Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  101 Leser online

 
     

Good Will Hunting

Deluxe Edition

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Anmerkung: Vorabmuster, bis zur endgültigen DVD kann sich geg
Review Datum: 23.05.2000
   
Deutscher Titel: Good Will Hunting
Originaltitel: Good Will Hunting
   
Regie:  Gus Van Sant
Darsteller:  Matt Damon , Robin Williams , Ben Affleck , Minnie Driver , Stellan Skarsgärd , Casey Affleck , Cole Hauser
       
Bildformat: 16:9 1,85:1 (anamorph)
Tonformat: Deutsch und Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: -
Kapitel: 28 Kapitel
Laufzeit: 122 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: BMG Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Wild, rebellisch, charismatisch und genial - diese Eigenschaften zeichnen Will Hunting, einen jungen Mann der Bostoner Arbeiterklasse, aus. Obwohl er sich als Hilfsarbeiter durchs Leben schlägt, kann er dank seines überragenden IQ Mathematik-Probleme lösen, die selbst Nobel-Preis-Träger zur Verzweiflung bringen. Als er eines Tages mit dem Gesetz in Konflikt gerät, hat er die Wahl: Gefängnis oder Therapie. So lernt er den College-Professor Sean McGuire kennen, der alles daran setzt, Will gegen dessen Willen in die Gesellschaft zu integrieren.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die Zusatzausstattung ist für eine BMG DVD eher schwach ausgefallen. Es finden sich zwar einige Trailer, z.B. von Dogma, Mr. Ripley und Good Will Hunting wieder, aber Zusatzinfos zum Film gibt es keine. Lediglich einige Filmografien der Hauptdarsteller ist vorhanden. Hier hätte man schon etwas mehr erwartet.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Kurz gesagt ist das Menü ein Geniestreich. So etwas geniales bekommt man nur selten zu Gesicht. Die erstklassigen, mehrfach übereinanderlappenden Animationen und die sauberen Übergänge hätten meiner Meinung nach schon für die Bestnote ausgereicht. Aber es kommt noch schöner, auch die Bedienung und die Übersicht sind beispielhaft, ein großes Lob an den Grafiker der das vollbracht hat.

     
 
Wertung:
  (sehr gut)
     
Bildtest:

Das lupenreine Bild ist sehr farbintensiv und kontraststark. Die Schärfe leidet jedoch unter dem digitalen Rauschfilter, der dass Bild nicht nur sehr weich wirken lässt, sondern auch unschöne Muster in flächige Hintergründe bringt. Insgesamt ein nur durchschnittlicher Bildeindruck.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Die Dolby Digital Abmischung klingt in den wenigen musikbetonten Szenen sehr räumlich und dynamisch. In den überwiegend ruhigen Passagen bekommt man aber jedoch nur wenig zu hören, Umgebungsgeräusche tönen nur aus den Frontkanälen und die hinteren Effektlautsprecher bekommen kaum was zutun. Die Dialoge klingen dafür durchweg sauber und verständlich.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Toller Film, aber nur durchschnittliche DVD. Das Menü hat jedoch einen Oscar verdient.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Matt Damon in der Titelrolle stellt hier sein ganzes Können unter Beweis. In jedem Film ist er anders - so auch hier. Minnie Driver als Skylar ist mit ihrem englischen Akzent einfach entzückend. Der Star des Films ist aber sicherlich Robin Williams, der den Part des Psychiaters mit gewohnter Routine spielt. Die Rolle wurde ihm auf den Leib geschrieben, und prompt wurde er für seine Leistung auch m[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 08/10 lesen>>

   


 

 

Mittelmäßige Bildqualität, kaum Extras und Zwangsuntertitel, das kann kaum noch zufriedenstellen. Immerhin bietet diese DVD aber im Gegensatz zu den US- und UK-Fassungen ein anamorphes Bild. Vielleicht der Grund für den Lizenzgeber, auf Zwangsuntertitel zu bestehen, um Querimporte nach England zu verhindern.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 3/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Das zweite Gesicht

(RC 2 )
 

Der Verwegene

(RC 2 )
 

Ein gutes Jahr

(RC 2 )
 

Eine Frage der Ehre

(RC 2 )
 

Good Advice

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de