Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  111 Leser online

 
     

Hackers

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 15.12.1999
   
Deutscher Titel: Hackers
Originaltitel: Hackers
Land / Jahr: USA 1995
   
Bildformat: Widescreen 2,35:1 (anamorph)
Tonformat: Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Englisch, Deutsch, Holländisch, Französisch, Spanisch, Schwedisch, Dänisch, Norwegisch, Finnisch, Polnisch, Italienisch, Portugiesisch, Englisch für Hörgeschädigte und Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: Ja (Chapterliste 8 seiten Filminfos)
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 32 Kapitel
Laufzeit: 108 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Double Layer
Anbieter: MGM Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Crash Override, Acid Burn oder Zero Cool nennen sich die Angehörigen einer Highschool-Hacker-Gang. Aus harmlosen Späßen im Cyberspace wird schnell blutiger Ernst, als die Teenager dem kriminellen Computergenie The Plague auf die Schliche kommen. Um das FBI von sich abzulenken, schiebt dieser ihnen die Schuld für seine Erpressungsaktionen in die Schuhe. Während sie versuchen, der Polizei zu entkommen, nehmen die Freunde gleichzeitig die Verfolgung des gefährlichen Gangsters auf...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Abgesehen von den 5 Dolby Digital Sprachfassungen und den 14 Untertitel Spuren bekommt man gerade mal den originalen Kinotrailer und ein 8 seitiges Booklet geboten. Das ist eindeutig zu wenig ! Hier liegen noch die Schwächen von MGM.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Das Menü liegt in 5 Sprachen vor. Zu Anfang baut sich das Menü voll animiert auf, bleibt danach aber still und bietet keine weiteren Animationen. Auch die Kapitelwahl ist nur von Standbildern umgeben, lässt sich aber sehr einfach bedienen, was aber für das gesamte Menü gilt. Hier wurde wirklich Wert auf eine einfache und übersichtliche Navigation gelegt.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Das Bild wirkt sehr ausgewogen und sauber. Der Kontrast ist sehr stark und deutet auf ein ordentliches Ausgangsmaterial. Aber auch die kräftige Farbwiedergabe überzeugt, ebenso wie die gute Schärfe, die allerdings auch in wenigen Szenen leicht abfällt. Mit Rauschen hat das Bild nur geringfügige Probleme, ebenso mit Kompressionsartefakten, die nur bei genauem hinsehen hin und wieder auftreten. Insgesamt ist das anamorph codierte Bild sehr ordentlich, wenn man in Betracht ziehen das der Film auch bald 5 Jahre alt wird.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Der Dolby Digital Track stellt (fast !!!) alles in den Schatten was man bisher gehört hat ! Pausenlos tönen harte Technobeats aus allen Kanälen und werden von beeindruckenden Split-Surroundeffekten untermalt. Das ganze klingt exzellent und macht so richtig Freude ! Auch der Subwoofer hat viel zu tun und gibt dem sehr weiträumigen und effektgeladenen Surroundspektakel den letzten Kick. Die Dialoge bleiben aber durchgehend sehr verständlich ohne im Soundfeuerwerk unterzugehen.

Wer „Hackers“ nur über eine Dolby Surround Anlage ohne AC-3 verfolgen kann, bekommt ebenfalls ein weiträumiges Klangbild mit tollen Effekten und Bässen, leider fehlt hier etwas die Spritzigkeit und Genauigkeit der Effekte.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Die DVD bietet zwar keine beispielhafte Ausstattung, kann aber mit tollem Bild und gigantischen Sound einen Filmabend so richtig aufleben lassen !

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de