Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  115 Leser online

 
     

Good Fellas

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
HD-DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

HD-DVD-Daten:

Review Datum: 25.01.2007
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 15.12.2006
   
Deutscher Titel: Good Fellas
Originaltitel: Goodfellas
Land / Jahr: USA 1990
Genre: Gangster
   
Regie:  Martin Scorsese
Darsteller:  Robert De Niro , Ray Liotta , Joe Pesci , Lorraine Bracco , Paul Sorvino , Mike Starr
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Französisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Englisch (Dolby Digital Plus 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Seastone Case (rot)
Kapitel: 47
Laufzeit: 145 Minuten
TV Norm: 1080p VC-1
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 0
Disk Typ: HD-DVD 30 / Dual Layer
Anbieter: Warner Brothers Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Schon mit 11 Jahren beschließt Henry Hill, sich seinen Platz in der Welt des Verbrechens zu suchen. Mit 13 begibt er sich unter die Fittiche des eiskalten Nadelstreifen Killers Jimmy "The Gent" Conway und lernt die Regeln des Todes. Er steigt durch zahllose Gewalttaten vom Laufburschen zum gefürchteten Profi-Gangster auf. Regisseur Martin Scorcese verfilmte sein Meisterwerk mit dem zweifachen Oscarpreisträger Robert De Niro, Ray Liotta und Oscarpreisträger Joe Pesci. Die US-Kritiker feierten "GoodFellas" als besten Film des Jahres, und er verbuchte sechs Oscar-Nominierungen, darunter Bester Film und Bester Regisseur.

    
HD-DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Wer wissenswerte Hintergrundinfos zum Film sucht, wird bei dieser Scheibe fündig. Gleich drei Filmdokumentationen, mit interessanten Einblicken sorgen mit insgesamt 50 Minuten Spielzeit für gute Unterhaltung. In "Papier ist billiger als Film" wird ein Storyboard mit einigen Filmszenen verglichen, was anhand von sehr oberflächlichen Skizzen teilweise nicht ganz nachvollziehbar erscheint, aber dennoch sehr sehenswert ist. Neben dem HD-Werbetrailer und dem USA-Kinotrailer gibt es für echte Fans noch zwei separate Audiokommentarspuren, die eine mit Cast & Crew, die andere mit Henry Bill und einem ehemaligen FBI-Agenten, namens Edward McDonald.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend - gut)
     
Gestaltung:

Auch bei dieser HD-DVD gibt es ein zuschaltbares "Pop-Up-Menü", welches sich nur während der Wiedergabe aktivieren lässt. Ein unabhängiges Menü gibt es nicht, was zu verschmerzen ist. Die einfache und übersichtliche Menüleiste die auf Knopfdruck ins Bild rauscht, bietet alles was man braucht. Alles geht locker von der Hand, sogar seine persönlichen Lieblingsszenen lassen sich festlegen und später abrufen. Grafisch gibt es allerdings nicht viel zu sehen. Nüchtern betrachtet vollkommen ausreichend!

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Wahnsinn, dass hätten wir nicht gedacht: "Good Fellas" gefällt in allen Belangen. Obwohl das Ausgangsmaterial 17 Jahre auf die High-Definition-Abtastung warten musste, sieht man vergleichsweise nur wenige Verschmutzungen und bekommt ein kontrastreiches, farbneutrales und überaus scharfes Bild geboten. Selbst in dunklen Passagen zeigten sich keine Einbußen, lediglich eine sichtbare Körnung fällt ins Auge. Rauschfilter kamen aber glücklicherweise nicht zum Einsatz, was sich in einer exzellenten Detailschärfe, insbesondere bei Tageslichtszenen äußerte. Die Komprimierung leistet sich trotz einer stattlichen Laufzeit von 145 Minuten keine Schwächen.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Tontechnisch darf man leider keine Wunder erwarten. Der deutsche Dolby Digital 2.0 Track klingt äußert flach und leicht "verbraucht". Dialoge sind zwar sehr gut zu verstehen und klanglich den Originalstimmen (leicht dumpf) überlegen, aber merkt man doch recht deutlich das hier fast zwei Jahrzehnte vergangen sind. Ein räumliches Klangbild stellt sich zudem nicht ein, der gesamte Soundtrack scheint durchweg aus dem Centerkanal zu kommen, nur gelegentlich meldet sich die Frontspeaker-Abteilung zu Wort. Surroundeffekte sind in keiner Form zu hören, auch nicht in der englischen 5.1 Mischung. Insgesamt eine dem alter entsprechend schwache Tonkulisse, die dem Film aber nicht wirklich schadet.

   
 
Wertung:
  (ausreichend)
       
Gesamtwertung:

"Good Fellas" ist ein Film den man auf jeden Fall gesehen haben muss, auf HD-DVD erscheint er hinzu noch mal in einem völlig neuem Glanz. Da auch die Extras gefallen, ist der Silberling auf ganzer Linie zu empfehlen.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Das zweite Gesicht

(RC 2 )
 

Ein gutes Jahr

(RC 2 )
 

Eine Frage der Ehre

(RC 2 )
 

Good Advice

(RC 2 )
 

Good Bye Lenin!

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de