Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  97 Leser online

 
     

Tomb Raider

Cine Collection

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 28.03.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 19.03.2002
   
Originaltitel: Lara Croft: Tomb Raider
Land / Jahr: USA 2001
   
Regie:  Simon West
Darsteller:  Angelina Jolie , Jon Voight , Iain Glen , Noah Taylor , Daniel Craig , Richard Johnson
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1, dts 5.1, Dolby Digital 2.0)
Englisch (Dolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0)
Audiokommentar (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: ja, Übersicht und Spiel-Anleitung
Verpackung: DigiPak
Kapitel: 12
Laufzeit: 97 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Concorde Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die Archäologin Lara Croft findet in einem geheimen Raum ihres Hauses eine mysteriöse Uhr, die ihr Vater dort versteckt hat. Nun soll sie die Aufgabe ihres verstorbenen Vaters beenden. Auf der Suche nach zwei zerbrochenen Stücken eines Dreiecks, welches ungeahnte Macht verleiht, stößt sie auf ihren Widersacher, der diese Macht für sich beanspruchen will. Dieses Ereignis passiert nur alle 5000 Jahre. Lara muss sich also beeilen und versuchen, sein Vorhaben zu verhindern.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die kompletten Film-Extras sind auf einer Extra-DVD. Concorde ließ es sich auch nicht nehmen, dass PC-Spiel "Lara Croft - Die Chronik" auf einer dritten DVD in diesem Set als Feature dazuzugeben. Dieses Spiel kann allerdings nur auf einem Computer mit DVD-ROM-Laufwerk gespielt werden. Für die TV-Nutzer ist allerdings ein netter Modus als Menü getarnt auf der DVD. Nun erstmal eine Aufstellung aller Extras mit kurzer Bewertung:

DVD 2:
- 3 Making Of inkl. Cast & Crew Interviews: Insgesamt rund 40 Minuten an Making Of-Material. Einer der drei Filme geht gut 25 Minuten und fungiert als Informationsquelle der Dreharbeiten. Die anderen beiden Filme gehen auf die Stunt-Szenen und die Zeit Angelina Jolies ein, die sie sich für ihre PC-Helden-Rolle als Vorbereitung genommen hat
- Visual Effects of Tomb Raider: Insgesamt acht kurze Featuretten, die verschiedene Effekte aus dem Film näher analysieren
- U2 Music Video „Elevation“
- Featurette “Are You Game?”: Ein rund achtminütiges Filmchen über die PC-Heldin Lara Croft
- Interview mit Angelina Jolie & Jon Voight
- Alternative Eröffnungssequenz
- Deleted Scenes: Drei entfallene Szenen, die es nicht in den Final-Cut geschafft haben
- Dt. und US-Kinotrailer und einen US-Teaser
- US-TV Spots (10), 3 Intro-Trailer
- Bio-, Filmografien und Fotogalerie
- Interaktive Produktionsnotizen
- TV-Monitorsaver
- DVD-Rom Part mit Weblinks, Wallpapers u.v.m.

DVD 3:
- Lara’s Tagebuch
- 5 Lara Game Trailer
- Preview „Lara Next Gen“
- das komplette PC-Spiel “Lara Croft – Die Chronik” mit Lösungsbuch auf DVD und Level-Editor

Eine Ausstattung, die sich sehen lassen kann. Die Extras, die direkt etwas mit dem Film und seiner Entstehung zu tun haben sind gut gemischt und informativ. Von allem ist ein bisschen etwas vorhanden, was für eine sinnvolle Extraausstattung sorgt. Das PC-Spiel auf der dritten DVD ist eine nette Dreingabe, mit der man als DVD-Player-Besitzer aber nur etwas anfangen kann, wenn man einen entsprechenden PC mit einem DVD-ROM-Laufwerk besitzt.

   
 
Wertung:  
     (sehr gut)
     
Gestaltung:

Jede der drei DVDs bekam ein eigenes Menü spendiert, die sich alle sehen lassen können.
Das Menü der ersten DVD ist eine animierte Planeten-Uhr, in der sich alle Einzelteile bewegen. Die Übergänge zu den anderen Menüpunkten sind ebenfalls hübsch animiert. Sogar die Tonauswahl und die Kapitelanwahl sind bewegt und passend in das Menü integriert. Passende Musik sorgt für die richtige, spannende Stimmung.

