Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  93 Leser online

 
     

Der 13te Krieger

Cine Collection

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 04.09.2000
Verleihfenster: Ja
Im Handel ab: 04.09.2000
   
Deutscher Titel: Der 13te Krieger
Originaltitel: The 13th Warrior
Land / Jahr: USA 1999
   
Regie:  John McTiernan
Darsteller:  Antonio Banderas , Diane Venora , Dennis Storhoi , Vladimir Kulich , Omar Sharif , Anders T. Andersen , Richard Bremmer , Tony Curran , Mischa Hausserman , Neil Maffin , Asbjorn Riis , Clive Russell , Daniel Southern , Oliver Sveinall , Sven Wollter , Albie Woodington
       
Bildformat: Widescreen 2,35:1 (anamorph)
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 5.1 und DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Ja (diverser Beipackzettel)
Verpackung: Super Jewel Case
Kapitel: 18 Kapitel
Laufzeit: 100 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Concorde Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Ein Zufall zwingt den arabischen Poeten Ibn Fadlan, mit zwölf Normannen die Überfahrt übers Eismeer zu wagen, um an ihrer Seite als 13. Krieger ein bedrohtes Wikingerdorf vor den Überfällen sagenumwobener Menschenfresser zu schützen. Nach wiederholten blutigen Attacken gehen die todesmutigen Kämpfer zum Gegenangriff über.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die "Cine-Collection" ist mit folgenden Extras bestückt:



- Goofs (filmische Ungereimtheiten)
- Original Kinotrailer (deutsch, Dolby Pro Logic)
- Bio- und Filmografien, inkl. Interviews mit den Darstellern (deutsch untertitelt)
- Animierte Produktionsnotizen (etwas unleserlich)
- Wikingerfibel und Wikingerzeittafel
- Soundtrack, der 13th Krieger
- Fotogalerie
- 7 Trailer aus dem Concorde Filmprogramm, z.B. 187, Virus, The Million Dollar Hotel
- "Gothic" – Trailer (neues CD-ROM Spiel von Egmot Interactive)
- DVD-ROM Part mit einigen Weblinks und Bildschirmschoner.



Darüber hinaus wird neben der deutschen und englischen Dolby Digital Fassung eine vollwertige (1536 kbps) DTS Spur geboten.

   
 
Wertung:  
     (gut - sehr gut)
     
Gestaltung:

Das Menü könnte nicht aufwendiger gestaltet sein. Alle Menüpunkte sind vollständig animiert und werden von wahnsinnig guten 3D Übergängen begleitet. Die Übersicht wandert dabei keineswegs in den Keller, sondern ist sehr gelungen. Etwas störend ist jedoch, dass sich das Hauptmenü immer wieder aufs neue aufbaut, nach einiger Zeit wird dieser Ablauf nervig. Nichtsdestotrotz soll es daran nicht scheitern, die Bestnote zu erhalten.

     
 
Wertung:
  (sehr gut)
     
Bildtest:

Das Wichtigste ist zugleich die größte Enttäuschung dieser DVD. Der eingesetzte Rauschfilter verursacht verheerende Folgeschäden wie Nachzieheffekte und auffällige Schleier, die besonders in dunklen Szenen das Bild sehr bedeckt. Ebenfalls leidet die Schärfe unter diesen Einwirkungen, besonders Bilder aus der Totalen wirken matschig und unscharf. Erst in Nahaufnahmen wird es wieder akzeptabel. Die Farben wirken blass und verwaschen, ob das filmbedingt oder ebenfalls beim Mastering geschehen ist, vermag ich nicht zu sagen. Der gesamte Kontrast fällt etwas zu dunkel aus, in einigen Szenen kann es schon mal sein, dass man an die Helligkeit seines Fernsehers ändern muss. Positiv ist jedoch die Kompression, Artefakte konnte ich keine ausmachen, ebenso wie auffällige Dropouts oder Kratzer.

     
Wertung:
   (ausreichend)
   
Tontest:

Die tonale Seite dieser DVD ist voll und ganz gelungen. Besonders der DTS Ton hebt sich mit einer etwas spritzigeren Dynamik von den ebenfalls sehr gelungenen Dolby Digital Spuren ab. Die Surroundkulisse ist in allen Fassungen gleichermaßen gigantisch. So was hört man nur selten, in ruhigen, als auch lauten Passagen wird man stets von tollen Effekten umgeben. Die Sprachwiedergabe ist darüber hinaus sehr verständlich. Für Surroundfreunde eine echte Demoscheibe.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Sehr schade, die DVD hätte ein echter Hit werden können, aber leider wirft die Bildqualität die DVD weit nach hinten.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Trotz der leichten Abstriche beim Bild ist diese DVD sicherlich zu empfehlen und sollte in keiner Sammlung fehlen. Die Extras der DVD sind mit viel Liebe zum Detail zusammengestellt und die Story, der hervorragende Ton und die Schauspieler geben einem einen guten Grund, die DVD zu erwerben...[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: N/A lesen>>

   


 

 

So ganz an die bisherige Qualität der Concorde-DVDs aus der Reihe Cine Collection kommt diese nicht heran. Dazu ist die Bildqualität zu enttäuschend und die Extras sind zwar liebevoll zusammengestellt, bieten aber zu wenig Informationen zum Film.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 3/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Der Krieger + die Kaiserin

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 4
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de