen Themen schwer bis unmöglich ist, sinnvolles Bonusmaterial anzubieten.

Wenig überraschte uns die Qualitätsschwankung beim Bild. Die neuen Aufnahmen der Zeitzeugen liegen in recht guter, etwas über dem TV-Niveau liegender Qualität vor, während die Aufnahmen aus dem Archiv verständlicherweise stark gealtert und teilweise von Defekten übersäht sind. Trotzdem schaffte es Universum, uns doch noch ein recht ordentliches Bild abzuliefern. Die Schärfe liegt immer auf mindestens durchschnittlichem Niveau und die Farbgebung ist, sofern es sich um Farbaufnahmen handelt, natürlich. Der gute Kontrast trägt sein Seiniges dazu bei, dass die Schwarz/Weiß aufnahmen ausgeprägt wirken. Bildrauschen findet sich in den neueren Aufnahmen so gut wie gar nicht vor, dies liegt hauptsächlich daran, dass wir immer sehr ruhige Bilder geboten bekommen. Doch manchmal wirkt das Bild ein wenig unruhig und leicht matschig. In der Summe finden wir dann ein Bild was einer TV-Dokumentation würdig ist vor.

Dazu gibt es den passenden Stereo-Ton, der immer ausgeglichen und angenehm klingt, aber wie erwartet nicht mit großen Dynamiksprüngen aufwarten kann. Hier kommt es eben nur auf die Dialoge an, die Musik ist eher auflockerndes Beiwerk, der manchmal schweren Kost.

Insgesamt ist diese Dokumentation über die eher unbekannte Familiengeschichte des Adolf Hitlers zu empfehlen, wer sich weiteres geschichtliches Hintergrundwissen aneignen will, wird technisch von der DVD nicht aufgehalten.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Hitlers Frauen

(RC 2 )
 

Hitlers Helfer

(RC 2 )
 

Hitlers Helfer II

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de