Das Menü der zweiten DVD toppt die Bemühungen der Haupt-DVD um einiges. In der Menüübersicht sieht man einen großen Raum, der komplett animiert und mit Soundeffekten unterlegt wurde. Sich bewegendes Wasser und plötzlich aufleuchtende Blitze sind genauso vorhanden wie Animationen zu den Untermenüs. Je nachdem welchen Punkt man anwählt, zoomt man zu einem anderen Punkt in dem großen Raum. Die Animationen sind detailverliebt und machen einen sehr aufwendigen und einfallsreichen Eindruck. Eine Top-Leistung der Designer!

Das Menü der dritten DVD ist weniger ein Menü im eigentlichen Sinne. Man hat einen spielbaren Lara Croft-Modus gestaltet, indem man die Protagonistin mit der Fernbedienung steuern kann. Diese Bewegungen sind aber alle vorprogrammiert, d.h. man kann sich meist nur für eine von drei Richtungen entscheiden. Trotzdem eine sehr nette und lustige Idee mit entsprechendem Nutzwert.

Alle Menüs, bis auf das der dritten DVD, liegen im 16:9-Format vor und zeigen, was fähige Designer alles fabrizieren können. Solch toll animierte und detailreiche Menüs sieht man selten! Man hat auch beim Sound der Menüs auf Dolby Digital 5.1 gesetzt, was ebenfalls einen sehr guten Eindruck hinterlässt.

     
 
Wertung:
  (sehr gut)
     
Bildtest:

Die Bildqualität der "Tomb Raider"-DVD kann sofort gefallen. Die Schärfe ist fast durchgehend auf einem sehr guten Niveau, welches nur selten, vor allem bei dunkleren Szenen abfällt. Einen ebenso guten Eindruck hinterlässt die Detailschärfe, die ab und zu aber etwas feiner hätte sein können. Der Kontrast ist ebenfalls sehr schön geworden. Die Farben sind natürlich, teils wundervoll kräftig und sie schaffen es, zusammen mit den anderen Aspekten, das Bild sehr natürlich wirken zu lassen.
Einzig und allein das Rauschen führt zu einem halben Punkt Abzug. Dieses ist zwar an keiner Stelle des Films störend, aber es ist vorhanden und teils etwas deutlicher sichtbar. Diese Momente sind aber sehr selten und auch führen sie zu keiner großen Beeinflussung beim Schauen. Insgesamt hat mir das Bild sogar etwas besser gefallen als das der RC1-DVD. Zwar scheint dieses weniger zu rauschen, allerdings macht es auch einen sichtbar dunkleren Eindruck. Vielleicht sorgt auch die minimal höhere PAL-Auflösung der RC2 für den positiven Eindruck. Jedenfalls haben beide Fassungen ein ansehnlichen Bildtransfer spendiert bekommen.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Beim Tontest konnte die DVD erst so richtig auftrumpfen, denn "Tomb Raider" bietet genügend Möglichkeiten für den Einsatz von Surroundsound. Gleich am Anfang beeindrucken die kräftigen Bass-Attacken, die den ganzen Film über immer wieder passieren. Die komplette Klangkulisse verteilt sich effektiv auf alle fünf Lautsprecher, wobei auch der Einsatz der Rear-Lautsprecher überzeugen konnte. Vor allen bei Schiessereien fühlt man sich immer wieder ins Geschehen mit eingebunden. Die Dialoge sind ebenfalls gut verständlich und kommen aus dem Center-Speaker, wie es sich gehört. Insgesamt eine sehr aggressive Abmischung, die wie für einen Actionfilm gemacht ist.
Die DTS-Spur klingt einen kleinen Tick besser als das Dolby Digital-Pendat, das aber ebenfalls gefallen konnte. Es gibt nur wenige Szenen, in denen nicht alle Lautsprecher genutzt werden, was für einen sehr guten Gesamteindruck sorgt.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Die meisten Zuschauer konnte die Verfilmung der PC-Heldin Lara Croft nicht überzeugen. Wahrlich ist "Tomb Raider" kein Film mit einer einfallsreichen Story, allerdings bietet der Film gute Actionkost, die nahezu perfekt auf DVD umgesetzt wurde. Concorde hat sich einige Mühe bei der Präsentation gemacht und ausreichend viele Extras für das 3-DVD-Set beschafft. Die DVD kann ohne Einschränkungen empfohlen werden, allerdings sollte man sich auf keinen Überflieger-Streifen freuen, sonst ist die Enttäuschung nachher groß. Technisch gesehen ist die DVD aber sehr gut geworden, was für viele Käufer ja auch das wichtigste Argument ist und für Lara Croft-Fans ist diese DVD sowieso ein Muss. Viel Spaß!

       
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Tomb Raider

(RC 0 )
 

Tomb Raider - Die Wiege des Lebens

(RC 2 )
 

Tomb Raider: Die Wiege des Lebens

(RC 0 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 9
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de