Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  96 Leser online

 
     

Gingerbread Man

Gefährliche Träume

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 07.12.1999
   
Deutscher Titel: Gingerbread Man
Originaltitel: The Gingerbread Man
Land / Jahr: USA 1998
   
Bildformat: 4:3 Vollbild (1,33:1)
Tonformat: Deutsch und Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Nein
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 12 Kapitel
Laufzeit: 107 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Layerwechsel bei: 01:23:09 (Std.)
Disk Typ: DVD 9 / Double Layer
Anbieter: Concorde Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Der Anwalt und Frauenheld Rick Magruder trifft auf einer Party die fragile Mallory Doss, verbringt mit ihr die Nacht und wird am nächsten Morgen von Mallory gebeten, sie vor ihrem offenbar wahnsinnigen Vater zu schützen. Trotz der Warnungen seiner Assistentin und eines eingeschalteten Privatdetektivs läßt Magruder Dixon Doss in eine psychiatrische Anstalt einweisen. Da gelingt Dixon die Flucht. Aus dem Jäger Magruder wird der Gejagte. Doch damit nicht genug, denn kurz darauf werden auch noch die Kinder des Anwalts entführt...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Auf der DVD finden sich untertitelte Interviews mit den Darstellern wieder, insgesamt 7 Trailer (einschl. Gingerbread Man) aus dem Hause Concorde, Biografien und Produktionsnotizen und optional die englische Originaltonspur.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Gestaltung:

Das Menü ist insgesamt sehr gut strukturiert und bietet eine gute Navigation. Zudem ist das ganze mit aufwendigen Animation und Hintergrundmusik untersetzt. Sogar die Kapitelwahl ist voll bewegt und wirkt sehr übersichtlich.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Das Bild ist sehr scharf und kontrastreich. Auch die Farben leuchten kräftig, zeigen aber auch in starken Tönen leichte Kompressionsartefakte. Bildrauschen ist aber kaum auszumachen, ebenso wie Dropouts und Filmkratzer. Für einen Vollbildtransfer recht ordentlich.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

“Gingerbread Man“ bietet insgesamt ein sehr räumlichen Soundtrack, der teilweise tolle Effekte und Dynamiksprünge bietet. Auch die deutsche Dialogspur ist sehr verständlich und sauber ins Geschehen gemischt. Wer nur auf Dolby Surround zurückgreifen kann, bekommt ebenfalls einen weiträumigen Klang, der jedoch im Vergleich zur Dolby 5.1 Spur etwas an Dynamik verliert. Filmbedingt aber voll in Ordnung.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Die DVD bietet in allen Bereichen gute Ergebnisse, hier sollten sich mal Firmen wie Buena Vista ein Beispiel nehmen.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

A Man Apart

(RC 1 )
 

Austin Powers

(RC 2 )
 

Cinderella 2

(RC 2 )
 

Das Wunderkind Tate

(RC 2 )
 

Dead Man Walking

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de